Bodengrund

      :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hallo,

      ich grabe nochmal Maggis Thread zum Thema Bodengrund aus - äh - hole in hervor,
      da ich gerade in den Vorbereitungen zur Neueinrichtung meines Gesellschaftsbeckens bin.
      Ich habe mir bei Schicker Mineral den Granatsand Mesh 30/60 bestellt, den ich auch im Aufzuchtbecken verwende. Er ist schon recht fein, aber für kleinere, bodenkauende Buntbarsche und Welse ideal - Phil sagt, er staubt! :D
      Den letzten hatte ich von Seelmann, aber Schicker konnte zu Jahreswechsel schneller liefern ... dachte ich zumindest. Tatsächlich war es ein ziemliches Chaos: Der erste Sack war durch den Transport seitlich etwas aufgerissen und hatte Material verloren, was dann aber mit dem Anbieter problemlos reguliert werden konnte. Ich hatte zunächst nur einen bestellt, weil ich die Qualität und Korngröße überprüfen wollte. Der Sand kam aus Australien: Aufschrift des Sacks "Garnet 30/60". Schön rot, allerdings reagierte er auf Salzsäure, enthält also Carbonate. Angegeben wird ein CaO-Gehalt von 1% (generell sind in Bezug auf die Zusammensetzung immer die Oxide angegeben).
      Die nächsten beiden Säcke kamen dann zeitversetzt, weil einer erneut von DHL beschädigt wurde. Schicker lieferte anstandslos nach. Mit Seelmann gab es den Stress bei meinen zurückliegenden Bestellungen allerdings nicht! Diesmal kam ein Sand aus Indien, Aufschrift "India 30/60", mit einer eher violetten Färbung. Im Aquarium wirkt das dann allerdings wieder recht natürlich. Dieser Sand war gegenüber Salzsäure fast inert, also mit deutlich geringerem Carbonatanteil. Dafür war er allerdings recht schmutzig, so dass ich ihn mehrfach waschen musste. Um die Carbonate zu reduzieren habe ich alle Chargen nun mit verdünnter Salzsäure ausgewaschen, wobei der Sand aus Australien zudem rasch zu einer Gelbfärbung der Lösung führte, d.h. Eisenionen schnell und in hohem Maße mobilisiert werden. Bei dem indischen Produkt war das wiederum nicht der Fall.
      Fazit: Granat snad ist ganz offensichtlich nicht gleich Granatsand! Vor dem Einbringen ins Aquarium werde ich dann auf jeden Fall noch den pH-Wert ermitteln. Bin gespannt!
      Tank sei Dank! :howl:
      Frank (VDA 11/008/0342)

      "Unbegrenzte Wassermassen,
      die sich nie in Ufer fassen"

      (Perla la Gadeon)

      "Wo die Fische prächtig schwimmen
      und Garnelen Bäumchen klimmen,
      wo die Räume überquellen
      voll mit Aquariengestellen.
      Dort möcht ich mein Leben fristen,
      gemeinschaftlich mit Aquaristen."
      Moinsen Frank,
      das ist ja ärgerlich! Ich hatte damals keinerlei Probleme, hatte aber auch bei Seelmann bestellt, wenn ich mich recht erinnere. Der Sand war sauber und staubte nur etwas beim Einfüllen.
      War auch eher lilafarben, aber im Becken sieht es gut aus.
      Bin mal gespannt was du weiter berichtest...
      Liebe Grüße aus dem Norden
      Maggi :howlwink:
      Hi Frank,
      ach schau mal. Das Forum ist mein Gedächtnis. Hier sehe ich, was ich hatte:

      pilsen wrote:


      Ich habe:
      Granatsand Strahlmittel 0,45 – 1,25mm 25kg (Mesh 12/20)
      25kg Aquariensand - Granatsand 0,25-0,50mm (Mesh 30/60)
      Granatsand Strahlmittel 0,18 - 0,25mm 25kg (Mesh 120)


      Siehste, der feinste Sand staubte. also Mesh 120. gerade die Thorichthys, im Grunde mittelamerikanische Erdfresser, staubten mir die Pflanzen damit ordentlich ein. Nun ist er im Asienbecken, weil ich ihn hatte.
      Insgesamt bin ich Fan vom Hornbauchsand. Der ist schön natürlich variabel, etwas dunkler und kostet 3€ 25kg. ;)

      Viel Erfolg mit dem neuen Sand. Ergänzt du den alten, der schon im Becken ist?
      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt
      Hi Phil,
      noch feiner als 30/60 ist dann sicher zu staubig. Ich ersetze den alten Sand vollkommen, alllerdings mehr aus optischen Gründen. Der gröbere hat den Vorteil, dass Pflanzen sehr gut halten, wenn man sie eingesteckt. Ich wollte ggf. noch ein paar Handvoll leicht gröberen Quarzsand untermischen, habe aber Angst, dass die Welse das gröbere Material nach oben würgen.
      Tank sei Dank! :howl:
      Frank (VDA 11/008/0342)

      "Unbegrenzte Wassermassen,
      die sich nie in Ufer fassen"

      (Perla la Gadeon)

      "Wo die Fische prächtig schwimmen
      und Garnelen Bäumchen klimmen,
      wo die Räume überquellen
      voll mit Aquariengestellen.
      Dort möcht ich mein Leben fristen,
      gemeinschaftlich mit Aquaristen."
      Frank,
      sieht dann sehr mäßig aus. Ich hatte Dennerle Deponit drunter. Beim Umzug blieb halt nichts wo es war. hatte aber auch nachgekauft und wieder abgedeckt. Aktuell liegen dort einige weiße TDS-Häuschen herum. Auch nicht schön, aber so ist es nunmal. Natur ist Natur :)
      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt