Wer kann von seiner Erfahrung mit Kugelgelenk-Strömungspumpen berichten?

      Wer kann von seiner Erfahrung mit Kugelgelenk-Strömungspumpen berichten?

      servus....
      ich möchte ein Becken neu aufsetzen, Maße sind 120x50x60. Die Filterung ist gebohrt, hinten links, drunter ein Topffilter mit Vorfilter (denke ich nun mal...).
      Ich habe mir überlegt, wie ich den Dreck vom Boden in die linke hintere Ecke bekomme,
      es wird ein Asienbecken mit vielen Pflanzen (also das alte Interieur zieht in das neue Becken um).
      Da ich zwei Flossensauger pflege und Farlowellas, möchte ichdenen ein bisschen Strömung bieten, welche im Moment über den Filterauslauf kommt, also oben.
      leider ist die Grundfläche ja nicht so ....
      aber ich versuche das Beste daraus zu machen...nun kam mir die Idee, in einer Ecke runde Steine zu stapeln und darüber eine Strömungspumpe,
      ich habe damit keine Erfahrung,
      1) was haltet Ihr von der Idee und
      2) was habt Ihr für Erfahrungen mit den 360° Grad Pumpen,
      hier exemplarisch....

      amazon.de/Forever-Speed-Str%C3…u%2Caps%2C178&sr=8-7&th=1

      Ich stelle mir zwei Schwimmzonen vor - oben die Nicht-Farlowellas, Flossensauger, auf dem Boden dann eben diese und die anderen Bodenbewohner (sterbais, ein Red Bruno, den ich eh nie sehe).

      PS:
      Vorgestellt habe ich mich 2017.
      Hi Klark Kent :D
      generell: is ne super Idee.
      Meine two Cents dazu in Reihenfolge:
      1:Es gibt immer wieder Leute, die sagen, eine Strömung kann nie stark genug sein.
      Das teile ich überhaupt nicht. Jeder Fisch oder jede Art mags anders. Ich hab in allen Jahren mit Strömungspumpen keinen Fisch gehabt, der in der stärksten Strömung stehen wollte, alle wichen aus.
      Kommt halt auf den Fisch an. Deswegen mein erster Punkt: ich würd die Schwächste nehmen, die dir den Mulm nich raufzieht. Wirst du warscheinlich probieren müssen.
      2: die billigen Strömungspumpen können lang halten, können aber auch mal nach einem Jahr schlapp machen (auch vom gleichen Anbieter).
      Gleiches gilt für teure nahmhafte Hersteller :whistling: ;) , rechne also gegen, wieviel Billigedu für eine teure bekommst und überleg, was dir besser scheint.
      3: Saugnapfsystem wird nicht lange kleben bleiben und dich dann wahnsinnig machen.
      Überleg dir rechtzeitig VOR Einsetzen, wie du die festmachst, dass sie dauerhaft hält ( Orcakleberpünktchen oder so ;) .... ) oder nimm gleich welche mit Magnet an der Aussenseite, die halten.
      4: je nach Tiefe der Befestigung und Stärke der Pumpe schafft sie es vielleicht noch: Ich hatte einen Plastiggrat rausgeschnitten und da dann einen Luftschlauch reingepfriemelt, der bis nach oben aus dem Wasser reichte (OHNE Knick/Biegung wieder nach unten ! und mit dem Endstück von Luftschläuchen, damits nicht laut ist)
      Damit hatte ich dann in der Strömung einen richtigen Ausströmereffekt. Die Welse liebten das. Kannst du ausprobieren, wenn du Lust hast und die Pumpe eben stark genug ist, die Luft an zu saugen.
      Hallo aus dem Münsterland ! Wie heißt du denn eigentlich mit richtigem Namen ?? Wäre sinnvoll, Danke !
      Der Chef hat mal wieder die richtigen Sätze gétroffen :thumbup: Ich selber hatte über viele Jahre eine mittlere Tunze
      mit MAGNET innen und außen, Super Sache ! Die hat auf jeden Fall ihren guten Job gemacht. Es gibt aber auch viele
      andere gute Marken. Ein Jeder muss eben seine Erfahrungen machen, viel Erfolg mit dem Becken !!
      Ps. Hin und wieder dann die Pumpen Welle reinigen....
      Euch einen fischigen, lieben Gruß aus Greven, Claus :00000441: