Leporacanthicus triactis L91

      Hey Jesse,

      ich habe den selbst, allerdings die große Variante, ist aber gleich aufgebaut.
      Die linke Matte nur als Filter, der Kasten ist auf dieser Seite komplett geschlossen.

      Allerdings sind mir in dem kleinen Spalt zwischen Rohr und Boden immer wieder kleine Loricaria steckengeblieben und verendet. Daher würde ich dir empfehlen, eine dritte Matte reinzustellen während du die "Filtermatte" reinigst, so kann das nicht passieren.
      Schöne Grüße aus Wien

      Benni


      Pro kurzflossige Kampffische und Guppys. Kontra Zuchtformen und Hybriden. Schätzt und erhaltet die Artenvielfalt.
      Ja okay bei den Loricaria kann ichs mir gut vorstellen das die da nicht mehr rauskommen. Ich werd mir das Teil auf jeden Fall holen. Ein Becken zum außen dranhängen ginge nur bei meinem Welsbecken bei den L600. Werd ich mir für zukünftige Fischbruten aber auch sicher zulegen, so Teile sind echt praktisch.
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Jesse, wenn Du das Teil schnell brauchst, dann musst Du Dich beeilen.
      Denn die Borcherdings machen jetzt bald wohl Ferien.
      Oder sind die schon vorbei? ?(
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Da hast Du zwar Recht, Jesse, aber dafür können in der groben Struktur auch schon mal Larven/Jungwelse verschwinden.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hallo Jesse,

      tut mir leid, dass ich erst jetzt antworte.
      Ich habe die gröbere gekommen, aber mit der feinen Variante machst du sicher nichts falsch. So wie ich dich kenne, nimmst du einmal am Tag Matte durchwaschen gerne für deine Tiere in Kauf. :)
      Schöne Grüße aus Wien

      Benni


      Pro kurzflossige Kampffische und Guppys. Kontra Zuchtformen und Hybriden. Schätzt und erhaltet die Artenvielfalt.
      Hi Benni,

      whats going on with you?
      Jesse will doch auch die grobe Matte nehmen. :D
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hi

      heute schon ist mein Päckchen angekommen :) Sehr schöner Kasten alles funktioniert. Hab die grobe Matte genommen. Hab ja noch ne feine Zuhause, die ich zuschneiden kann. Aber die Feinheit der gröberen Matte passt mir eigentlich ganz gut. Jetzt heißts nur noch warten, bis die 2 dicken loslegen. Sie sind immer noch jede Nacht gemeinsam in der Röhre.

      Hab auch gratis ein Säckchen getrocknete Gammarus und ein Päckchen Gammarus Pellets dazu bekommen. Die Fische sind etwas irritiert, da das Futter nicht absinkt.
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Hier auch mal ein kleines Video, welches ich vor ein paar Tagen gemacht habe. Man erkennt nicht viel, aber das Wesentliche.

      Momentan sieht man die beiden wieder nur Nachts in der Höhle. Auch interessant zu beobachten ist, das die zwei Nachts gemeinsam auf Streife sind. Also auch außerhalb der Höhle sieht man die beiden immer zusammen.

      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Jetzt war länger mal wieder Funkstille aber heute hab ich sie wieder beim turteln erwischt... na wer weiß vielleicht geht da noch was :D
      Files
      • DSC08774.JPG

        (1.61 MB, downloaded 18 times, last: )
      • DSC08776.JPG

        (2.16 MB, downloaded 6 times, last: )
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Auch die werden immer schöner! :love:
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hi

      Mich wunderts ein wenig, dass ich in letzter Zeit nichts über die Rüsselzähne erzählt habe, obwohl so viel los war. Die beiden Welse haben so richtig Gas gegeben mit dem Tunneln, das Weib hatte quasi nie ihre Ruhe weil der Kerl immer hinten nach ist. Dabei wurden die 2 großen Tonröhren von Hannes bevorzugt. Das geht jetzt schon einige Wochen so. Da es so intensive Balzversuche waren, hat es micha ber doch gewundert, dass das Weib nicht zum Ablaichen kommt. Die Röhren wirkten für mich bissl zu groß und da es bereits gute Erfahrungen damit gab, wollte ich mir eine Seiteneinganghöhle besorgen. Das habe ich auch heute getan (danke @HannesAFC) jedoch habe ich mich beim schnellen Wachstum meiner Welse wohl verschätzt und die Höhle war etwas zu eng für die Gesellen. Zum Glück habe ich jetzt vorhin noch beobachtet ob schon ein Wels in der Höhle sitzt. Tatsächlich hat sich das Weib gleich eingenistet aber ich hab sie dabei beobachten können, wie sie es nicht mehr schafft aus der Höhle zu kommen. Dabei hats nur um wenige cm gefehlt. Naja, auf jeden Fall ist mir das so zu riskant, vor allem wenn der Bock von hinten auch noch draufdrückt. Von daher hab ich der Welsdame aus der Höhle helfen müssen, das ist dann etwas besser gegangen als gedacht.

      Jetzt bin ich aber auf der Suche nach einer etwas größeren Seiteneingangshöhle, in der sich die Welse auch drehen können. Nicht so einfach zu finden, vielleicht wisst ihr da was. Hannes hat mir schon einen guten tipp gegeben, wo ich für Sonderanfertigungen anfragen kann. Eventuell mache ich mir auch eine selber, da meine Mutter in einer Schule arbeitet, die einen Brennofen besitzt. Ansonsten wär ich sehr dankbar wenn ihr noch einen Tipp hättet. :)
      Files
      • 5.jpg

        (1.84 MB, downloaded 2 times, last: )
      • 2.jpg

        (1.88 MB, downloaded 3 times, last: )
      • 2.jpg

        (2.86 MB, downloaded 4 times, last: )
      • 2.jpg

        (2.43 MB, downloaded 11 times, last: )
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Echt tolle Fotos, Jesse!
      Und herrliche Farben bei Deinen Welsen!

      Ich hab hier mal zwei Seiten, wo Du mal nach passenden Höhlen fragen könntest.
      Die erste gehört der Stefanie Herz, bei der ich früher sehr viele Höhlen bestellt habe.
      Das, was Du suchst, wird sie nicht fertig herumliegen haben, aber sie kann auch richtig große Höhlen bauen, die sie normalerweise nicht im festen Programm hat:
      laichhoehlen-welshoehlen.de/

      Und die zweite Seite ist die vom Jost Borcherding und seiner Frau.
      Da könntest Du vielleicht sogar tolle Höhlen aus Moorkienholz bekommen, einfach mal nachfragen:
      https://www.nature2aqua.de/product/moorkienholzhoehlen/

      Fragen kostet ja nix, und beide sind richtig nette Menschen!
      Von Frau Herz habe ich gerade erst ein paar Wels-Unterstände und so einige Gurkenhaken erhalten.
      Den Jost kennen eh schon sehr viele, er ist mit seinen ganzen Produkten ja fast auf jeder Aquaristikmesse anwesend.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Beim Suchen einer geeigneten Höhle ist mir jetzt der Anbieter "bachflohkrebse.de" aufgefallen. Die bieten eine Höhle mit 25cm Länge und einem durchmesser von 6,5 - 8 cm, als Seiteneingangshöhle, einmal mit zweiter Frontöffnung die man mit einem Schwamm verschließen kann und einmal ohne.

      bachflohkrebse.de/Aquaristik/W…d2464:cPath35_44_723.html

      Die wäre um ganze 5 cm länger und 1,5 - 3 cm breiter. Ich denke die würde ganz gut passen. Hat jemand von euch eventuell schon Erfahrungen mit diesem shop, was AGB, Impressum, Kontaktdaten und Versand betrifft, scheint dass ja ein ganz ordentlicher Laden zu sein.


      Ich hab auch vorhin versucht eine Höhle zu entwerfen, die genügend Platz bietet, dass sich ein Tier darin auch wenden kann, und bin letztendlich zu einer Art Amphoren-Form gekommen. Das hab ich aber auch erst dann bemerkt als ich die erwähnte Seite durchstöbert habe und diese Amphoren dann gesehen hab. Wäre das eventuell eine sichere Alternative für meine Welse um abzulaichen?


      bachflohkrebse.de/Aquaristik/A…d2285:cPath35_44_104.html
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Hi Jesse,

      manchmal ist selbst für mich Geschwindigkeit keine Hexerei, aber nur manchmal. :D

      Ich habe bei diesem Händler noch nie etwas bestellt.
      Aber ich habe bislang eigentlich nur gute Kommentare gelesen.
      Für ihn spricht wohl auch, das es ihn schon ziemlich lange am Markt gibt.

      Die Höhle mit dem Seiteneingang finde ich gar nicht mal schlecht für Deine Welse.
      Größenmäßig sollte das eigentlich gut passen.
      Ich würde aber trotzdem mal den Jost Borcherding fragen nach einer Wurzelhöhle.
      Wer die einmal gesehen hat, wird ganz sicher begeistert sein.
      Die sehen toll aus, und es ist einfach ein Stück Natur fürs Aquarium.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hi Dieter, was ich eigentlich noch schreiben wollte.

      Ich hab ja im Becken eine Erlenholzhöhle, die ich selber gemacht habe. Ca in den Maßen wie meine Tonhöhlen. Darin sieht man die 2 L91 jedoch so gut wie nie, nur mal wenn beim Fressen der eine den anderen mal wegscheucht. Ansonsten sitzen da meistens die Corys oder Ringelhandgarnelen drinnen. Auch die entwickelt langsam einen seitlichen Eingang (da hab ich beim Bohren gemurxt, und jetzt wo das Holz sich langam abbaut, wird das Loch langsam größer.

      Auf jeden Fall will ich damit sagen, dass (und ich vermute nur) sich das selbe bei Moorkienholzwurzeln abspielen wird. Ich glaube die Tiere sind es eher gewohnt in felsigen Spalten zu sitzen, zumindest habe ich es so dem Welsatlas 2 entnommen. Auch bei einen Norwegischen Welszüchter, dem es inziwschen regelmäßig gelingt die Lepos zu vermehren, sieht man so gut wie kein Holz im Becken, sondern Steinaufbauten. Meine Tiere finde ich zum größten Teil zwischen den Flusskieseln unter der Schieferplatte oder in den Tonröhren. Ausnahme ist der neu entdeckte Platz im oberen Bereich des Beckens, wo zwei verschiedene Wurzeln übereinander liegen und einen Spalt ergeben, darin findet man vor allem das Männchen in letzter Zeit öfters.

      Mit dem norwegischen Züchter hab ich inzwischen auch Kontakt aufgenommen und nachgefragt, was seine Welse zum ablaichen bringt. So sicher ist er sich dabei nicht. Aber er hat einen täglichen kleinen Wasserwechsel, und wechselt pro Woche letztendlich sogar weniger Wasser als ich in letzter Zeit. Seine Zuchtgruppe ist aber auch etwas größer und die Tiere im allgemeinen um einiges größer und älter. Er hat aber auch erwähnt, dass meine jetzigen Röhren eigentlich passen sollten, somal sie diese auch bereits zum tunneln benutzen. Ich seh da momentan sehr viele Möglichkeiten etwas umzusetzen oder auch alles so zu lassen wie es ist und abzuwarten.

      Ich häng mal paar Videos an, wie es bei seinen Lepos aussieht. Ich könnte mir nämlich vorstellen, dass wenn ich seine Verhältnisse imitiere, ich zur Vermehrung der L91 kommen könnte, dafür müsste ich aber die Welse in ein separates Becken geben, zb in eines der 90 l Becken, dort kann dann gezielter und ohne großen Aufwand das Wasser angepasst werden, bzw auch Höhlen und Steine so platziert werden, damit sie der Nachzucht gedacht sind und nicht optisch schön aussehen müssen.








      Auf seinem Kanal findet man noch so einige andere Videos von den L91 vor allem als Larve und als Jungfisch usw... Mich ärgerts ein wenig, dass ich den Kanal erst gestern gefunden habe, obwohl ich schon so oft nach Zuchterfolgen von diesen Welsen auf Youtube gesucht habe.
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Hi Jesse,

      da könntest Du Recht haben mit Holzhöhlen.
      Die schönste Höhle bringt ja nichts, wenn sie nicht angenommen wird.

      So, wie der Norweger es da gemacht hat, sieht es auch richtig gut aus!
      Ein ähnlicher Aufbau wäre ganz sicher einen Versuch wert.
      Was mir aber als allererstes aufgefallen ist, das ist die wohl kräftige Strömung im Aquarium.
      Versuche es doch einfach mal, das bei Dir ähnlich hinzubekommen.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      HI

      Die Strömung hab ich inzwischen eh schon im Becken durch den neuen Innenfilter und ich glaube gerade deswegen haben die zwei auch gleich in dieser Zeit so extrem mit dem Balzen begonnen. Mehr geht auf jeden Fall, aber dann verbläßts mir die Skalare + Sand und der landet im Filter, von daher auch eher eine Angelegenheit die in einem separatem Zuchtbecken einfach umzusetzen wär.
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Hi

      Auch hier etwas neues.
      Da sich herausstellte das meine beiden apistogramma hongsloi zwei Männchen und kein Pärchen waren, haben sich diese auch relativ durchgehend gehetzt. Das hetztende deutliche Männchen starb vor ein paar tagen und somit habe ich mich auch vom anderen hongsloi verabschiedet , da ich keinen Sinn darin sehe dafür extra wieder einen neuen anzuschaffen. Die paar sturi Nachzuchten die in diesem Becken noch waren kommen die Tage ins Haus der Natur und somit wurde dieses Becken frei. Freie Becken gibt's im Hause Jesse nicht, weshalb dieses nun für den gezielten Nachzuchtversuch meines l91 pärchens dienen soll.

      Um alle Daten beinander zu haben:

      Beckenmaße: 90x38x28 lxtxh
      Technik: Mattenfilter mit hmf, Jäger heizstab, hailea Strömungspumpe, weiß-blaue Led Beleuchtung

      Alle Fugen wurden nach dem trockenlegen des Beckens mit Plexiglasstreifen beklebt (mit Aquariensilikon) und auch die paar Kabel des heizers und der Pumpe die ins Wasser hängen wurden mit zurecht geschnittenen Aquarienschlauchstücken vor den Zähnen der gierigen l91 gesichert.

      Als Bodengrund hab ich eine dünne Schicht Quarzsand eingetragen und das Becken mit 2 verschiedenen röhren bestückt.

      Röhre 1: 10-12cm Durchmesser, ca 25-30cm lang, wurde bereits im Gesellschaftsbecken zum tunneln benutzt.

      Röhre 2: ca20cm durchmesser, verengt sich nach hinten, 35-40cm lang, Eingang mit einem Stein zugestopft um das Loch zu verkleinern. Wurde im GB selten benutzt, vermutlich weil das Eingangsloch noch zu groß war.

      Links und rechts der großen Röhre habe ich große schieferplatten angelehnt, so wie es Thorsten Schwede bei seiner neulich gelungenen Nachzucht dieser Tiere erwähnt. Er spricht jedoch davon nur eine Röhre mit einer Schieferplatte zu verwenden. Ich warte erstmal ab welche Höhle bevorzugt wird.

      Gefüllt wurde das Becken vorerst halb mit Wasser aus dem GB und halb mit frischen Leitungswasser.

      Die Temperatur werde ich vorerst auf 27°c einstellen. Wasserwerte dürften momentan bei lw 270 und Ph 6,8-7 sein. (Leitungswasserwerte) , vorerst wird an diesen Werten vermutlich nichts verändert.

      Nach dem Einrichten und befüllen habe ich versucht die Tiere möglichst stressfrei aus dem GB zu fangen. Leider gelingt es mir bei keinem Bewohner in diesem gb wirklich stressfrei etwas heraus zu bekommen. Bei gefahr flüchten die Tiere aus den Höhlen und in die Wurzeln, weshalb fast alle Höhlen und ein Großteil der Wurzeln fürs fangen entfernt wurden. Mit einem langen Stab konnte ich die zwei Welse halbwegs gezielt ins große Netz manövrieren . Das ganze hat in etwa eine halbe Stunde gedauert, also passt's noch. Die Welse wurden gleich ins Becken gesetzt, sie befinden sich momentan im hintersten Eck zusammengekuschelt hinterm Heizer. Ich denke bis zur Dunkelheit werden sie noch keine Höhle beziehen.

      Wie es mit Futter und wasserwechsel intervallen aussieht werde ich in den kommenden Tagen und Wochen noch berichten wenn's so weit ist. Ein Foto vom zuchtbecken stell ich auch noch rein wenn's Wasser nimmer trüb ist.

      Achja die Tiere haben beide momentan eine Größe von ca 20 cm.
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Inzwischen ist das Wasser etwas klarer und ich hab nochmal 20l Wasser gewechselt. Eingependelt hat sichs jetzt bei 27,6°c. Wie erwähnt haben sich die Tiere gleich nach dem Abschalten des Lichts auf Entdeckungstour gemacht und die Höhlen bezogen. Jeder jeweils eine.

      Hier noch ein Foto des Zuchtbecken
      Files
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Hey Jesse,

      das Du es nicht wenigstens noch ein zweites Mal mit den Apistogramma versuchst, finde ich eigentlich sehr schade.
      Sicher, gerade bei noch nicht ausgewachsenen Hongsloi ist die Geschlechterbestimmung sehr schwer, aber dennoch möglich. Ich hätte wirklich noch einmal versucht, an neue Tiere zu kommen. Wenn jemand keine Weibchen einzeln verkauft, dann halt ein Paar. Auch mit zwei Männchen und einem Weibchen wäre das gegangen. Aber klar, so etwas entscheiden kannst nur Du alleine.

      Das Du jetzt gezielt versucht, die L-91 zu vermehren, das finde ich Klasse!
      Die Maße dieses Aquariums sind vollkommen ausreichend.
      Nur würde ich die große Höhle herausnehmen und davor vielleicht noch einen Unterstand aus Schieferplatten basteln.Aber Du bist ja lernfähig und ein guter Beobachter, Du wirst das schon alles richtig machen.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Guten morgen dieter.

      Bei den apistos würden mich in Zukunft eventuell etwas seltenere Arten reizen, die hongsloi sieht man aber dann doch relativ oft. Ich muss aber auch gestehen dass ich mir das Sozialverhalten der kleinen etwas interessanter vorgestellt habe. Aber gut die konnten es wohl nie wirklich ausleben da der eine den anderen sowieso nur in irgendein Loch gehetzt hat.

      Aus welchem Grund würdest du die große Höhle rausnehmen? Ich denke dass gerade diese eher zum zuchterfolg führen könnte, da sich die triactis nicht wie andere Welse in normalen Röhren vermehren, scheinbar muss sich das Weibchen irgendwie drehen und wenden können, dafür wäre in der großen Höhle definitiv der platz.

      Richard Dybdhal der diese Tiere ja erfolgreich vermehrt verwendet selbst gebastelte Betonhöhlen die er selber gegossen hat, die sind relativ geräumig, und haben darin relativ häufig gelaicht.
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Guten Morgen Jesse,

      Apistogramma hongsloi zeigen eigentlich ein interessantes Verhalten.
      Wenn Du aber wirklich zwei Männchen in vielleicht unterschiedlichem Alter hattest, dann machen sie das natürlich nicht.
      Vom Verhalten her sehr interessant fand ich immer den Trifasciata, aber der ist ja nicht so selten anzutreffen.
      Wenn Du irgendwann noch einmal loslegen möchtest, dann können wir uns gerne mehr austauschen.

      Ich finde den Eingang dieser Höhle nicht so gut, Jesse.
      Du hast ihn zwar mit einem Stein etwas verschlossen,
      Ich weiß nicht, ob sich Welse darin wirklich so sicher fühlen, das sie auch laichen werden.
      Der große Innenraum ist natürlich gut.
      Ich bin ja alles andere als ein guter Bastler, aber vielleicht wäre es möglich, den Eingang mit Lehm oder so etwas zu verkleinern.
      Aber versuche es ruhig erst einmal so, wie Du es gemacht hast, vielleicht klappt es ja auch richtig gut.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hi

      Mir war der Eingang jetzt vorerst auch etwas zu groß aber ich hab mir von Richard sagen lassen, dass es garnicht so sehr darauf ankommt. Er meint wenn sie laichen wollen nutzen sie jede Höhle. Er hat mir jetzt auch den Rat gegeben die Temperatur auf 30-31°c hochzusetzen und täglich ordentlich Wasserwechsel zu machen.

      Die Welse bekommen jetzt 2 Mal täglich Granulat damit sie immer was zu fressen haben und vorerst jeden zweiten Tag eine miesmuschel pro Wels. Das Licht habe ich auf Anraten von Richard auch ausgemacht und auch während ich in der arbeit bin, sind die Rollos im Zimmer runter gekurbelt damit es halb düster bleibt und die Tiere keinen Stress empfinden.
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Hi

      Kleines Update zur welsigen Situation. Die 2 haben sich inzwischen gut eingelebt und sind nicht mehr ganz so scheu. Gefressen wird wieder wie die Mähdrescher, so wie ich es von den zweien gewohnt bin. Gestern Abend konnte ich die zwei beim flirten beobachten. Das Männchen stellt den Weibchen wieder etwas nach und wedelt kräftig. In der Höhle hab ich die zwei zwar nicht beobachten können, dafür aber unter der Schieferplatte.
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Nur ums Up to Date zu halten.

      Die Fische haben noch nicht begonnen zu tunneln. Da sich der Dreck nicht optimal absaugen lässt und sich meistens in der Strömungspumpe verfängt habe ich jetzt zusätzlich einen kleinen Innenfilter installiert der nur eine mechanische Funktion erfüllen soll. Für die biologische Filterung sorgt der hmf. Vor die Strömungspumpe habe ich jetzt auch noch einen ausströmerstein gelegt damit das Wasser bissl besser durchgewelzt wird und etwas Luft reinkommt. Die Welse sind nach wie vor sehr verfressen und man kann sie eigentlich immer füttern, was ich auch Versuche zu machen.
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Hi

      Da ein Freund von mir fast seinen ganzen Bestand aufgelöst hat habe ich nun ein paar mehr Fische. Meine alten 2 L91er habe ich auch schon damals von ihm bekommen. Zu meinen zwei sind jetzt nochmals 4 hinzugekommen. Davon je 2 Weibchen und 2 Männchen. Ein Pärchen ist dabei besonders schön durchgefärbt. Das Aquarium dafür ist in der Aufbauphase.

      Hier die Fotos:

      erstmal die Box:

      1.jpg

      2.jpg

      Mann Nr. 1

      a1.jpg

      a2.jpg

      a3.jpg

      a4.jpg


      Mann Nr. 2

      b1.jpg

      b2.jpg

      b3.jpg
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Toll, das Du jetzt mit den neuen Welsen Deine Zuchtaussichten verbessert hast.
      Die beiden Weibchen sehen ja schon ziemlich rund aus. :thumbsup:
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Heute hat sich soeben etwas getan bei meinem Pärchen. Gestern habe ich wieder ein bisschen am Zuchtbecken herum gebastelt. Mir ist aufgefallen dass die Welse sehr ungern die Tonröhren benutzen, weshalb ich den Eingang einer Höhle etwas vom Sichtfeld weggedreht habe und zusätzlich nochmal einen Stein mit einer Schieferplatte davor und daneben hinzugefügt habe.

      Heute morgen schau ich ins Becken und die 2 sind am tunneln, obs jetzt Zufall war oder nicht, weiß ich nicht, jedenfalls scheint der Bock wieder willig zu sein und das Weib ist ohnehin fetter den je. Um den Tieren absolute Ruhe zu gewährleisten habe ich ein Handtuch vor die Frontscheibe gehängt, damit sie von den Aktivitäten im Zimmer nicht gestört werden. Na mal sehen vielleicht klappt jetzt dann bald mal was.
      Files
      • 1.jpg

        (2.4 MB, downloaded 5 times, last: )
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA

      Post was edited 1 time, last by “Manacapuru” ().

      Hi

      kleines Update, da ich mich hier auch schon länger nimmer gemeldet habe. Das separierte Paar hat jetzt die volle Prozedur durch. Ordentlich Futter, Strömung, viel Frischwassser (sogar Osmose), verdunkeltes Becken. Fett wie immer, am tunneln auch, Eier sind keine da.

      Meine anderen 4 haben sich auch zu 2 Pärchen zusammengerottet und tunneln auch. Sprich, 3 tunnelnde L91er Pärchen aber keines laicht haha.

      Ich steh mit meinem Latein am Ende. Bleibt nur noch die Geduld. Bin am überlegen ob ich das große Becken in denen die restlichen 4 L91er sitzen unterteile um den Pärchen jeweils ihr eigenes Revier zu bieten.
      Files
      • 16.10.2018.jpg

        (2.25 MB, downloaded 13 times, last: )
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Hi,
      schönes Foto.
      ganz spontan fallen mir noch zwei, drei Dinge dazu ein:
      1. mal eine ganze Weile links liegenlassen, sprich genau nicht Wasser wechseln und mal in der Brühe ziehen lassen
      2 Auf Tiefdruck warten
      3. Temperaturspielerei

      Aber du hast doch einige Jungs an der Hand, die mit der Welszucht sehr bewandert sind.
      Viel Erfolg weiterhin!
      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt
      Hi Phil

      1. Probiert
      2. Gemacht und sogar Vollmond + Tiefdruck (soll bei einigen funktionieren)
      3. Auch gemacht auf über 30 °C rauf wechsel mit kaltem Wasser. Oder auch unter 30°C und dann rauf mit der wärme. Beides zeigt die gleichen Ergebnisse haha.


      Tja die beißen sich auch schon sehr lange die Zähne aus, was die triactis angeht. Da bin ich privat momentan sogar n Ticken weiter als sie haha :D
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Hi Jesse,

      falls sich die Welse nicht gegenseitig attackieren oder sonstigen Streß miteinander haben, dann würde ich sie nicht separieren. Wenn wirklich mal ein Pärchen loslegen sollte, dann könnten die freigesetzten Phäromone auch die anderen zum Laichen anregen.

      Das beste ist wirklich, wie viel es auch sagt, das Becken einfach mal für lange Zeit außer acht zu lassen. Den Welsen nur Futter anbieten, sonst aber gar nichts mehr machen. So bin ich schon mehrmals von laichenden Welsen überrascht worden.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Mit separieren meinte ich das Becken mit einem lichtrastergitter zu unterteilen, quasi im selben Wasser nur paarweise gehalten. Es kommt nämlich öfter vor, vor allem beim füttern das Tiere aus oder von ihren Höhlen verjagt werden, in denen getunnelt wird.

      Einfach alles stehen lassen is halt irgendwie blöd, weil ich denke dass sich wf so gut wie nur im Herbst und Winter vermehren lassen. Verpass ich dieses Zeitfenster wieder, kann ich wieder ein Jahr warten.
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Hi Jesse,

      ok, das ist natürlich einen Versuch wert.
      Eine gute, wenn auch aufwändige Idee wäre da noch, zumindest die untere Hälfte dieses Gitters zu bepflanzen. Das wäre dann eine Sichtbarriere, die den Welsen noch mehr Sicherheit gibt. Mit Moosen oder Farnen kann man das ja ziemlich einfach hinbekommen.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Ich hab mir so ein Gitter bestellt, in ner Größe wo meiner Meinung nach Preis Leistung passt, ist aber leider um 3-5 cm zu nieder, sprich im unteren Bereich kann ich daher sowieso irgend ne Art Sichtbartiere ankleben, die dann auch als Sockel für das Gitter herhalten soll. Was das genau sein wird weiß ich noch nicht eventuell einfach ein Streifen Filtermatte
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Bezüglich Pflanzen noch. In diesem Becken hab ich's mit Recht großen anubien versucht. Im Gegensatz zu meinem alten Pärchen, schreddern die neuen Tiere mit Vorliebe die Pflanzen, da fliegen dann nur noch grüne fetten herum, ebenso wird die Moorkornwurzel komplett bearbeitet. Eventuell hau ich denen nen kauknochen rein damit die sich abreagieren können
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Heute nach der Arbeit hab ich mich gleich an die Becken gemacht. Der sandige Bodengrund im Welsbecken wurde weggesaugt, die Trennwand hinzugefügt und dann wieder bissl Sichtschutz in Form von Höhlen und Steinen ins Becken gegeben. Die Tiere haben sich nicht wirklich stressen lassen und wenig später gleich ein paar miesmuscheln gefressen. Als bodengrund gebe ich noch etwas Schotter dazu, das ist dann besser als der feine Quarzsand.
      Files
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Schotter wurde miteingebracht. Die Tiere haben wieder getunnelt. Hab die vergangene Woche alles verdunkelt, jeden Tag Wasser gewechselt, die Tiere nicht gestört und nicht gefüttert. Gebracht hats nichts haha. Paar Fotos hab ich aber heute noch gemacht.
      Files
      • 1.jpg

        (2.64 MB, downloaded 5 times, last: )
      • 2.jpg

        (2.55 MB, downloaded 2 times, last: )
      • 3.jpg

        (1.51 MB, downloaded 2 times, last: )
      • 4.jpg

        (2.25 MB, downloaded 2 times, last: )
      • 5.jpg

        (2.45 MB, downloaded 2 times, last: )
      • 6.jpg

        (1.54 MB, downloaded 2 times, last: )
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Jesse, man kann nun mal nichts erzwingen bei der Fischzucht!
      Bleibe einfach weiter am Ball, irgendwann klappt es dann auch.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz