Gruppen oder Einzelhalten bei Apteronotus albifrons

      Gruppen oder Einzelhalten bei Apteronotus albifrons

      Wie immer findet man unterschiedliche Aussagen über Messerfische im
      Aquarium. Spricht was gegen Gruppenhaltung ( 2-3 Stück) wegen Ihrem

      territorialen Verhalten im adulten Stadium. Hatte vor längerer Zeit 3Jahre ein Tier in Pflege, und alles lief ohne Schwierigkeiten ab.

      Liebäugle wieder mit der Art deswegen meine Frage.
      Cu
      FirstOne :00000436:
      Hi Dirk,

      ich selbst habe diesen Fisch nur einmal und alleine im Aquarium gepflegt.
      Für mehrere dieser herrlichen Fische hielt ich mein Aquarium einfach als zu klein.
      Eine Grundfläche von damals 16060 cm ist halt nicht sehr viel für diese stark revierbildenden Fische.
      Ein damaliger Bekannter hat aber ohne Probleme mehrere Messerfische in einem größeren Aquarium gepflegt.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Moin Dirk,

      Geil einer meiner lieblings fische :)

      Hatte damals ( jugendlicher Leichtsinn) drei dieser tollen Tiere auf 100x40x50 :D

      Mit drin waren noch drei Metynnis ein stachelaal und ein kleiner baby aro.

      Was soll ich sagen, revierbildend ja aber alles völlig harmlos.

      Jeder hatte einen Unterschlupf, das ist meines Erachtens das einzig wichtige.

      Ansonsten mal kurzes jagen, aber meistens interessierten die sich kaum für sich, es muss halt nur geklärt sein wer wo zuhause ist ^^
      Grüße aus Moers!

      Lennart