Geophagus Haltung

      HI,
      ich habe 2Jahre lang Geophagus parnaibae und Sveni´s gehalten und mehrfach erfoglreich vermehrt.
      Beide in eigenem Becken und als Beifische nur Welse. Wassertemperatur 28Grad und PH Wert immer um
      die 6,5.

      Irgendwann habe ich gemerkt das nach jedem großen WW mit kühlerem Wasser das Balzverhalten richtig in Schwung gekommen ist.
      Gefüttert habe ich nur Lebendfutter. Nie Flocken oder sowas.
      Cu
      FirstOne :00000436:
      Hi Jürgen,
      ich hab die Geophagus sp. Tapajos Red Head. Lochkrankheit konnte ich bei denen noch nicht feststellen und das Aufzuchtbecken hatte relativ sicher unter 27°C. Bei denen ist Ablaichen und erstes Junge führen auch in mittelhartem bis hartem Wasser gelungen.
      LG Sebastian
      Hallo Jürgen,

      halten kannst Du die Geophagus bei diesen Temperaturen auf jeden Fall.
      Ich würde aber, vorzugsweise im Sommer bei eh schon höheren Temperaturen, für 6-8 Wochen auf 28/29°C erhöhen.
      Eine auch in der Natur vorkommende Änderungen, dann müssten sich Deine Fische eigentlich richtig wohlfühlen.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Hey Jürgen,
      grundsätzlich gibt es natürlich verschiedene Gebiete und Umweltbedingungen. Gerade Geophagus altifrons kommen ja in den größeren Strömen vor, die recht dauerhaft 28-30°C bieten, also temperaturstabil sind. Ich ziehe gerade einige Tiere in 25+°C auf, andere sitzen in 27°C.
      Beobachten konnte ich aber, dass der Kerl immer dann anfing zu balzen, wenn die Temperatur um die 30°C betrug. Sprich: Altifrons sind wohl eher wärmeliebend. Das gilt wohl für die Mehrzahl der 'echten' Geophagus'.
      Dem Parana-Sveni machen hingegen höhere Temperaturen eher etwas zu schaffen.
      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt
      Hey Jürgen,
      ich selbst würde mir nie und nimmer Geophagus altifrons für 50€ das Tier zulegen. Ich ziehe da lieber kleine Tiere auf. Das ist vielleicht Geschmackssache.
      Kann das aber verstehen, wenn man im Becken größere Fische schwimmen hat, die Jungfischen die Entwicklung nicht zugestehen könnten.
      Altifrons sind ja nix Besonderes....

      Im Zweifel schaust du dir an, ob es klappt und wie sie sich wohlfühlen. Aber den Preis erzielst du nicht wieder, wenn du sie verkaufen möchtest, fürchte ich.
      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt
      Preis finde ich auch nicht ohne. Hast du mal in Ebay Kleinanzeigen geschaut was da so angeobten wird.
      Lässt du die Gruppe so klein oder hast du noch vor aufzustocken? Geophagen zeigen in einer großen Gruppe
      erst ihr richtiges "Familienleben" bis sich die Pärchen zum laichen separieren. Und da sollte genug Platz sein für die
      anderen zum ausweichen. Die sind nämlich nicht zimperlich wenn es um´s Revier verteidigen geht.
      Cu
      FirstOne :00000436:
      Hallo Jürgen , alter Guppyzüchter ! Gruß in die Nachbarschaft - alles Gute für 2021 ! Wünsche dir viel Freude
      mit deinen neuen / alten Tieren :00008040: Gerne dann auch mal Bilder, Danke.
      Euch einen fischigen, lieben Gruß aus Greven, Claus :00000441:
      Hallo Claus
      Guppyzüchter? Alt,was hast Du den geraucht. :00008084:
      Ja auch Dir alles alles gute für das neue Jahr,und bleib gesund.
      Und neue Tiere habe ich noch nicht.Weißt Du eigentlich das Deine gute Bekannte aus Laer(Anja glaube ich heißt sie)bei Kreimer´s Gartencenter arbeitet,in der Fischabteilung.
      Mfg Jürgen

      New

      Guten Abend, mein Lieber ! Das war ein Scherz !!! Da arbeitet Anja aber auch schon länger... Die hatte früher mit
      ihrem Mann und Hunden ein Geschäft in Münster / BLUBB - Bunte Barsche / Tanganjika-See, herrliche Fische..
      Halte die Ohren steif und die Fische im Wasser :thumbup:
      Euch einen fischigen, lieben Gruß aus Greven, Claus :00000441: