Gut ist, wenn ...

      Gut ist, wenn ...

      Neulich bei mir zuhaus .....

      Gut is, wenn Frau einen Minigefrierschrank im Fischzimmer hat,
      bei dem du ein Fach für ca. 5 große Platten a´500 Gramm Frostfutter mieten darfst ...

      Gut is, wenn Frau Spätschicht hat und erst um 2400 heim kommt ...

      Schlecht is, wenn du mit deinem Nachbarn bei einem Bierli Fußball schaust
      und in der Halbzeit um ca. 2130 die Fische füttern willst und den Gefrierschrank öffnest

      Schlecht is, wenn du eine Woche vorher den kleinen Innenfilter, der nur für die Wasseroberfläche da is, beim Wasserwechsel zum Reinigen ausgebaut hast und in einen Kübel auf der Terrasse schön zum Vergessen abgestellt hast

      Schlecht is, wenn dieser Stecker des Wasserfilters an einem Dreifachstecker mit Schalter dranhängt und du diesen ausgeschaltet hast

      Schlecht is, wenn an diesem Dreifachstecker mit Schalter auch der Gefrierschrank dran hängt

      Schlecht is, wenn du dann in der Halbzeit die Tür öffnest und dir ein Schwall von einem Geruch entgegen haucht, der dir die Sprache kurz verschlägt, weil da auch die (ehemals) gefrorenen Ochsenschwanzteile und Markknochen für die Hunde mit drin waren
      und
      dieser Geruch auch noch von einem leichten Schwall rotbraunschwarzer dickflüssiger, klebriger "Soße" entgegen läuft, der sich sofort am Unterschrank "festklebt"

      Schlecht is, wenn dann die zweite Halbzeit beginnt

      Und schlecht is, wenn dann das Frauli heimkommt und der Gefrierschrank im Garten in der Wiese steht und sie zu fragen beginnt, warums hier so riecht ... :S
      und du dann nur noch sagen kannst - :ichwarsnicht:
      und dein Nachbar vor Lachen von der Couch fällt ...

      :whistling: :00008862:
      Tja Tom,

      herrlich beschrieben - da kommt dann doch ein Bisschen Schadenfreude auf. :whistling:

      Habe eine ähnliche Geschichte auf Lager: In der Schule präparieren wir immer in der 10. Jahrgangsstufe Schweineherzen.
      Nunja, es ist schon geraume Zeit her, es war kurz vor irgendwelchen Ferien und ich habe die zerstückelten Herzen nur mal schnell in die Türinnenseite des Kühlschranks gepackt, ...
      Nach den Ferien fragt mich dann ein Kollege, was da für eine braun-rote Soße aus dem Kühlschrank läuft - den Geruch beim Öffnen kennst du ja! <X
      Seitdem schreibe ich mir Erinnerungszettelchen!
      Tank sei Dank! :howl:
      Frank (VDA 11/008/0342)

      "Unbegrenzte Wassermassen,
      die sich nie in Ufer fassen"

      (Perla la Gadeon)

      "Wo die Fische prächtig schwimmen
      und Garnelen Bäumchen klimmen,
      wo die Räume überquellen
      voll mit Aquariengestellen.
      Dort möcht ich mein Leben fristen,
      gemeinschaftlich mit Aquaristen."
      Achherrje... ich fühle mit Euch!
      Dass Euch das in EUREM Alter passiert ist ja schon fast normal... ich bin ja auch schon immer für so ein Missgeschick gut. Hab aus Ekel und Vorsorge mal 5 Monate kein Frostfutter gefüttert. Der Gefrierschrank ist immer noch versifft... :P
      Grüße Phil (VDA 18/026/0094)

      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt
      Was für eine herrliche Geschichte, Tom.
      Ich kann mir Nicis Gesicht in dem Augenblick so richtig gut vorstellen. :thumbsup:
      Aber ich bewundere auch Deine stoische Ruhe, einfach dem Fußball den Vorrang zu geben.
      Hast Du vollkommen richtig gemacht, Gefrierschränke kann man schnell überall kaufen, aber Fußball ist ja nur sehr selten im Fernseher zu sehen. :ichwarsnicht:
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Willkommen im wirklichen Leben!

      Da fällt mir ein: die Taktik mit den Zetteln ist leider nicht resistent gegen eine Habituierung!
      Bestes Beispiel:
      Ich hatte vor vier Wochen einen großen Zettel mit der Aufschrift "Osmosewasser" auf meinen Schreibtisch gelegt und dann die Anlage im Jufo-Raum angestellt....
      Am nächsten Tag waren die Hausmeister bereits mit einem Nasssauger zu Gange, als ich morgens eintraf.
      Den Zettel hatte ich als Unterlage für die Kaffeetasse genutzt ...
      Tank sei Dank! :howl:
      Frank (VDA 11/008/0342)

      "Unbegrenzte Wassermassen,
      die sich nie in Ufer fassen"

      (Perla la Gadeon)

      "Wo die Fische prächtig schwimmen
      und Garnelen Bäumchen klimmen,
      wo die Räume überquellen
      voll mit Aquariengestellen.
      Dort möcht ich mein Leben fristen,
      gemeinschaftlich mit Aquaristen."
      Oh pfuuuiii...was für ein Malheur... <X :D

      Mit den Zetteln muss ich zustimmen...das wird nix! Ich zum Beispiel weiß nach paar Stunden schon nicht mehr wo der Zettel liegt. Weg. Einfach so. Von daher passiert mir auch das ein oder andere Missgeschick ;)
      Viele Grüße, Sina
      Hallo zusammen,

      diesem ganzen Zettel-Gedöns kann ich nur zustimmen.
      Mir geht es schon lange so, das ich entweder nicht mehr weiß, wo ich einen Zettel hingelegt habe, oder aber die Zettel liegen da in Reichweite und ich vergesse, drauf zu schauen. Das passiert mir besonders oft, wenn ich mehrere Zettel gleichzeitig geschrieben habe. Dann nehme ich vielleicht noch vom oberen Notiz, die unteren aber sind auf einmal aus dem Kopf verschwunden.

      Das gleiche passiert mir übrigens auch, wenn ich Notizen oder Termine im Handy speichere. Wenn die dann angezeigt werden, schaue ich drauf, aber 10 Minuten später habe ich alles wieder vergessen.

      Ich glaube, das sich viele Menschen einfach selbst unter Druck stellen. Man hat ständig eine Prioritätenliste im Kopf, die man unbedingt abarbeiten möchte. Mir geht es so, das ich nach dem Aufstehen morgens sofort daran denke, das ich nach Nachrichten im Handy schauen muss und auch nach Emails und neuen Posts hier im Forum. Bescheuert ist das, ich versuche seit langem, mich davon zu lösen, aber es gelingt mir nicht.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Ich stelle fest, daß ihr ein schadenfroher Haufen seid :D
      ich stelle fest, daß ihr elende Feiglinge seid, anscheinend is das ja JEDEM von euch schon passiert und kein Hintern berichtet darüber :D

      Und unser Dieter so ... siehe Bild :D :D :
      Files
      • Dieter1.JPG

        (85.39 kB, downloaded 3 times, last: )
      :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hallo, ihr Fischnasen ! Ich habe ja kurz nach dem Krieg 8 Jahre für das TKK Unternehmen bo-frost,
      Straelen gearbeitet. Eiskrem und kalte Finger, alte LKW im Winter minus 40 Grad in der Kiste, da blieben
      die Schnurrbarthaare am Rahmen kleben.. Jeden Tag Clizerin Creme für die Hände ! Im Laufe der Jahre hatte
      ich dann öfter mal mit Stromausfall bei Schränken und Truhen zu tun. Angler, Jäger etc. das war immer
      eine Riesen Sauerei, wünscht man Keinem. Lange ist es her.... Schönen Sonntag, Claus :thumbup: