Mittelamerikanische Buntbarsche

      Mittelamerikanische Buntbarsche

      Moinsen ihr Lieben, ich habe zwar noch nicht vor neue Fische in mein Aquarium einzusetzen, aber fragen und vorplanen kann ich ja mal.
      Wer hält hier welche Mittelamerikaner und hat vielleicht ein paar Bilder dazu?
      In der Galerie habe ich schon nachgesehen und wunderschöne Thoriychtis (?) von Phil gesehen, hast du die noch und wie sind die so drauf, frage wegen meines restlichen Besatzes?

      Mein Aquarium möchte ich aus körperlichen Gründen nicht umgestalten, Pflanzen rausnehmen ist kein allerdings kein Problem, nur mir gefällt es so, wie es ist...

      Dankeschön im Voraus.
      Liebe Grüße aus dem Norden
      Maggi :howlwink:
      Moin Maggi,
      du suchst konkret einen Cichliden, der mit deinem Wasser problemlos klar kommt, nicht alles umgräbt und mit den Fischen harmoniert. Mittelamerikaner sind nicht per se alles Herychthys, die bei 50+° DGH leben. Viele andere bringen gewisse Nachteile mit sich.
      Die Fische waren Thorichthys maculipinnis, richtig!
      Das kann kein Schnellschuss werden, betonst du ja auch, alleine deshalb, dass ich da jetzt echt gut nachdenken muss. Es ist nicht ganz einfach.

      Du hast Moenkhausia costae, Corydoras eques, Hypancistrus L333, richtig?
      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt
      Moin Maggi,

      mit Deinen doch größeren Salmlern könntest Du Thorichthys schon pflegen.
      Nur mit kleineren Fischen würde das nicht gehen.
      Genau die von Phil genannten Fische habe ich auch gehabt.
      Sehr schöne Fische, aber die haben sich schlimmer vermehrt als die Karnickel. :D
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Moin,
      bei Panzerwelsen sehe ich sie aber keinesfalls und etwa graben werden sie auch hin und wieder. Nicht optimal - zumal auch kein Hartwasserbewohner, wir wollen ja nicht alles über einen Kamm scheren. In Mittelwamerika gibt es wohl unterschiedlichere Biotope als in Südamerika.

      Mir fehlt in dem Becken ein bewohner der Oberfläche und ich vermute, dass beispielsweise einige Aplocheilus lineatus erstens mit dem Wasser klar kämen, gut reinpassen würden und völlig problemlos zu den anderen Fischen passten.
      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt
      Hi Phil,

      da stimme ich vollkommen mit Dir überein.
      An die Buddelei und Pflanzen hatte ich ja schon gedacht.
      Aber an die Corydoras leider nicht.
      Die müssen schon ziemlich groß sein, damit sie nicht gefressen werden, und es besteht die Gefahr, dass dann beide Tiere sterben, weil die Stacheln an den Odontoden sich verhaken können.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Moinsen Phil, die gefallen mir richtig gut die kleinen Asiaten, Danke für den Tipp, dachte erst schon an Guppys, aber die Endler sind zu winzig...
      Dann werde ich beizeiten mal schauen, wo man die kleinen Hechtartigen bekommen kann.
      Aber erstmal bleibt alles so.
      Liebe Grüße aus dem Norden
      Maggi :howlwink:
      Moin Maggi,
      so klein bleiben die nicht und ich denke du musst das Becken richtig gut abdecken!
      Zudem gibt es eine 'hässliche' Goldform aber auch die Naturform, die meiner Meinung nach viel schöner ist.
      Viel Erfolg.
      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt
      Hi Phil,ich habe ja eine Abdeckung drauf, muss dann nur die beiden Lücken vorne dicht machen.Aber was ist beim Wasserwechsel, nicht dass sie mir da raushüpfen?Habe mir beide Sorten angesehen, die natürliche ist auch mein Favorit. Wie Viele nimmt man da? Gelesen hatte ich 1 Kerl und mehrere Weiber...Danke dir!
      Liebe Grüße aus dem Norden
      Maggi :howlwink:
      Hi Maggi,
      bin kein Experte bei den Tieren aber wenn man Imponiergehabe unter Männern sehen möchte ( so als Frau :) ), dann vielleicht 3/3 - bei deiner Beckengröße bestimmt möglich.
      Wer kennt sich mit denen aus? @Hoyzer?
      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt
      :D :D :D

      Maggi wrote:

      Danke Dieter, habe ich natürlich gleich geändert, nun sind die Ärsche wieder Bunt...

      Maggi, ich hätte es ja auch einfach ändern können.
      Habe ich aber bewusst nicht gemacht, weil ich das sehr lustig finde.
      Jeder weiß doch genau, was gemeint ist.

      Bernd wrote:

      und da fragt man(n) sich weshalb die Tiere immer gestresst sind
      Sorry der musste sein

      Bernd, der war richtig gut. :thumbsup:

      pilsen wrote:

      wenn man Imponiergehabe unter Männern sehen möchte ( so als Frau ), dann vielleicht 3/3 - bei deiner Beckengröße bestimmt möglich

      Phil, zu diesen Fischen genau kann ich leider nichts sagen, weil ich dafür nicht weiß.
      Aber ich kann zumindest beraten.
      Ich habe ja 10 Jahre lang Apistogramma erfolgreich vermehrt. Jedenfalls die meisten Arten.
      Aus Mangel an Erfahrung habe ich zunächst einen paarweisen Ansatz versucht.
      Später dann das, wozu einem so geraten wird, nämlich mit einem deutlichen Weibchenüberschuß.
      Geklappt hat alles irgendwann.
      Aber das schönste Verhalten und die tollsten Farben sieht man bei einem Männchenüberschuß.
      Wenn alle um die Weibchen buhlen oder sich gegenseitig drohen, dann hat man einen fantastischen Anblick.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Ich zähl hier mal auf, was mir so ad hoc einfällt, was nicht zu groß wird, von denen man liest, das sie Becken nicht auf den Kopf stelln und andere Insassen "eher" unbehelligt lassen, solange sie nicht Jungtiere führen und nicht zu empfindlich beim Wasser sind (und ungeachtet ob Süd- oder Mittelami).
      Ich kenn jetz aber die Größe von deim Becken nicht genau.

      Panamius panamensis (hier im Forum gibts einen Beitrag dazu)
      zu "Amatitlania nanoluteus" / "Cryptoheros nanoluteus" hätten wir auch einen Beitrag
      Cryptoheros (cutteri, sajica, spilurus, chetumalensis>Beitrag im Forum vorhanden)
      Herotilapia multispinosa
      Amatitlania nigrofasciata
      Laetacara (dorsigera, araguaiae, curviceps)
      Krobia xinguensis
      Aequidens diadema
      Moinsen Tom,
      das Becken ist ein 500 l Becken, 150x50x60 cm LBH.
      Ich habe am Bodengrund genug Fische, daher werde ich dann eher den oberen Bereich besiedeln.
      Die Threads hatte ich auch schon durchgesehen, gab auch einige Buntbarsche die mir zusagten, aber die sind mir zu ruppig und teilweise Pflanzenschänder.
      Trotzdem vielen lieben Dank für deine Mühen!
      Liebe Grüße aus dem Norden
      Maggi :howlwink: