Grindalwürmer und Mikrowürmer

      Grindalwürmer und Mikrowürmer

      Hallo,

      ich wollte schon seit langem mal eine Lebendfutterzucht ansetzen. Bei meiner Recherche bin ich auf folgende Seite gestoßen:

      mikrowuermer.jimdo.com/grindalwuermer/

      Der Kontakt mit dem Betreiber, Iwan Chudych, war unkompliziert und die Beschreibungen seiner Zuchtansätze haben mich davon überzeugt, es einmal mit der Zucht von Grindalwürmern (Enchytraeus buchholzi) zu probieren.

      Das Zuchtset kam heute an, alles dabei! Perfekt!
      Tank sei Dank! :howl:
      Frank

      VDA 11/008/0342
      DCG D97 2547
      Mein YouTube-Kanal: youtube.com/channel/UCfVWi5UoB…pP5H0Q?view_as=subscriber


      Hallo Frank,

      das hört sich ja schon einmal sehr interessant an.
      Und die Seite ist auch schon gespeichert.
      Bitte halte uns doch auf dem Laufenden, wie es mit der Zucht bei Dir klappt, und auch, wie das Futter dann von Deinen Fischen angenommen wird. Vielleicht ist solch ein Beispiel aus den eigenen Reihen ja nachahmenswert.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Hallo Dieter,

      einige erste Bilder vom fertig präparierten Zuchtansatz. Dank Iwans Zuchtanleitung kann man nichts falsch machen, wirkt alles sehr durchdacht. Ich wollte etwas Unkompliziertes und denke, dass ich fündig geworden bin. Das Seramisgranulat muss nur hin und wieder angefeuchtet werden. Gefüttert wird mit Schmelzflocken, die es überall zu kaufen gibt. Den Eimer regelmäßig lüften, aber das ergibt sich ja automatisch beim Reinschauen - fertig! Die Würmer kann man von der Scheibe abspülen oder abschaben. Beim Einfüllen des Zuchtansatzes blieben einige Würmer in der mitgelieferten Box zurück. Die habe ich gleich gut ausgespült und dann mit der beiliegenden Pipette verfüttert. Die Lebendgebärenden und Salmler haben nicht lange gefackelt, die Barsche ( meint - die jungen Mikrogeophagus und die Nanochromis transvestitus) waren zunächst etwas skeptisch, haben dann aber auch gut zugelangt. Ein eiweißreicher Snack, der sich sicher auch brutfördernd wirkt. Ich halte euch auf dem Laufenden!
      Files
      • IMG_1384.JPG

        (3.42 MB, downloaded 5 times, last: )
      • IMG_1385.JPG

        (3.24 MB, downloaded 3 times, last: )
      • IMG_1386.JPG

        (2.75 MB, downloaded 6 times, last: )
      Tank sei Dank! :howl:
      Frank

      VDA 11/008/0342
      DCG D97 2547
      Mein YouTube-Kanal: youtube.com/channel/UCfVWi5UoB…pP5H0Q?view_as=subscriber


      Hallo Frank,

      na, das ist ja schon einmal ein toller Beginn Deiner Doku, ganz vielen Dank!

      Wo bewahrst Du den Eimer auf, Frank?
      Muss der auch eher im kühlen Keller stehen?
      Und merkst Du schon etwas von einer unangenehmen Geruchsentwicklung?
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Hallo,

      die Zucht läuft prima und ist so unkompliziert, wie ich es mir gewünscht habe.
      Alle 2-3 Tage öffne ich den Deckel des Zugefäßes und überprüfe, inwiefern die Schmelzflocken aufgefressen wurden. Dies geschieht rückstandslos. Momentan muss ich alle 2 Tage 10 Flocken nachgeben. Der Ansatz riecht ganz leicht vergoren-erdig, aber nicht besonders unangenehm, was aufgrund der Lagerung im Aquarienunterschrank nicht weiter ins Gewicht fällt. Füttern kann ich gut einmal pro Woche. Dazu spüle ich die Scheibe einfach mit etwas Wasser ab, in eine kleine Dose und entnehme die Würmer von dort mit einer Pipette. Ein willkommener Leckerbissen! Schaut selbst:
      Files
      • IMG_1393.JPG

        (2.83 MB, downloaded 4 times, last: )
      • IMG_1395.JPG

        (3.82 MB, downloaded 4 times, last: )
      Tank sei Dank! :howl:
      Frank

      VDA 11/008/0342
      DCG D97 2547
      Mein YouTube-Kanal: youtube.com/channel/UCfVWi5UoB…pP5H0Q?view_as=subscriber