Tobis Aquarien

      Tobis Aquarien

      Hi Leute,

      heute hab ich mal Zeit gefunden um euch meine Aquarien zu zeigen. Durch den Rückschlag hab ich aktuell genau genommen noch 6 Fische. 5 davon sind die Alfaro cultratus NZ, welche aktuell noch am aufwachsen sind und der andere ist ein Farlowella acus, welcher mir einfach ans Herz gewachsen ist und so lange bleiben darf bis er stirbt.

      Viel zu erzählen hab ich sonst eigentlich nicht. Becken hab ich aktuell 3 Stück.

      Mein Holzaquarium - ca. 290 Liter:
      #IMG_4596.jpg

      Beginnen wollte ich der Größe nach von groß nach klein. Also beginne ich mit dem Holzaquarium. Nach dem herben Rückschlag, welcher mich meinen kompletten Besatz gekostet hat, hab ich nun alles wieder hergerichtet für den Neuanfang. Deko besteht wie vorher aus Feldsteinen, Flusskiesel, Ästen aus dem Wald und Sand-Kies-Gemisch als Bodengrund. Rückwand ist von Rockzolid. Leider hab ich bei den Arbeiten den Rückwandfilter zerstört und musste auf einen Außenfilter umbauen. Das Becken wird jetzt über einen JBL CP e1500 gefiltert. War noch von meiner Aquaristik-Vergangenheit im Keller gestanden. Hat nur eine neue Gummidichtung benötigt und läuft wieder wie ne 1.


      Eheim 175 Liter:
      #IMG_4590.jpg

      Das Aquarium hat die Maße 70x50x50cm. Leider bin ich aktuell nicht mehr zufrieden mit dem Maßen. Jedoch fehlt aktuell das Geld um umzubauen (geplant ist es, das Aquarium gegen ein 85x65x40cm Becken zu tauschen). Wird aber wahrscheinlich im Herbst umgesetzt. Das Aquarium ist mit Flusskieseln und Ästen aus dem Wald dekoriert, Bodengrund ebenfalls Sand-Kies-Gemisch. Außerdem ist ein bisschen Hornkraut im Becken, was irgendwann mal den Filtereinlauf verdecken soll. Gefiltert wird über einen JBL CP e900 und einen Eheim classic 350. der Eheim classic 350 ist rein mit Siporax gefüllt. Geplant ist es beim neuen Becken einen größeren JBL vorzuschalten und den Eheim hinter den JBL als Biologischer Filter zu schalten. Aber bis dahin dauert es noch.
      #IMG_4592.jpg#IMG_4594.jpg

      Aufzuchtbecken 25 Liter:
      #IMG_4602.jpg

      Viel gibt es nicht zu sagen, außer evtl, dass hier die Alfaro cultratus NZ schwimmen, aktuell ca. 6-7 Wochen alt. Wachsen gut, sind 5 Stück und sehen auf dem Bild irgendwie kleiner aus als in echt. Gefiltert wird über einen Schwammfilter, gefüttert mit Artemia-Nauplien.



      Aktuell war es das mal. Soll als kleiner Überblick dienen. Besatz steht noch nicht zu 100%, wird aber in ca. 2 Wochen einziehen. Bis dahin, her mit euren Fragen, falls welche da sind.
      Grüße Tobi
      Moinsen Tobi,
      vielen Dank für die Vorstellung deiner Aquarien!
      Wünsche dir, dass der Neustart des Holzaquariums glückt, Rückschläge gibt es ja leider immer wieder, denke du machst das schon.
      Alles Gute für die Aufzucht der Alfaros!
      Liebe Grüße aus dem Norden
      Maggi :howlwink:
      Hey Tobi,
      danke für den Einblick! Das ist super!

      Was ist dir denn mit der Filterkammer passiert? Hast du sie nun komplett herausgerissen?

      Ich find das Maß vom Eheimbecken übrigens total super, so schön kompakt und mit viel Platz. Sieht mal anders aus!

      Ich freu mich, dass du nochmal mit den alten Alfaro zumindest ein schönes und unvergessliches Bild präsentiert hast - nebenan :)

      Ansonsten guten Restart!
      Liebe Grüße Phil
      Hallo Tobias,

      die Becken haben mit ihrer reduzierten Einrichtung (Steine, Holz) eine sehr natürliche Wirkung, die mir gefällt, obwohl ich eher der Pflanzenfreund bin.
      Der Rückschlag, den du hinnehmen musstest war herb, aber wie du an meinem jüngsten Seuchenchaos feststellen konntest, ist man dagegen nie gefeit. Kopf hoch und weiter gehts!
      Wenn das Holzbecken erstmal stabil läuft, ist das sicher eine Schau! Das Format des 70er-Beckens finde ich auch sehr interessant. Meine Zuchtbecken haben ja eine ähnliche Größe und ich schätze vor allem die Tiefe sehr.
      Hat sich schon etwas hinsichtlich des Neubesatzes vom Holzbecken getan?
      Tank sei Dank! :howl:
      Frank

      "Unbegrenzte Wassermassen,
      die sich nie in Ufer fassen"

      (Perla la Gadeon)

      "Wo die Fische prächtig schwimmen
      und Garnelen Bäumchen klimmen,
      wo die Räume überquellen
      voll mit Aquariengestellen.
      Dort möcht ich mein Leben fristen,
      gemeinschaftlich mit Aquaristen."
      Hi Tobi,

      ich finde es auch richtig schön, was Du uns da zeigst.
      Die Einrichtungen mit Steinen und Hölzern mögen auf einige spartanisch wirken.
      Ich halte das für äußerst gut gelungen.
      Jetzt bin ich wirklich gespannt, was darin einmal schwimmen soll.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hi,

      danke für die netten Worte :)

      pilsen wrote:

      Was ist dir denn mit der Filterkammer passiert? Hast du sie nun komplett herausgerissen?


      Das Becken hat ja 70cm Tiefe und ich bin abgerutscht und dann auf die Filterkammer mit den Armen gefallen. Da das ja nur so weiches Bastler-PVC-Zeugs war ist direkt an 2 Kammern einiges weggebrochen. Hätte das niemals mehr dicht nachkleben können und da der Filter ja eh da war, war das die einfachere Lösung. Die Filterkammer wird jetzt quasi als Vorfilter genutzt.

      Das mit den Maßen vom Eheim Becken. Ja, auf der einen Seite ist es echt genial, deswegen damals auch die Entscheidung dafür (auch wenn ich im Nachhinein finde, dass es total übertuert war). Will darin die Panamius panamaensis pflegen und das Becken ist wirklich unterste Grenze dafür, wenn nicht sogar schon etwas darunter. Deswegen der geplante Umbau im Herbst/Winter.

      Zu den Besatzplanungen:
      Das Holzaquarium soll wieder wie vorher besetzt werden. Also Amatitlania nanolutea und Alfaro cultratus. In das aktuelle Eheim Becken kommen dann die Panamius panamensis. Erstmal ohne weitere Bewohner. Aktuell schwimmt da ja sowieso noch der Nadelwels mit drinnen.


      pilsen wrote:

      Ich freu mich, dass du nochmal mit den alten Alfaro zumindest ein schönes und unvergessliches Bild präsentiert hast - nebenan

      Ja, war einfach ein richtig gut gelungenes Bild gewesen. Musste ich mal probieren und hab mitgemacht :D


      Hier mal die Wasserwerte. Gemessen Gestern 6 Tage nach dem letzten WW:

      Holzaquarium:
      pH: 7,6
      KH: 3°dKH
      GH: 6°dGH
      No2: 0,025 mg/L
      No3: 5 mg/L

      Eheim-Aquarium:
      pH: 7,4
      KH: 3°dKH
      GH: 5°dGH
      No2: 0,025 mg/L
      No3: 20 mg/L
      Grüße Tobi
      Servus Tobi,

      man sieht da wirklich deine gestalterische Handschrift in allen 3 Becken und die gefällt mir sehr gut. :dafuer:
      Ist bei den Eheim Becken die Beleuchtung recht weit vorne? Der Hintergrund verliert sich fast ein bisschen in die Dunkelheit hinein und lässt so eine Rückwand auch überhaupt nicht vermissen. :)

      Wünsche dir viel Erfolg beim Neubesatz!
      Schöne Grüße aus Wien

      Benni


      Pro kurzflossige Kampffische und Guppys. Kontra Zuchtformen und Hybriden. Schätzt und erhaltet die Artenvielfalt.
      Hi Benni,

      Es geht eigentlich, die Leiste ist relativ mittig. Etwas weiter vorne als die Mitte. Normal sind das zwei Leisten, die eine hab ich aber aus. Reicht vollkommen die Lichtstärke.

      Hab mal ein Bild von den Alfaro NZ hinbekommen. Leider ist einer spurlos verschwunden, keine Ahnung wo der hin ist. So sind es nur noch 4 leider.
      Files
      • #IMG_4614.jpg

        (51.13 kB, downloaded 3 times, last: )
      • #IMG_4616.jpg

        (79.33 kB, downloaded 3 times, last: )
      • #IMG_4617.jpg

        (32.94 kB, downloaded 8 times, last: )
      Grüße Tobi
      Hi Tobi,

      das Aquarium gefällt mir richtig gut!
      Die Hölzer, die Steine und die minimalistische Bepflanzung, das hat schon etwas.
      Das ist ein tolles Beispiel, wie man ein Aquarium auch zum Hingucker machen kann.

      Der "geduldete" Südamerikaner ist einfach Klasse!
      Farlowella habe ich auch lange Zeiten gepflegt.
      Das sind schon herrliche Welse, wenn man sie nicht gerade zusammen mit Skalaren oder Diskus gehalten werden. Denn bei denen naschen sie schon mal ganz gerne von der Schleimhaut.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hi Leute,

      Am Freitag war ich bei Tillmann gewesen und hab mir neue Tiere für meine beiden Becken geholt.

      Folgendes hab ich mitgenommen aus Duisburg:

      Panamius panamensis 1/1 (Fangort: Rio Parti)

      Amatitlania nanolutea 1/1 (Fangort: Rio Robalo)


      Aktuell leben sie sich gut ein und werden von Tag zu Tag weniger scheu.

      Ein paar Bilder konnt ich auch schon machen:

      P.panamensis:
      #IMG_4684.jpg#IMG_4687.jpg#IMG_4691.jpg#IMG_4692.jpg#IMG_4694.jpg

      A. nanolutea:
      #IMG_4702.jpg#IMG_4706.jpg#IMG_4701.jpg
      mit blitz, und das Männchen schwimmt sobald die Kamera vor ihm ist erschrocken unter den Stein...
      Grüße Tobi
      Hi Tobi,

      na, die Fahrt hat sich ja mal richtig gelohnt!
      Bist Du einfach auf blauen Dunst hin zum Thomas gefahren, oder hattest Du schon vorab mit ihm besprochen, was Du haben möchtest?

      Auf jeden Fall hast Du Dir Fische mitgebracht, die schon jetzt ihr farbiges Potenzial zeigen.
      Ich bin gespannt, wie die weitere Entwicklung vonstattengeht.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hallo Tobi,
      gerade auch die Panamius finde ich farblich super. Bin gespannt, wie die sich entwickeln.
      Tank sei Dank! :howl:
      Frank

      "Unbegrenzte Wassermassen,
      die sich nie in Ufer fassen"

      (Perla la Gadeon)

      "Wo die Fische prächtig schwimmen
      und Garnelen Bäumchen klimmen,
      wo die Räume überquellen
      voll mit Aquariengestellen.
      Dort möcht ich mein Leben fristen,
      gemeinschaftlich mit Aquaristen."
      Hi,

      Käpt'n_D wrote:

      Hi Tobi,

      Bist Du einfach auf blauen Dunst hin zum Thomas gefahren, oder hattest Du schon vorab mit ihm besprochen, was Du haben möchtest?


      Im Grunde bin ich auf gut Glück hingefahren, wusste aber, dass er Anfang Mai beide Arten noch hatte.

      Bin auch gespannt, wie sich die Tiere entwickeln werden.

      Hier noch ein kleines Video der P. panamensis:

      Grüße Tobi
      Hallo Tobias,
      die Panamius sind wirklich wunderschön. Mittelamerika ist zwar so garnicht meine Ecke, aber die Konstellation der C. nanoluteus mit ihren goldgelben Farbtönen und dem Pastellrot der Panama-Buntbarsche ist einfach klasse. Hoffentlich läuft es diesmal besser und du hast lange Freude an den Tieren! Eine kleine Notfall-Apotheke würde ich auf jeden Fall bereit halten. Den Thread hatten wir ja schon, dank Phil.
      Tank sei Dank! :howl:
      Frank

      "Unbegrenzte Wassermassen,
      die sich nie in Ufer fassen"

      (Perla la Gadeon)

      "Wo die Fische prächtig schwimmen
      und Garnelen Bäumchen klimmen,
      wo die Räume überquellen
      voll mit Aquariengestellen.
      Dort möcht ich mein Leben fristen,
      gemeinschaftlich mit Aquaristen."
      Hi,

      wie in der Shoutbox schon erwähnt, haben meine Panamius panamensis abgelaicht. Ich weiß leider nicht genau wann, gehe jedoch von Gestern aus. Das Gelege habe ich heute morgen entdeckt. Es sind über 150 Eier. Mal gespannt wie viele kleine daraus am Ende dann schlüpfen und ich aufziehen kann.
      Leider hab ich aktuell keine "Feindfische" im Aquarium, somit ist das Verteidigungsverhalten nicht wirklich zu sehen. Was man jedoch erkennt ist, dass das Weibchen deutlich dunkler gefärbt ist als vorher und im Gesicht zwischen den Augen eine dunkle Stelle bekommen hat.
      Files
      • #IMG_4772.jpg

        (83.88 kB, downloaded 8 times, last: )
      • #IMG_4773.jpg

        (50.66 kB, downloaded 6 times, last: )
      • #IMG_4782.jpg

        (78.73 kB, downloaded 7 times, last: )
      • #IMG_4786.jpg

        (83.04 kB, downloaded 9 times, last: )
      Grüße Tobi
      Hi Tobi,

      das ist ganz große Klasse, wie schnell diese Fische abgelaicht haben.
      Hast also mit dem Wasser und der Einrichtung alles goldrichtig gemacht.

      Bei einem ersten Gelege fand ich es eigentlich immer egal, wie viel da letztendlich heraus kommt. Die Fische müssen ja üben, und wir müssen durch Beobachtungen lernen. Eine sehr spannende Zeit, wie ich es immer empfunden habe.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hi Tobi,

      freut mich das es wieder so gut nach deinem tiefen Rückschlag anläuft :thumbsup:

      Klasse Tiere und eine schöne Farbenpracht :love: und auch ein sehr schönes Video :thumbup: mach weiter so....

      Ganz ehrlich habe ich mich mit den Mittelami's auch noch nicht befasst..... Glaube da ist noch Nachholbedarf angesagt !!

      Also immer schön weiterberichten und viel Erfolg mit deinem ersten Gelege ;)

      LG Micha
      Tu,was du kannst,
      mit dem, was du hast,
      wo immer du bist.

      Th. Roosevelt
      Hi,

      Käpt wrote:


      Bei einem ersten Gelege fand ich es eigentlich immer egal, wie viel da letztendlich heraus kommt. Die Fische müssen ja üben, und wir müssen durch Beobachtungen lernen. Eine sehr spannende Zeit, wie ich es immer empfunden habe.


      ja bei diesem Gelege ist es mir auch egal, da mir auf Grund von Urlaub, etc sowieso die richtige Zeit fehlt, mich um die Aufzucht zu kümmern, beim nächsten werd ich auf jeden Fall versuchen so viele wie möglich aufzuziehen

      Mic71 wrote:



      Ganz ehrlich habe ich mich mit den Mittelami's auch noch nicht befasst..... Glaube da ist noch Nachholbedarf angesagt !!


      Kann ich nur empfehlen, bei mir fängt da gerade eine riesen Sucht an glaube ich :D


      Es gibt Neuigkeiten, die Larven sind geschlüpft. Die Mutter hat die Larven vom Stein "gepflückt" und anschließen an den vorher vorbereiteten Platz gelegt und bewacht die Larven fürsorglich. Der Vater ist auch öfters dabei, schwimmt aber meistens quer durchs Becken. Eventuell ist das mit Feindfischen anders, wer weiß.
      Für die Larven wurde der gesamte Raum unter dem linken Steinaufbau freigeräumt, bis auf die Glasscheibe. dort ist nur ein Eingang und so kann der Feind nur von vorne kommen, clever gelöst, und selbst für mich von vorne kaum einsehbar, Fotos der Larven nur mit Unterwasserkamera möglich gewesen!

      Hier die angesprochenen Fotos mit der UW-Kamera. Übrigens auch mit die ersten Fotos mit der Kamera, muss mich noch mit dieser auseinandersetzen, damit die besser werden, mit dem Fokus bin ich noch auf Kriegsfuß :D
      Files
      • #P1010016.jpg

        (63.26 kB, downloaded 7 times, last: )
      • #P1010023.jpg

        (79.15 kB, downloaded 7 times, last: )
      Grüße Tobi
      Hi Tobi,

      auch wenn Profis bessere Bilder hinbekommen, so schlecht finde ich Deine gar nicht.
      Man kann doch richtig gut erkennen, was sie da freigebuddelt haben.

      Wenn ich solche Buddelgruben unter Steinen sehe, dann denke ich mir immer hoffentlich passiert da nichts. Du hast ja zum Glück keine richtigen Steinburgen, aber ein wenig Sorge, das herunterfallende Steine das Glas beschädigen könnten, hätte ich immer.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hallo Dieter,

      danke für das Lob :)

      Also durch das freibuddeln kann meiner Meinung nach nichts runterfallen. Die Steine lagen zuerst da, dann kam der Sand. Trotz allem hab ich natürlich immer ein wachsames Auge auf die Steinaufbauten, auch wenn diese vorher auf Stabilität getestet wurden.

      Diese zwei Bilder hab ich vergessen:

      Das Weibchen in Brutfärbung, rechts dahinter beginnt die Bruthöhle:
      #IMG_5091.jpg

      und zum Schluss nochmal das ganze Aquarium:
      #IMG_5080.jpg
      Grüße Tobi
      Echt toll, wie sehr sich die Färbung des Weibchens verändert hat.
      Beim Männchen sieht man das aber nicht, oder?
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hey Tobi,

      die Fische scheinen sich super wohl zu fühlen und da kann ich sie auch verstehen bei dem Aquarium. :thumbup:
      Hast du dann schon weitere Pläne, wirst du die Kleinen bei den Eltern aufwachsen lassen?
      Schöne Grüße aus Wien

      Benni


      Pro kurzflossige Kampffische und Guppys. Kontra Zuchtformen und Hybriden. Schätzt und erhaltet die Artenvielfalt.
      Hallo,

      habe heute Mittag ein bisschen gefilmt. Leider konnt ich noch nicht alles bearbeiten, sodass ich euch nur diese 30 Sekunden zeigen kann, mehr gibt es demnächst wenn ich Zeit dafür habe.




      und noch eime gute Nachricht, auch die A. nanolutea haben abgelaicht. Leider so im linken hinteren Eck, dass man nicht fotografieren oder filmen kann. Aber es sah so aus, dass die Larven gerade am schlüpfen waren. Mal abwarten wann sie durch das Becken geführt werden.
      Grüße Tobi
      Hi Tobi,

      das sieht ja mal so richtig gut aus! :thumbsup:
      Hast Du die Fotos kurz nach einer Fütterung gemacht?
      Die Bäuche der Lütten sehen gut gefüllt aus.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz