Bach- und Lachgeschichten von und mit Onkel Tom

      Bach- und Lachgeschichten von und mit Onkel Tom

      Hi Leute :)

      einige von Euch wissen ja, daß meine Wohnung einen Garten hat, der an einen Bach grenzt, in den ich auch reinsteigen kann.
      Das sind ca. 30 Meter Länge.
      Gestern hab ich damit beginnen, meine Uferböschung ein wenig um zu strukturieren,
      weil der Bach obwohl er nur zwischen einem halben Meter und einem Meter tief ist durch seine doch relativ hohe Fließgeschwindigkeit meine Uferböschung und somit meinen Garten langsam aber sicher wegfrisst.
      Ich hab deswegen große Steine und runde Pflanzringe mit 48cm Durchmesser reingesetzt
      (schütt ich zum Schluß auch große Steine drauf, damit das natürlich aussieht und man die Betonringe nimma sieht).
      Und momentan hat sich da ein Zwischenraum zwischen Böschung und den Steinen ergeben, der so ca, 10-30cm breit ist und ca. 10-20cm Tief ist,
      wo das Wasser praktisch steht.
      Normalerweise seh ich immer in der Mitte des Baches oder knapp am rand nur Forellen, die vom Fischreiverein jedes Frühjahr ausgesetzt werden und 2 Moante danach schon wieder "geangelt" werden, da sind sie dann 5cm gewachsen... sehr sinnvoll :whistling: ....
      Durch die hohe Strömung konnte ich bis heute noch nie was andres erkennen.
      Heute - in der neuen "beruhigten Uferzone" - ca. 15-20 Stück Minifische mit 5-8cm , keine Ahnung was das war, möglicherweise Babyforellen ?

      FREU :love: :00009069: .......

      ABER und DAS is noch viel erstaunlicher (gut warscheinlich eher nicht aber es is eh ein künstlich jedes Jahr neu besetzter Fischereibach) :

      da hat sich auch eine GRUNDEL im Halbschatten gemütlich zum Sonnen hingelegt. Edit dank @HannesAFC und @Bernd - die "Grundel" is ne Groppe / Kroppe :D
      Ich bin fast umgefallen vor Staunen, hab ich noch nie live gesehen :00009069: :00009069: :00009069:
      Soooo geil.....
      Die Kleine war so ca, 15cm groß , grau wie der Untergrund, gescheckt mit kleinen Punkten.

      Ich bin dann näher und mußte natürlich mit nem Stöckchen mal schaun (man schaut MIT den Fingern ^^ ),
      wie stressresistent oder stur die Kleine ist
      und sie is tatsächlich auch erst nach dem zweiten vorsichtigen Anstubsen an der Schwanzflosse unter dem Stein verschwunden.

      Ich hab Grundeln (also GROPPEN ;) ) im Bach .... :00008040:

      Und ich verspreche hoch und heilig, morgen geh ich mit der Kamera auf die Lauer :thumbup:
      Hey Tom,

      das ist ja mal eine richtig schöne Geschichte! :thumbsup:
      Was würd ich dafür geben, so einen Garten und dazu noch einen Bach zu haben.

      Wasser, egal, wo und wie, ist einfach immer hochinteressant.
      Genieße es, Tom! Wie kann man besser entspannen als auf diese Art und Weise?
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hi Tom,

      sehr geile Aktion. Ich hab auch einen Bach der direkt an unserem Grundstück entlang fließt.
      Da schwimmen im Moment auch jede Menge kleine Forellen rum. Wenn man sich nähert schießen sie wie die irren umher.

      ich war auch mit TobiN letztens an der Iller bei uns und wir haben auch so etwas Grundelähnliches gefangen und angeschaut...total geil was es in unseren Flüssen gibt.
      :D :D :D
      ich brech nieder.... :D
      ich wußte, daß Du kommst (in den Thread)
      aber daß Du echt bei jedem Satz was findest, daß (zumindest) Deine Aufmerksamkeit erregt,
      da brech ich echt grad von der Couch :thumbsup:

      Du bist komplett gaga, Greg :D

      Und jetz schreib gefälligst auch was sachliches dazu ;) , Du kennst Dich doch mit Biotopen aus,
      wenn ne geile Idee kommt, kann ich die auch umsetzen versuchen, is ja alles erst am Anfang :thumbup:
      Moin Tom,

      dann will Lady Gaga auch mal ihren Senf dazu geben ;)

      Ich hab dir mal ne Grafik angehängt.

      Dein Problem ist, dass die Fließgeschwindigkeit zu hoch ist.

      Um das zu ändern gräbst du einfach einen kleinen Nebenstrom, durch den ebenfalls Wasser fließen kann.

      Dann verringert sich die Fließgeschwindigkeit und der Ösi kriegt keine nassen Füße!

      Gleichzeitig kannst du diesen Nebenstrom so einrichten, dass du einen neuen Lebensraum erstellst.

      Dort kannst du ein stehendes/langsam fließendes Gewässer nachahmen, sodass sich dort Fische und andere Tiere ansiedeln, die nicht so viel Strömung vertragen.

      Du kannst an diesem Nebenstrom dann auch Sachen testen. Du kannst ja verschiedene Untergründe verwenden und Abschnitte unterschiedlich gestalten, um die dortige Fauna beobachten zu können und um gucken zu können welche Regionen von wem bevorzugt werden.

      Ob das ganze rechtlich erlaubt ist, weiß ich nicht.

      Einen Gregmarcsupergeil interessiert sowas aber auch nicht ;)
      Files
      • Bach.jpg

        (165.5 kB, downloaded 16 times, last: )
      Moin Tom!

      Klasse Geschichte! So einen Bach hätte ich auch gerne! :thumbsup:

      Die Idee von Greg klingt gut wenn sie sich umsetzen lässt! Da könntest du dir wirklich ein eigenes, vielschichtiges Biotop bauen :dafuer:
      Wäre sicherlich ne hochspannende Sache! (und wahrscheinlich genauso arbeitsreich das umzusetzen :whistling: )
      Grüße aus Moers!

      Lennart
      Moin Zusammen,

      sehr geil Tom, da kippt man vor Neid gleich vom Stuhl. Ich hätte auch sehr gerne einen Bach direkt vor meiner Haustüre bzw. an meinem Grundstück aber was nicht ist, ist nicht :cursing:

      Ich bin schon tierisch gespannt auf die Fotos und freue mich auf selbiges.

      Bzgl. der Idee dort einzugreifen bin ich echt hin- und hergerissen. Auf der einen Seite finde ich es super spannend dort einzugreifen und z.B. dem Vorschlag von Marc zu folgen auf der anderen Seite halte ich jedoch recht wenig davon in die Natur einzugreifen und sich diese zum eigenen Gefallen umzuformen.

      Spannend wäre es auf jeden Fall unter veränderten natürlichen Gegebenheiten sich selbst ein Biotop zu formen. Jedoch hat auch jeder Eingriff seine Folgen. Wie die rechtlicher Komponente hierbei aussieht kann ich nicht beurteilen.

      Darüberhinaus bleibt die Frage ob das schaffen eines Nebenarmes eine ruhigere Zone schafft oder aber die Fließgeschwindigkeit sich auf beide "Arme" verteilt und in Summe verlangsamt.
      VG
      Sascha
      Hi Ihr drei,

      @HannesAFC - sehr coole Info, Hannes, danke ! Muß ich gleich mal googeln, ob das so was gewesen sein könnte !!

      @Greg - sehr coole Idee, Marc, eigentlich total supergeil - leider is mein Garten dazu aber viel zu klein, er hat nur 200qm und die sind nochdazu wie ein L geformt, also keine rechteckige Fläche und mit einem Höhenunterschied von 1 Meter noch dazu.
      Das wird also zu wenig Grund sein, um da einen Abstecher reinzuschneiden, der dann so breit ist, dass er auch stabil bleibt und nicht weggewaschen wird.
      ABER - ich hab im Gartenteil vor meiner Terrasse ja vor, einen Teich anzulegen (im nächsten Jahr) und an dieser Stelle sinds dann ca. 10-15 Meter bis zum Bach und DA könnt ich mir vorstellen, dass ich eine ab- und aufsperrbare Verbindung zum Bach anlegen könnte, sodaß erstens der Wasserwechsel immer gegeben ist und ich das BAchwasser hab, besser gehts ja nicht und das aber Fische im Teich nicht da rausflutschen können.
      Den Plan wie das dann gehen soll, geb ich dann an Euch ab ^^
      Is aber noch laaange nicht so weit, weil :kohle:

      @Hoyzer , ja Lennart, der Bach war mit ein Grund, warum ich das Ganze damals (2000) gekauft hab und der Wunsch, mein Domizil an einem Bach zu haben, war auch gleichzeitig der Grund, warum ich da von 1992 weg bis 2000 gesucht hab um was Geeignetes (und Leistbares) zu finden .
      Leider spielt Dir aber ein Bach auch viele viele Unannehmlichkeiten in den Weg.
      Gesetzeslage in Österreich zB. - EIn Gewässer, Fluß , See, Bach, das an Dein Grundstück grenzt, gehört immer jemandem.
      Das Gewässer DARF ausdrücklich Dein Grundstück "zerstören" (zB. so wie bei mir mit dem Grundwegspülen).
      Der Gewässerbesitzer (privat oder Gemeinde) MUß SICH NICHT darum kümmern und kann auch nicht haftbar dafür gemacht werden.
      Der Grundstücksbesitzer DARF aber NICHT künstlichen Grundstücksschutz anbringen (Betonmauer, Holzwand, Balken, Stämme, Pflanzringe ;) ) und er MUSS sogar "einheimische" Steine verwenden, als 300Kg, Böschungssteine/Flußsteine.
      In meinem Fall in Salzburg wären das "Konglomeratsteine" , ich dürfte nicht mal billige Kalksteine verwenden, weils die in meinem Abschnitt nicht natürlich gibt. Konglomeratgestein kostet aber das vierfache eines Kalksteines.
      Das Ganze gilt auch, wenn es sich um einen künstlich angelegten Bach handelt, so wie bei mir, mein Bach ist vor 300 Jahren vom Fischereiverein künstlihc angelegt/abgezweigt wirden von einem größeren Bach, sozusagen als Nebenarm, der sogar künstlihc per Wehr geregelt wird. Dennoch darf ich nichts künstliches als Grundstücksschutz anbringen.
      Schon verschärft oder ?
      Ich machs jetzt mit den Pflanzringen, weil das die einzige Möglichkeit ist, überhaupt etwas verändern zu können, weil ich nur über ein anderes Grundstück Zugang zu meinem Garten hab und da könnt ich nihct mit nem Bagger rein, den ich für die 300Kilo Flußsteine aber bräuchte. Die Pflanzringe kann ich einzeln reintragen.
      Und da die Pflanzsteine künstlihc sind, werd ich die, wenn ich fertig bin, mit mittleren bis größeren Konglomeratsteinen, die ich mit der Schubkarre noch tragen kann, zuschütten, bis man die nicht mehr sieht.
      So entstehen dann auch Überhänge und Schattenzonen und Spalten und Nischen für die Fauna und Fische.
      Und ganz als letztes pflanz ich da dann Gewässer/Uferpflanzen an, Schilf, Rohrkolben und alles, was es gibt und EUCH einfällt :thumbsup:

      @Garkeen - ^^ Sascha, Du hast grad geantwortet, während ich das Obige grad geschrieben hab, also hast jetz auch gleich die Antwort auf Deinen Post :D
      Hey Tom,

      ich weiß zwar nicht, wie die gesetzlichen Vorgaben hier bei uns sind, aber eure Regelung ist da schon hammermäßig!

      Das alles würde ich ja voll verstehen, wenn es sich wirklich um ein natürliches Gewässer handelt, da sollten auch keine unnatürlichen Veränderungen gemacht werden, aber in einem künstlich angelegten Bach? Das ist schon ein Wahnsinn!

      So ein Bach, der am eigenen Grundstück vorbei fließt oder sogar durch das eigene Grundstück, ist schon eine ganz tolle Sache. Da hat man ja immer etwas zu beobachten.

      Aber ich kann auch von einem anderen Beispiel berichten:
      wir haben mal einen Urlaub in Tirol gemacht, in einem wunderschönen Ferienhaus.
      25 Meter hinter dem Haus floß ein Bach, aber was für einer.
      Das war ein richtig reißender Wildbach! Und der war so laut, das man nachts sogar manchmal die Fenster schließen musste, sonst hätte man nicht einschlafen können. :D

      Trotzdem war das ganz toll, und wenn ich auf Dauer so wohnen könnte, dann wäre das einfach ein Traum.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hier sind mal die ersten Bilder, hab ich vor 2 Stunden gleich nachm Aufstehen gemacht.

      Ich hab auch schon 2 Helfer, wie Ihr sehen könnt, Pippi und Maya :D ...
      In dem kleinen Wasserstreifen zwischen den Pflanzringen und der Böschung waren die Jungische und die Kroppe (wenns eine war).
      Heute war da leider nix zu sehen, ich werd das aber öfters kontrollieren und wenn sie da ist, steh ich bereit mit der Kamera :D
      Files
      • garten2.jpg

        (658.91 kB, downloaded 13 times, last: )
      • garten3.jpg

        (638.2 kB, downloaded 11 times, last: )
      • garten4.jpg

        (666.46 kB, downloaded 8 times, last: )
      • garten5.jpg

        (664.4 kB, downloaded 9 times, last: )
      • garten6.jpg

        (649.13 kB, downloaded 9 times, last: )
      • garten7.jpg

        (546 kB, downloaded 10 times, last: )
      • garten8.jpg

        (743.39 kB, downloaded 11 times, last: )
      • garten9.jpg

        (555.71 kB, downloaded 11 times, last: )
      • garten10.jpg

        (735.35 kB, downloaded 9 times, last: )
      • garten11.jpg

        (784.73 kB, downloaded 11 times, last: )
      Die Planung vorher :D ....

      Die ganzen Äste da sind übrigend rund ein Dittel, den Rest hab ich schon zerkleinert und weggeschafft X/
      Files
      • garten1.jpg

        (651.94 kB, downloaded 9 times, last: )
      • garten12.jpg

        (568.56 kB, downloaded 9 times, last: )
      • garten13.JPG

        (719.25 kB, downloaded 8 times, last: )
      • garten14.jpg

        (758.35 kB, downloaded 8 times, last: )
      • garten15.jpg

        (592.16 kB, downloaded 8 times, last: )
      • garten17.jpg

        (615.2 kB, downloaded 10 times, last: )
      • garten18.jpg

        (738.88 kB, downloaded 10 times, last: )
      • garten19-Puppi.jpg

        (744.88 kB, downloaded 10 times, last: )
      • garten20.jpg

        (752.27 kB, downloaded 9 times, last: )
      Tom, auf diesen Fotos kann man richtig sehen, welch schwere Arbeit Du da geleistet hast!
      Meine volle Anerkennung, das ist einfach gigantisch!

      Aber sag mal, für den Bach habt ihr einen ganzen Sack voller Vorschriften.
      Bei Bäumen scheint das aber anders zu sein. Dürft ihr da so ohne behördliche Genehmigung einfach ran?
      Oder hast Du das nach dem Motto "Wo kein Kläger, da kein Richter" gemacht?
      So würd ich es hier machen, denn wer zu viel fragt, bekommt auch viel zu viele dämliche Antworten.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Das sind nur Weiden, Dieter und die sind alle von mir selber gepflanzt.
      Das is wohl eher als Strauch zu sehen als als Baum. Bei Bäumen ists bei uns genaus wie bei Euch.
      Allerdings würd ichs so halten , wie Du schreibst, ich würd so nen Baum bei mir über Nacht "löschen" :D
      Oder ich kill ihn auf natürliche Weise in einem halben Jahr mit Kupfernagel und Kupferkabel ... :whistling:

      So... die nächsten 30 Pflanzringe und 40 Gittersteine sind grad gekommen....
      Zeit zum Ausladen :( ;(

      Bis später Jungs (nicht in alter Frische dann..... ^^ )
      Armer Kerl! Deine Arme und Schultern und Dein Rücken tun mir jetzt schon Leid.
      Und das ist ganz ehrlich gemeint!
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hoyzer wrote:

      Abseits dessen: Deine Terasse gefällt mir, schaut gemütlich aus (Beweisen ja auch deine Mitbewohner^^)

      Danke - UND : es gibt immer Kaffee und was zu essen da auf der Terrasse :D .....

      (UND GSCHEITES BIER, wie das Plakat IN DEUTSCHLAND da beweist :thumbsup: ..... )

      So, 20 neue Pflanzringe a' 48Kg und 20 Betonrandsteine zu je 25Kg sind im Garten :00008040: bin alle .....

      Jetz gehts erstmal zum Gassi...... wiedermal bis später ^^
      Files
      • BIER.jpg

        (527.23 kB, downloaded 7 times, last: )
      • Pflanzringe1.JPG

        (731.68 kB, downloaded 8 times, last: )
      Das nächste Kapitel is jetz, die richtige Befüllung für die Pflanzringe zu finden.
      Gar nicht so leicht....
      Runde Kiesel geht nicht, die reiben sich zuwenig aneinander und rutschen dann irgendwann bis zum Boden durch und versinken im weichen Untergrund, weil sie so rund sind, hab ich heute gelernt.
      Es müssen also "gebrochene" unregelmässig eckige Steinchen her.
      Jedes Kieswerk nennt sie anders, da drehst durch, wennst dann am Telefon erklären willst, was Du möchtest und keiner von den Hirten hat Bilder in ihren Homepages, sodaß man mit'n Finger draufzeigen könnte :cursing: ...
      Und damits ganz geil wird, müssen die auch noch ne bestimmte Größe haben, nicht kleiner als 7cm aber auch nicht größer als 10cm, weil sonst zuwenig im Pflanzring platz haben und die Zwischenräume zu groß werden, also zuwenig Gewicht drauf/drin is.
      Oh Mann .... 8|
      Also brauch ich gebrochenes Kieselzeugs in Korngröße 70-100 (wird in Millimeter angegeben, das Zeug)
      Und dann brauch ich das gleiche Steinzeug nochmal aber als große Steine, die so groß sind, daß ich sie grad noch gut tragen kann.
      Wieder was Schönes zum Erklären am Telefon :rolleyes: ... ooaaahhhhhggrrr....
      die kommen dann vor die Pflanzringe im Wasser und werden dann so hoch von mir aufgetürmt, daß sie dann auch auf den Pflanzringen liegen.
      Dann sieht man von den Pflanzringen nix mehr und es is so richtig unregelmäßig und mit Schattenzonen, ruhigen Zonen und Nischen und Unterständen.
      Hoffe, daß das so funktioniert, wie ichs mir vorstell.
      Wird nochmal so ca. 6 Tonnen/Kubikmeter von diesem Schotter werden und ca. 3-4 Tonnen von den großen Steinbrocken.
      alles auf meim Parkplatz dann... und wer trägts rein ? .. THOR :S X/
      Da wird einem ja schon vom Lesen schwindelig! :cursing:
      Aber gut durchdacht ist es, das muß man Dir lassen, Tom.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Käpt'n_D wrote:

      Aber gut durchdacht ist es, das muß man Dir lassen, Tom.

      Dieter, hab ich jemals irgendwas gemacht, ohne daß ich das vorher behirnt hab, bis ich Kopfweh hab ? :rolleyes: ^^
      Deswegen muß ich ja soviel essen, weil mein Hirn soviel Kohlehydrate verbraucht :D

      @Bernd und @HannesAFC - Jungs, ich hab jetzt endlich Eure Kroppe oder auch Groppe (beides gilt) gegoogelt und zwei Bilder gefunden, wo MEIN Fisch im Bach genauso aussieht wie diese 2 Bilder, die eine Kroppe zeigen.
      Es is also definitiv eine Kroppe, was ich da gesehen hab und was ich da im Bach hab.
      Was mich umso mehr freut, weil ich grad gelesen hab, daß die Kroppe (Groppe) ein bedrohter Fisch ist, Fisch des Jahres 2006 war und ein Fisch ist, der sauberstes und sauerstoffreichstes Wasser benötigt.
      Er ist vornehmlich in Forellengewässern zu Hause (und mein Bach ist ein für Forellen angelegter Bach), also passt auch das vollkommen dazu.
      Und es zeigt, wie sauber mein Bach ist :00008040:

      Aber das Beste - ich hab ja gestern gesagt, da schwimmen lauter Babies rum
      - heute hab ich wieder die Babies gesehen (natürlich ohne Kamera :00008862: ) und das waren eindeutig Baby-Kroppen :thumbsup: ,
      das heißt also, sie fühlen sich da so wohl, daß sie dort einen Platz gefunden haben, an dem sie sich vermehren

      - was will man bitte mehr, wenn es sich um eine bedrohte Tierart handelt ? :00008040:

      Also, danke, Ihr 2 Fischgurus, ganz lieben Dank für den Tip mit der Kroppe, freut mich echt riesig.

      Hier is das Bild, so sieht meine im Bach auch aus, nur is meine grau gesprenkelt, weil bei mir der Untergrund grau is.
      Files
      • Kroppe.jpg

        (1.07 MB, downloaded 18 times, last: )
      Hey Tom,

      ich hab mir das Tierchen auch mal anzeigen lassen, und ich kenne die Art sehr gut. Aber nur im unangenehmen Sinne.

      Mein Opa und mein Vater waren begeisterte Angler. Was haben die beiden immer geflucht, wenn sie wieder so einen Fisch an der Angel hatten. Die haben jeden Köder so vorsichtig abgebissen, das keiner was gemerkt hat, und so haben die beiden eigentlich immer nur den Haken gebadet. :thumbsup:

      Sie nannten den Fisch aber immer nur Kaulbarsch oder auch Rotzer, weil er beim Abmachen vom Haken fürchterlich geschleimt hat. Und beide haben diese Fische damals sofort abgetötet, weil sie in solchen Massen vorkamen, das der Laich anderer Fische kaum noch eine Chance hatte. Da sieht man, wie sich die Zeiten ändern.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Dieter, ich glaub, da verwechselst das Fischlein jetzt - wenn Dein Opa und Dein Dad ihren Fisch Rotzer oder Kaulbarsch genannt haben, dann is das eigentlich beides (!! ) eindeutige Bezeichnung für diesen Fisch hier, der definitiv nicht diese Groppe ist - Kuck hier mal, DAS is der Rotzer oder auch Kaulbarsch >>> mueritzeum.de/de/natur_erleben…/ansicht2/d/ft/kaulbarsch
      Hallo,

      ich meine auch das dieter da was verwechselt.
      ich angle seit 30 Jahren, eine kroppe hatte ich erst einmal am Haken. Das war bei uns an der Lammer. Ein top salmoniden Gewässer. Früher hatten wir die Kroppe auch als Köder benutzt. Die sind ein Spitzenköder. Heute machen wir das nicht mehr, sind schließlich geschützt.

      grüsse
      hannes
      Hey Hannes und Tom,

      ihr habt beide Recht, ich habe den Fisch verwechselt.
      Ich hab die Beschreibung in Wikipedia gesehen, dort den Namen Rotzkopf gesehen und deshalb gedacht, das wäre der Fisch, der so viele verzweifeln ließ.

      Das es aber ein ganz anderer ist, finde ich im Nachhinein sehr gut. So ist sicher, das meine Vorgängergenerationen keinen bedrohten Fisch abgemurkst haben. :thumbsup:
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      N'Abend,

      Super geil das du die Racker bei dir im Bach paddeln hast!
      Würde ich auf jeden Fall beobachten,ob sie da bleiben.
      Ich bezweifle aber dass sie bei dich hoch geschwommen sind um zu wachsen,die werden sicher da bleiben.

      Und @Dieter,mach dir da mal keine Sorgen.
      Ich kenne wohl kaum ein Angler der das schon mal nicht gemacht hat.
      Seis versehentlich oder aus Frust oder oder oder...

      Ukelei z.B. stehen unter Naturschutz.
      Weiteres erspar ich mir/euch :D

      @Tom,wenn du aber Groppen in dem Bach hast wirst du wohl nicht viele andere Fischlein sehen.
      Sag,hast du schon STichlinge oder Bachforellen erspähen können?
      Die Groppen haben nun mal nen Großmaul,und fressen dann auch gern mal was größeres,lebendes. ;)

      einen Nebenarm des Bachs zu buddeln würde ich so wieso nicht machen.
      Erstens ist mir das viel zu anstregend,zweitens könntest du dadurch umso schneller dein Grundstück verkleinern,wenn nicht gerade was anderes buddelst,und drittens,weil der Bach doch eh schon künstlich ist.
      Falls du dein Rücken noch mehr vergewaltigen willst,frag die Besitzer bzw. pächter des Baches ob du das darfst.
      dann aber würde ich am Anfang des Nebenarms ein Gumpen(=vertiefte Stelle im Bach) ausheben.
      Dort ist nämlich meistens die Strömung viel ruhiger,wenn der Bach nicht seine 10m/s fließt.
      Oder aber nen großen Stein am Anfang.
      Hinter den Steinen sind auch oftmals ruhige Zonen,und dass sollte sich,da an der Seite so gut wie fast kein Wasser vorbei kommt,dann sich sehr weit so fortsetzen.

      Villeicht hat sich das aber auch schon erledigt,hab die letzten Beiträge nicht mehr soo genau gelesen :saint: :whistling:
      Mit freundlichen Grüßen Nikolas aus dem Saarland :google:
      _________________________________________________________
      Here's to Alaska,here's to the people,here's to the wild and here's to the free! :howli:

      Baenschigreg wrote:

      Villeicht hat sich das aber auch schon erledigt,hab die letzten Beiträge nicht mehr soo genau gelesen
      Du wieder :whistling: ^^
      Dann lies' mal fleißig, Niko, dann hast Du die Antwort auf Deinen Post auch gleich :D
      Wobei Deine Antwort perfekt is, nur so nebenbei, aus Deinen genannten Gründen laß ich das nämlich sowieso und habs gleich verworfen.

      Aber damit Du noch ne Info zu Deinem Post kriegst - ja da schwimmen Forellen drin, es is ein Fischereibach extra für Forellen, die sie da jedes Jahr einsetzen, so mit 20cm und schon 2 Monate danach wieder rausangeln beginnen, was mich sehr an der Intelligenz von meinen ganzen Fischern/Anglern die hier bei mir sind, zweifeln läßt ^^
      N'Abend,

      Nee bin zu faul,kennst mich doch :D
      KÖnnte der zweite Greg sein :saint:

      Ich meinte kleine Forellen,also der Nachwuchs der großen.
      Tom,das passt alles so normaler Weise darf ab einem bestimmten Maß die Fische nicht mehr zurück setzen,aber Leute die was im Kopf haben wissen,das ein 45cm großer Rogner in den Bach,nicht in den Topf gehört.
      Das ist schon richtig so,Zuchtforellen sind dazu da,mehr oder weniger.
      Mit freundlichen Grüßen Nikolas aus dem Saarland :google:
      _________________________________________________________
      Here's to Alaska,here's to the people,here's to the wild and here's to the free! :howli:
      Heiho... momentan such ich noch nach den passenden Steinen, um die Pflanzringe ab zu decken und der Regen treibt mich nicht grad in den Garten raus ^^
      deswegen hab ich die letzten Tage genützt, um Krimskrams zu kaufen, den ich noch für die kommenden Arbeiten an meinem Miniprojekt benötige... hier mal ein kleiner Auszug daraus...
      Kartoffelharke um im Bach besser werken zu können ....
      Bollerwagen um die Steine und den Sand dann von A nach B zu bekommen ohne wieder tagelang flach zu liegen
      Akkubohrer weil meiner natürlich grad jetzt gestorben ist
      Multisäge weil .. die einfach geil is und ich immer schon haben wollt :rolleyes:
      Baumsäge, weil meine alte für dieses Projekt doch zu klein is ||
      Files
      • kartoffelharke.jpg

        (2.25 kB, downloaded 69 times, last: )
      • Bollerwagen.jpg

        (31.42 kB, downloaded 9 times, last: )
      • Akkubohrer.jpg

        (6.2 kB, downloaded 3 times, last: )
      • Bosch.jpg

        (5.64 kB, downloaded 2 times, last: )
      • baumsäge.jpg

        (9.08 kB, downloaded 9 times, last: )
      Genau wie ich, unser Tom!
      Wenn man mal keinen Bock zu nichts hat, dann schaut man halt ins Internet nach Dingen, die man brauchen kann (oder halt nicht). Das sieht dann immer sehr wichtig aus, dabei wollen wir doch nur unsere Ruhe, oder, Tom? :thumbsup:
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      ..... und nachdem sie mich gefragt hat, gings heute auch weiter,
      mein Tagespensum is für heute erfüllt, ich lieg jetzt mit Diclachexal auf der Couch ^^ ...

      200x150x150 , so in der Art sollt dann schlußendlich die ganze Böschung ausschaun... mehr oder weniger....

      obenrum die ganzen runden kleineren Steine hab ich da nur mal draufgeschmissen, damit sie nicht in der Wiese rumliegen.
      Was dann letzendlich oben drauf kommt, weiß ich noch gar nicht.
      Files
      • Bach1.JPG

        (141.27 kB, downloaded 8 times, last: )
      • bach2.JPG

        (124.02 kB, downloaded 5 times, last: )
      • bach3.JPG

        (110.48 kB, downloaded 2 times, last: )
      • bach4.JPG

        (109.92 kB, downloaded 7 times, last: )
      • bach5.JPG

        (148.04 kB, downloaded 8 times, last: )
      • bach7.JPG

        (119.3 kB, downloaded 8 times, last: )
      • bach8.JPG

        (152.13 kB, downloaded 8 times, last: )
      • bach9.JPG

        (165.9 kB, downloaded 8 times, last: )
      • bach10.JPG

        (180.66 kB, downloaded 8 times, last: )
      Oh je, Tom! Wenn man das sieht, dann kann man verstehen, warum Du gut eingesalbt auf der Couch liegst.

      Aber es sieht schon wirklich gut aus, was da geleistet wurde. :thumbsup:
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hi Sascha,

      ja, unter diesem kleinen Haufen sind jetz 8 Pflanzringe drunter.
      2 Reihen am Boden a' 3 Stück und da drauf dann 2 die direkt an der Böschung sind, sodaß kein Wasser zwischen Böschung und Pflanzringe kann und somit keine Erde mehr weggespült werden kann.

      Die Pflanzringe selber sind mit Schotter gefüllt und da drauf dann Teicherde.
      Da es im Ring eigentlich keine Strömung mehr gibt, sollte die Erde da relativ gut geschützt sein und bleiben, bzw. durch den Ring gar nicht mehr rauskönnen.

      Für die nächsten Ringe versuch ich aber Lehm oder Lehmerde oder Ton oder irgendsowas günstig zu bekommen,
      das wär dann noch unempfindlicher gegen Ausspülung.

      Ich weiß nur noch nicht genau, was ich da überhaupt suchen muß im Internet und schon gar nicht weiß ich, wo ich das bekomme, bzw. eventuell sogar geliefert bekomme.
      Hier gehts ja um ein paar Kilo mehr als in meinen Beetle oder ins Cabrio passen :D
      Das sieht ja wirklich schon nach was richtig Gutem aus!

      Da kann man schon jetzt sagen, dass sich die Schufterei gelohnt hat bzw. die weitere auch lohnen wird :thumbup:

      Und neben dem praktischen Nutzen des ganzen Unterfangens wird das ja auch optisch was her machen! :)
      Grüße aus Moers!

      Lennart
      Morgen Tom,

      Deinen Rücken wollte ich nicht haben.

      Wird Zeit, dass Dieter und ich mal wieder zu Besuch kommen.

      Es ist ja Grillzeit und würde sich ja anbieten. Das Bier im Bach gekühlt und schon fühlt der Bub sich wohl.
      Grüßle Chris :D


      Wer Rechtscheibfehler findet, darf sie gerne behalten.
      :D Das Magistrat (bei euch Landratsamt) war gad mit 2 "Beamten" da, einem Landschaftstechniker Dipl.Ing.blablabla und einem Gesetzeshüter Dr. jur. blabla.....

      Nach 10 Minuten stiller Beschau haben sie mich gefragt, ob ich Fischer bin oder sonstwas mit Fischen oder Naturverbau zu tun hab, weil das Ganze, also mein "Musterabschnitt" ,
      so "dermaßen vorbildlich gestaltet ist", wie sie es sich eigentlich immer gerne wünschen würden
      aber nur in den seltensten Fällen zu sehen bekommen :D

      Hab ich gesagt, "nö, ich bin kein Fischer aber Biotopaquarianer" :D :D

      Da hamms blöd gschaut und meine 3 Aquarien auch gleich begutachtet und den Mund offen gehabt ^^

      Jetz darf ich auch die Sitzgelegenheit in meiner Böschung ausgraben und ebenerdig auf einem Niveau mit dem Bach machen und im Bach die Betongittersteine auslegen und mit Schotter zuschütten,
      um im Bach ordentlich gehen zu können, ohne ein zu sinken.

      Und wo ich die "für mich passenden" (tragbaren) Böschungssteine günstig herbekomme,
      schreiben sie mir auch noch :00008040:

      Und das beste :
      sie verdonnern den Bachbesitzer jetzt nach meinem Einwand, wie gefährlich das Betreten des Baches ist,
      zum kompletten Ausräumen des Baches von den ganzen Altlasten,
      wie Waschmaschinen trommeln und Autoreifen und Kochtöpfen mit scharfkantigem Rand,
      damit "wir Bachanrainer" da endlich drin gehen können, ohne uns zu verletzen. :D

      "Weils nicht sein kann, dass der Bachbesitzer/Betreiber nichts tun muß aber der Bachanrainer nichts tun darf .."

      Voller Erfolg auf ganzer Linie grad eben, ich mach mir jetz 'n Radler auf :thumbsup:
      Hey Tom,

      na, wie geil ist das denn?
      Das ist ja wirklich ein Erfolg auf ganzer Linie.

      Hoffentlich bekommt jetzt der Angler, der Dich angeschissen hat, auch noch ordentlich was auf den Deckel. Das würd ich solchen Denunzianten wirklich mal wünschen.

      Jetzt bin ich erst recht richtig gespannt, wie es da bei Dir weiter geht.
      Du hast ja jetzt richtig freie Hand, genial!
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz