600l Asien Fließgewässer - aktuell: Besatzaufstockung

      600l Asien Fließgewässer - aktuell: Besatzaufstockung

      ;Hallo Leute,

      Nun ist es soweit, Becken Nummer eins meines Kellers ist vorstellungsreif.

      Maße: 200x80x40 (LxBxH)

      Filterung: 3-Kammer-Innenfilter bestückt mit Siporax, Filterschaumstoff, Hel X und Filterwatte

      Beleuchtung: 2x 20Watt Led-Fluter

      Weitere Technik: Tunze 6045

      Einrichtung: mittelkörniger Kies, Basaltsteine

      Bepflanzung: Javafarn, Javafarn “windeløv“, Cryptocoryne undulata “broad leaf“, Cryptocoryne indonesii, Cryptocoryne becketti, Hygrophila corymbosa, Hygrophila pinnatifida, Javamoos, Bucephalandra “wavy green“

      Besatz: Garra flavatra WF, Dawkinsia assimilis WF

      Es soll ein typisches asiatisches Fließgewässer darstellen, auch wenn indische und burmesische Gewässer eigentlich nahezu pflanzenlos sind. Somit ist es eigentlich ein hybrid aus Western Ghats Geröllhalde und Sri Lanka Cryptocorynenbach ^^
      Beheizt wird das Becken über die Raumtemperatur, sodass Ca 22 Grad herrschen. In Zukunft soll der Besatz noch leicht ergänzt werden, auf meiner Liste steht noch die Glühkohlenbarbe und die für diese Beckengröße prädestinierte S.denisonii.

      Statt Fotos erstmal ein Video, die Barben sind einfach zu schnell :D

      Files
      Grüße aus Moers!

      Lennart

      Post was edited 2 times, last by “Hoyzer” ().

      Guter Start,
      jetzt muss es sich einspielen, dann wird es super!
      Hab die Tage 3cm Garra flavatra im Laden gesehen, toll gefärbt - hmmm! Super Fische!
      Dann freue ich mich schon tierisch auf einen Besuch bei dir :)

      PS: Hast du Neopren Armlinge? 22°C - bitter kalt! :)
      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt
      Hi Lennart,
      bei mir wuselt auch noch eine einsame Garra flavatra. Interessante Tiere. Das Scape gefällt mir, wenn sich die Cryptocorynen erst ausgebreitet haben wirkt das bestimmt klasse. Bei den Temperaturen hätte ich wahrscheinlich eine Gruppe Channa pulchra eingesetzt - ach, wie schön ist es zu träumen!
      Tank sei Dank! :howl:
      Frank (VDA 11/008/0342)

      "Unbegrenzte Wassermassen,
      die sich nie in Ufer fassen"

      (Perla la Gadeon)

      "Wo die Fische prächtig schwimmen
      und Garnelen Bäumchen klimmen,
      wo die Räume überquellen
      voll mit Aquariengestellen.
      Dort möcht ich mein Leben fristen,
      gemeinschaftlich mit Aquaristen."
      Hi Lennart,

      das Aquarium und auch die Fische gefallen mir gut.
      Ich stimme Frank zu, die Ausbreitung der Cryptocorynen würde dem Aquarium gut zu Gesicht stehen.
      Genau so wie ein Trupp farbenprächtiger Barben.
      Aber Du machst das schon, davon bin ich überzeugt. :thumbsup:
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hallo, Lennart ! Wünsche dir einen tollen Sonntag. Ziehe meine weiße Mütze !!! Das schaut einfach
      nur KLASSE aus. Wünsche dir viel Freude mit deinen Tümpeln. Berichte dann auch gerne weiter...
      Grosses Kino :thumbsup: Claus.
      Euch einen fischigen, lieben Gruß aus Greven, Claus :00000441:
      PHallo Leute,

      Ja richtig wirken wird es erst wenn die Pflanzen richtig gewachsen sind, Ziel ist es, dass zumindest weite Teile zur Cryptocorynen Wiese werden und der Javafarn darf auch die ganze Wurzel mal einnehmen :)

      Ich bin bei der erstbepflanzung aber immer recht geizig, möchte lieber die pflanzen wachsen sehen anstatt direkt alles voll zu setzen (was mir auch einfach zu teuer ist ^^).

      Gestern haben die Garra glaube ich erste Laichabsichten gezeigt... die kleinste würde giftgrün und wackelte vor der größeren auf und ab und ließ nicht ab von ihr... das wäre mein Highlight, wenn sich die Kerlchen extensiv vermehren ließen, genug Spalten sollten die Geröllaufbauten hergeben :)

      Ach Phil, ihr südamerikaner und eure Wasser Temperaturen :D
      22 Grad... das ist doch muggelig. Im großen werden die tanganjikas die gleiche temperatur bekommen. Die duboisi ziehe ich schon seit Jahren bei Raumtemperatur nach, im Sommer wird's den Jungs schnell zu warm :p

      Ich muss mich aber korrigieren, die Thermometer in den aquas zeigen gut 23, Tendenz etwas mehr. Ich gucke aber meist nur auf das Raum Thermometer und die Luftfeuchtigkeit ^^
      Grüße aus Moers!

      Lennart
      Hallo Leute,

      das Becken läuft bislang hervorragend, auch die typischen Neueinrichtungs-Kieselalgen halten sich bis jetzt sehr in Grenzen.

      Trotzdem werde ich den Pflanzenbesatz noch etwas aufstocken und habe mir Hygrophyla corymbosa als schnellwüchsige Algenbekämpfung bestellt.
      Dazu kommt noch Hygrophyla pinnatifida, die ich aufgrund des interessanten Aussehens einfach mal ausprobieren möchte.
      Javamoos, um zumindest eine Möglichkeit zur extensiven Vermehrung der Dawkinsia zu erhalten und eine Bucephalandra für eine dunklere Ecke auf den Wurzeln :)

      Die Dawkinsia schießen förmlich in die Länge, für mich eine der schönsten Barben schlechthin. Immer aktiv, dabei nicht hektisch, außer beim Füttern, da rauscht der Trupp wie Bluthunde durchs Becken und spürt noch das letzte Flöckchen auf :D

      Die Garra flavatra sind so medium unterhaltsam. Die kleinste ist non stop unterwegs, immer vorne wenn man kommt und fast zahm. Die mittlere pendelt zwischen dritter Filterkammer und Aquarium, die große bewohnt seit Wochen die dritte Kammer und hat augenscheinlich keine Lust auf mehr ^^ Daraus resultierend ist im Aquarium auch mehr oder weniger nur ein Algenvernichter am Werk. Und der Zwerg hat mit den Maßen natürlich einiges vor der Brust :D

      In die erste Kammer werde ich nun auch hier die Tage das Hel-X einsetzen, zuviel biologische Filterung geht nicht und die Arten stehen ja auf richtig frisches Wasser. Dazu kommt dann noch ein Packen SMB fürs Gefühl ;)

      Edit:
      Wo ich mir oben das Bild anschaue...Mei hat sich das Becken doch schon mehr verändert als ich dachte. Wenn mans jeden tag sieht fällt es nicht so auf. Ich mach nachher ein neues :)
      Grüße aus Moers!

      Lennart
      So hier das aktuelle Foto :)

      Alle Pflanzen sind schon ganz gut gewachsen, der windeløv favafarn leidet aber momentan etwas unter den Kieselalgen, da kommen die Garra nicht drauf.

      Hel X und SMB sind nun im Filter. Heute wurden die neuen Pflanzen versendet. Die Dawkinsia wachsen jeden Tag :D
      Files
      Grüße aus Moers!

      Lennart
      Hi Lennart,

      auf dem Foto gefällt mir dieses Aquarium schon richtig gut.
      Aber Du hast schon recht, ein paar mehr Pflanzen könnte das Becken noch gut vertragen.
      Besonders gut gefällt mir auch die Lichtstimmung.
      Sieht das nur auf dem Foto so gut aus, oder ist es tatsächlich so schön?
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Moinsen Lennart, es schaut wirklich toll aus, wie Dieter schon schrieb, etwas mehr "Salatbeigabe" wäre noch schöner, aber die Garras mögen glaub ich keine Kieselalgen, haben sie damals bei mir auch verschmäht woraufhin sie im Gartenteich gelandet sind...
      Liebe Grüße aus dem Norden
      Maggi :howlwink:
      So die neuen Pflanzen sind seit gestern gesetzt, nun heißt es abwarten, Tee trinken und dem ganzen bei der Entwicklung zuschauen :)



      Dieter, ich denke im Video erkennt man die Lichtstimmung besser als auf dem Foto oder? :)

      Grüße aus Moers!

      Lennart

      Post was edited 1 time, last by “Hoyzer” ().

      Hi Lennart,

      stimmt, im Video kommt das Licht noch besser zur Geltung.
      Es sieht zwar sehr hell aus in diesem Aquarium, aber die Farbwiedergabe ist richtig schön.
      Eine leichte Braunfärbung wäre da vielleicht sogar noch etwas schöner.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hallo Zusammen,

      Da ich mal was anderes als mein Heim und einmal die Woche Edeka sehen musste... habe ich heute TT spontan einen Besuch abgestattet :)

      Bei rum kamen, zwischen ein wenig plaudern mit Sicherheitsausrüstung, sieben Sewellia lineolata, die jetzt schon emsig durch das für sie wohl riesige Becken streifen ;)

      Werde in kürze das ganze mal wieder im Video festhalten!
      Grüße aus Moers!

      Lennart
      Hi Lennart,

      Du hast schon komische Ideen, das Alltagsleben mal zu ändern. :D
      Aber auf jeden Fall war das eine gute Idee.
      Beim Thomas gibt es immer etwas zum Anschauen, und ein wenig Plauderei mit ihm macht immer Spaß.
      Das Du jetzt bei Flossensaugern gelandet bist, finde ich toll.
      Ich habe diese Fische zwar noch nie gepflegt, lese aber alles, was mit denen zu tun hat, richtig gerne.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hi Lennart,

      diese Zwerge gefallen mir jetzt schon richtig gut.
      Es scheint ihnen ja bei Dir zu gefallen, so munter, wie sie da herumwuseln.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hallo Zusammen,

      kleiner Zwischenbericht:

      Bei den Garra gab es Verluste... und direkt zwei aus drei und innerhalb kürzester Zeit. Zuerst wurde die mittlere G. flavatra immer dicker: Bauchwassersucht (ob jetzt die "echte" oder "unechte" sei mal dahingestellt). Kurze Zeit später starb die große, welche allerdings auch merklich alt aussah im Vergleich zu den beiden anderen.
      Die Kleine huscht dagegen wie zuvor emsig durchs Becken.
      Ob G. flavatra so unheimlich empfindlich sind gegenüber fremden Keimen, quasi ähnlich wie Tropheus? Am Aquarium hat sich außer dem Dazusetzen der Sewellia nichts geändert, allerdings haben die Garra ja auch die Keime der Dawkinsia anscheinend vertragen... ich weiß es nicht. Aber das war es für mich mit Flavatra. So schön und lustig sie sind, für mich sind es tickende Zeitbomben, bin nur froh, dass es anscheinend auf keine anderen Fische Einfluss hatte (für mich auch ein Zeichen, dass es sich um artspezifische Empfindlichkeit handelt).
      Frage mich dennoch, warum es auch positive Beispiele gibt.

      Natürlich beäugte ich seitdem die anderen Tiere besonders genau, doch hier gibt es augenscheinlich keinen Grund zur Sorge. Die Dawkinsia wachsen weiter, genauso kann man den Sewellia beim Wachsen geradezu zusehen :)
      Einige besetzen jetzt feste Höhlen, die auch eifrig verteidigt werden. Ich hoffe auf zukünftigen Nachwuchs, genug Spalten sollten für potenzielle Jungtiere genug vorhanden sein.
      Grüße aus Moers!

      Lennart
      Hallo Lennart,
      So war das bei meinen G.flavatra auch. Eine nach der anderen hat sich verabschiedet, bis nur noch eine letzte übrig war. Die hatte dann aber das ewige Leben. Ich denke, dass da auch intraspezifischer Stress eine Rolle spielt.
      Tank sei Dank! :howl:
      Frank (VDA 11/008/0342)

      "Unbegrenzte Wassermassen,
      die sich nie in Ufer fassen"

      (Perla la Gadeon)

      "Wo die Fische prächtig schwimmen
      und Garnelen Bäumchen klimmen,
      wo die Räume überquellen
      voll mit Aquariengestellen.
      Dort möcht ich mein Leben fristen,
      gemeinschaftlich mit Aquaristen."
      Hi Frank,

      Das die sich innerartlich so stressen, gerade als eigentlich proklamierte Gruppenfische, hätte ich nicht gedacht.
      Aber wo du es sagst macht das echt Sinn, die kleinste Garra hat die anderen ja permanent umworben, bedrängt oder wie man es auch bezeichnen soll.
      Ihr geht es auch unverändert hervorragend, was deine These ja unterstützt! Na ja sie bleibt jetzt eh allein.

      Von alleiniger Garra zu echten Gruppenfischen :)
      Wer braucht da noch Tropheus an der spirulina Tablette :D

      Grüße aus Moers!

      Lennart
      Hallöchen,

      ich habe Spiel Gefährten für die Dawkinsia gefunden. Allerdings habe ich dafür den geographischen Kreis etwas weiter gefasst und auf frühere Erfahrungen gesetzt.
      Ich wollte ja eigentlich gerne ein paar weitere schöne Barben oder Bärblinge. Aber an Barben hätte mich nur eine weitere Dawkinsia Art gereizt, was ich jedoch nicht wollte. Die unvermeidlichen denisonii sind zwar schön aber mittlerweile hält allgegenwärtig. Für die meisten Bärblinge sind die Dawkinsia einfach zu robust und forsch.

      Also wurde es am Ende eine Regenbogenart, schließlich habe ich mit den Burschen bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Geworden sind es Glossolepis insicus, ein Alter bekannter der mittlerweile immer seltener gepflegt wird. Die Männchen können auch mal etwas ruppiger sein, also genau das richtige Temperament für das robuste Barbenrudel.
      Der Zehner Trupp schwimmt jetzt seit mittlerweile zwei Wochen bei mir, es läuft prächtig. Besonders unterhaltsam ist der grundlegend unterschiedliche Schwimmstil durch die Strömung im Becken. Während die Glossolepis eher wie speed Boote schnell geradeaus sind, aber in der Strömung schnell den Kurs zu verlieren scheinen, pflügen die Dawkinsia wie Hovercrafts unaufhaltsam durch die Verwirbelungen :D

      Mittlerweile färben sich rund fünf Glossolepis immer stärker rot. Reichlich Cyclops unterstützen das hoffentlich ;)

      Grüße aus Moers!

      Lennart
      Hi Lennart,

      da hast Du Dir eine wirklich schöne und robuste Regenfischart ausgesucht.
      Ich habe die auch schon mehrfach gehalten und immer viel Freude daran.
      Das die von einem ganz anderen Planeten, nee, Erdteil stammen, finde ich auch überhaupt nicht schlimm.
      Allein wichtig ist, das die Ansprüche an Wasser und Futter zueinander passen.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz