Passt der Besatz

      Passt der Besatz

      Hallo ,
      nach einiger Zeit ohne Aquarium fange ich nun wieder an , erst mal ein kleines 128 l , 80 x 40 x 40 cm es soll einen Westafrikanischen Bachlauf aus der Region Sierra Leone , Guinea , Liberia zeigen . Als Besatz hatte ich an Anomalochromis thomasi Guinea , Ladigesia roloffi , Mochokiela paynei und Epiplatys annulatus gedacht , wie ist eure Einschätzung ?Pflanzen werden nicht so viele Kommen da nicht sehr viel Platz , Anubias gracilis , Anubias barteri var. glabra , Aponogeton distachyos , Nymphaea lotus zenkeri , Nymphoides indica das wären die Pflanzen , eine Schwimmpflanze such ich noch .Die Einrichtung sieht im Moment so aus .
      Files
      Gruß Didi
      Hallo,

      da ich zu einem Besatz nur Quatsch schreiben könnte, ich kenne mich da so gar nicht aus, lasse ich es besser sein.
      Aber ich denke, das wir hier ein paar Leute haben, die da Erfahrungen haben.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hi Didi,
      klingt ja erstmal total vielversprechend, weil ich ja genau auf solche Dinger abseits des Mainstreams stehe - siehe meine Asienbecken.
      Vielleicht kann Frank bald was zu den Anomalochromis sagen? @ Alopex passen die in die Beckengröße?

      Ich habe mir übrigens vor einer Weile 6 Pseudapiplatus annulatus geholt und päppel sie auf. ich fürchte nur Männer. Ich habe gelesen, dass Pflanzendickicht für die essentiell sein sollen.
      Vielleicht nur ein oder zwei Anubias und dazu an der Wasseroberfläche Schwimmenden Hornfarn als Kosmopolit kann man bei dem vielleicht ein Auge zudrücken?
      Reichen vielleicht 2 Arten?

      Das waren meine Gedanken, die ich nun mal fixiere!
      Grüße Phil (VDA 18/026/0094)

      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt
      Hallo Didi,

      die Beckengrösse sollte für den Besatz passen. Anomalochromis können allerdings mitunter recht ruppig werden, v.a. untereinander. Mir würde eine Pelvicachromis-Art besser gefallen. Aber das liegt im Auge des Betrachters. Die Epiplatys annulatus würde ich streichen. Wir Phil schon sagte, sind die viel zu zart für den Restbrsatz und gehen unter. Nimm halt Epiplatys dageti. Die sind auch hübsch und deutlich robuster.
      Tank sei Dank! :howl:
      Frank (VDA 11/008/0342)

      "Unbegrenzte Wassermassen,
      die sich nie in Ufer fassen"

      (Perla la Gadeon)

      "Wo die Fische prächtig schwimmen
      und Garnelen Bäumchen klimmen,
      wo die Räume überquellen
      voll mit Aquariengestellen.
      Dort möcht ich mein Leben fristen,
      gemeinschaftlich mit Aquaristen."
      Hallo Frank ,

      die dageti hatte ich auch schon ins Auge gefasst , aber da hab ich Angst das die in der Nacht auf jagt nach den Ladigesia gehen , die sind ja nur 3-4 cm groß .
      Auch die Vergesellschaftung mit den Anomalochromis und Ladigesia hatte ich so meine Bedenken .
      Ich hatte mit Roland Numrich gesprochen , denke der Name sagt dir was , er meinte das wäre kein Problem mit den Anomalochromis .
      Ich nehme ja auch nur ein Paar und dann von der kleineren Guinea Variante hießen früher Rußkopf die werden wohl nur 7 cm .
      Gruß Didi
      Hallo Didi,

      zu den Russköpfen gibt es hier einen Thread von mir. Das waren zum Schluss aber auch ganz schöne Bullen. Wenn das Paar harmoniert, geht das aber wohl. Meine haben sich immer ordentlich gehofft.
      Dass die Dagetis an die Ladigesia gehen, wenn diese ausgewachsen sind, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Letzten Endes wirst du es ausprobieren müssen und sehen, wie es funktioniert.
      Tank sei Dank! :howl:
      Frank (VDA 11/008/0342)

      "Unbegrenzte Wassermassen,
      die sich nie in Ufer fassen"

      (Perla la Gadeon)

      "Wo die Fische prächtig schwimmen
      und Garnelen Bäumchen klimmen,
      wo die Räume überquellen
      voll mit Aquariengestellen.
      Dort möcht ich mein Leben fristen,
      gemeinschaftlich mit Aquaristen."