Selfmade Innenfilter

      Selfmade Innenfilter

      Hi

      Als ich so mit Simon darüber diskutierte, dass ich kein Becken frei habe um meine skalare nach zu ziehen, ist mir eingefallen: das stimmt doch garnicht!

      Zu meiner Vogelspinnenzeit habe ich ein 80x30x40 cm Becken zu einem Terrarium umfunktioniert, indem ich einfach Lüftungslöcher ins Glas gebohrt habe (ja sowas ist mir gelungen) haha

      Das Becken steht nun schon 2 Jahre lang im Keller Rum und ich hab's total vergessen. Heute ist's mir wieder eingefallen und da ich alle Utensilien da habe um das Becken wieder dicht zu bekommen, hab ich am Nachmittag gleich losgelegt.

      Profimäßig hab ich zuerst das noch dreckige Aquarium begutachtet und gesäubert. So faul wie ich vor 2 Jahren war, hab ich nach dem Auszug meiner theraphosa stirmi nicht mehr ins Becken gelangt. Beim Putzen ist mir auch gleich wieder eingefallen weshalb.... Das Becken war noch übersät von unzähligen Spinnenbrennhaaren , die bei dieser Art wirklich fies sind. Gesehen hab ich sie nicht aber beim Putzen dann gespürt hahaha. :D

      Naja auf jeden Fall ging's dann weiter die Löcher wieder zu verkleben. Da ich genügend kleine Glasplatten rumliegen habe und sogar einen Glasschneider (Zufälle gibt's ) hab ich gleich Mal paar "Quadrate" rausgeschnitten. Letztendlich wurden es viele kleine Vielecke und mein Mittelfinger musste leider auch dran glauben, jetzt renn ich mit Pflaster herum (das letzte Pflaster war schon laaaange her :D )

      Mit Silikon draufgeklebt (ja Silikon hat er auch noch Zuhause, heute läuft's haha)

      Sieht voll hässlich aus, aber erfahrungsgemäß sieht man das im Nachhinein tatsächlich fast nicht.

      So weiter geht's, Technik checken. Licht geht noch, sehr gut, Deckel ist da, optimal. Wie filtere ich??

      Ich hab nen schlechten eheim Innenfilter da, paar undichte aussenfilter und nen Luftheber ohne schwamm... Naja egal, ich hab so viel Zeug da irgendwas hab ich schon...


      Beim herumsuchen hab ich die kleine strombetriebene, neu gekaufte, 5 Watt pumpe von balkonteich gefunden . Passt die nehm ich...


      So nurnoch ein Filtergehäuse ... Nix passendes da, zur Abwechslung ...

      Also auf zum Baumarkt inspirieren lassen... Und einen 5 l Trinkwasserkanister für gut befunden.

      Schnell ne Skizze und losgebastelt.

      Front und Seite ausschneiden , Loch für den auslass, (Auslass hab ich auch noch gefunden hahaha) pumpe "fixiert" Filtermatten zugeschnitten (schwarze Filtermatten B) yeah)

      Filter innen gefüllt mit Filtermatten Stückchen, später kommen noch tonröhrchen dazu und ein Stein als Gewicht.

      Schnell zusammengebastelt , Bad eingelassen zum testen... Funktioniert, geile Sache.

      Hier paar Bilder und Video.

      Files
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Aja, fast vergessen :whistling: ;) ^^ :
      - geile Idee und wieder ne echte Jesse Doku mit Wortwitz und Spaß,ich liebe das :thumbsup:
      Und Dein Filterkanister mit Tragegriff muß unbedingt patentiert werden, so geil is der.
      Ein Take-Away Filter zum Mitnehmen und noch dazu gehörg Filtervolumen. Geht's noch besser? Ich denke fast nicht. Schwer zu toppen das Ding, 5 Sterne :thumbsup:

      Das Teil is ein richtiges :habenwollen:

      :thumbup:
      Hi tom

      Ist ein Loewe, teure Teile, wir haben ein älteres Model im Wohnzimmer und einen etwas neueren in der Küche (auf dem Foto). Bild klasse, Ton scheiße, zumindest bei dem "kleinen" in der Küche. Hat leider überhaupt keine Tiefen, müsste man eine Soundanlage mit anschließen. Da waren wir leider alle etwas ernüchtert als wir ihn fertig installiert in der Küche hörten. Man kann zwar bissl was umstellen tontechnisch, aber macht nicht viel Unterschied.

      Und Danke, heute war irgendwie halber Tag unmotiviert und der andere halbe Tag voll motiviert (vermutlich zu viel Kaffee haha) weil ich so gut drauf war, hab ich mir endlich meine eigene Spiegelreflexkamera gegönnt... :D

      Ich find den Filter so an sich auch echt geil, mal sehen wie viel Platz er wegnimmt, aber des Wasser bleibt ja haha :D Das Wort Mobiler Innenfilter, wird mit dem Tragegriff um einiges aufgewertet haha :D

      Das einzige Problem momentan ist, wenn ich die Schwämme hinter dem Plastik lasse, ensteht ein leichter Zwischenraum, wo Fischlarven festsitzen könnten, dem ist aber leicht nachgeholfen indem ich die Filtermatten leicht nach draußen ziehe, damit sie vom Plastik eingequetscht werden, so ähnlich sieht mans beim Video. Wie gut er wirklich funktioniert seh ich erst im Becken, also morgen oder übermorgen, aber für insgesamt 5,50€ (alle anderen Gegenstände hatte ich zuhause) find ichs nen geilen Filter. Bietet auf jeden Fall ne Menge Platz zum bestücken. :)
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Im Ernst jetz? Du antwortest tatächlich auf meinen Ablenkungspost vom Fernseher, der absichtlicher OT Quatsch war ? Ich packs nicht, Du wirst schon so toternst wie unser Swen @Apisto :D , schlaf mal wieder in der Witzkiste ey ^^
      Viel sträflicher is aber noch, dass du dir ne Spiegelreflex gekauft hast, ohne vorher mich und @Greg zu Rate zu ziehen.
      Das geht gar nicht. Was hast jetzt gekauft, wo und wieviel bezahlt?

      Den Filterschwamm nach aussen ziehen hast eh perfekt gemacht, innen anliegen lassen, auf die Idee wär ich gar nicht gekommen. Jeder Fisch findet die kleinste Ritze zum Totquetschen, die können das perfekt :00008862:
      WIe gut das Ding is wird sich weisen, ich denke, wir werdens mitbekommen und ggf. abändern, auf die Doku freu ich mich schon :thumbup:

      P.S. zum Löwe trotzdem noch - wir hatten den gleichen nur als 120cm Kiste mit 40 Kilo oder so. Totaler Kack, liegt im Keller rum. :D Wenn wer nen sauschweren Löwe will, bitte melden.
      Um den OT am Leben zu erhalten. Ich habs mir einfach gemacht, ich hab einfach nach der Kamera gesucht mit der ich bis jetzt immer fotografiert habe, die von der Freundin meines Bruders, eine Sony alpha 58, untere mittelklasse, aber mehr als genug für mich und meine Bilder. Man kann ja noch viel rausholen aus dem Teil, wenn man sich mal damit befasst, weil dazu hat ich eig nie die Möglichkeit, weil die Freundin meines Bruders immer bissl gestresst hat, damit sie das Teil auch immer zurück bekommt (recht hat sie). Da die Kamera doch schon länger am Markt ist hab ich mal für gebrauchte auf Willhaben geschaut und siehe da, ein nettes Angebot in Werfen, also gleich ums Eck. 2x Akku, Ladegerät, Tasche, Objektiv alles dabei für 300€, erst 2 Jahre alt und fast nie gebraucht, da zu groß als Reisekamera, da hab ich nicht mehr verhandelt und bin gleich vorbei und hab sie abgeholt... noch dazu war die Inseratin ne richtig hübsche junge Dame, vielleicht schau ich ja nochmal vorbei :00008084:

      Speicherkarte muss ich mir morgen noch eine kaufen, dann mach ich mal paar Test-Schnappschüsse, wenn Zeit ist (muss ja ein Becken zum laufen bringen ... warum kommt man auf solche Dinge immer erst am vorletzten Tag von seinem Urlaub haha)

      und ich hör euch schon... ja es ist keine wirkliche Spiegelreflex, es ist eine SLT (für mich es selbe, Fokus ist allerdings besser :P )
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Hi Jesse,

      unfassbar für mich, auf welch tolle Ideen viele hier so kommen!
      Dein mobiler Innenfilter gehört da ganz sicher in diese Kategorie!

      5 Liter Fassungvermögen dieses Aquarium sind echt richtig viel.
      Wenn alles richtig funktioniert, dann wirst Du da sehr lange Standzeiten erreichen.

      Aber ich hab noch eine Frage, ein für mich typische Unwissenheitsfrage:
      es gibt ja Kunststoffe, die schädliche Substanzen ans Wasser abgeben können.
      Müsstest Du da mit Deinem Filter irgendwelche Bedenken haben?
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Auf diese Frage hab ich gewartet und ich kann sagen ----> keine Ahnung

      Jedoch vertraue ich einem lebensmittelechtem Wasserkanister sogar eher als dem Plastik das ansonsten so für Aquarienfilter benutzt wird. Noch dazu dürften es wenn, dann relativ geringe Mengen in einem langem Zeitraum sein. Da das Teil in einem Zuchtbecken platziert sein wird (sprich kurzfristiger Besatz, viele Wasserwechsel) habe ich da keine großen Bedenken. Aber in der Tat war das meine erste Überlegung zum richtigen Gehäuse meines Filters. Am liebsten wäre mir was glasartiges gewesen, aber in eine Glasvase löcher zu schneiden, will ich meinen restlichen 9 Fingern nicht zumuten hahah :D
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Jesse, das ist doch schön, das wir da beide an dieses Thema gedacht haben.
      Mir zeigt es wieder einmal, welch ein verantwortungsvoller junger Mann Du bist.

      Du wirst wohl Recht haben, das der Filter bei Deiner Nutzung keine Probleme machen wird.
      Denn daran, das er ja nicht ständig über Jahre in Betrieb sein wird, und das in diesem Aquarium eh viel Wasserwechsel stattfinden werden, habe ich überhaupt nicht gedacht! Aber wofür sonst habe ich euch alle sonst, wenn nicht als guter Teil meines eher schlechten Hirnes? :D
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz