Selbstbau-Holzaquarium 100x70x57cm

      Selbstbau-Holzaquarium 100x70x57cm

      Hallo,

      wie in meinem Vorstellungs-Thread schon erwähnt, bin ich gerade dabei, ein kleines aber feines Aquarium aus Holz zu bauen. Wieso das ganze? Die ganze Arbeit für ein Aquarium was man zu nem günstigen Preis aus Glas kaufen kann? Ganz einfach. Ich will mich mit dem Material Holz und dem Versiegeln davon vertraut machen. Vielleicht traue ich mich ja irgendwann an ein großes Aquarium aus Holz ran? Wer weiß. Und außerdem bastel ich gerne.

      Das Holzaquarium habe ich so geplant, dass die Außenmaße 100x70x57cm sind, Innenmaße am Ende dann ca. 96x65cm bei nem Wasserstand von ca. 45-46cm. Die Abdeckung habe ich direkt in den Holzaufbau integriert. Somit sieht das ganze von außen besser aus meiner Meinung nach.

      Die Konstruktion besteht aus 18mm Multiplexplatten "Birke" und wurde sowohl verleimt, wie auch mit Spax-Schrauben (4,5x60mm) verschraubt. Der "Rahmen", wo die Scheibe reinkommt, besteht aus Kiefer-Holzlatten mit 40x20mm Größe.

      Zu erst wollte ich das Holzaquarium mit Impermax abdichten. Da ich aber oft gelesen haben das kein Kleber darauf haftet, habe ich mich entschlossen vor Verwendung ein paar Tests durchzuführen, ob ich einen finde der haftet. Leider hat kein Kleber darauf gehaftet und das Impermax auch nicht auf Glas. Somit habe ich diesen Gedankengang verworfen und mich entschieden das Aquarium mit Epoxidharz zu versiegeln.

      Abgedeckt, wird das Aquarium von auf den oberen Leisten aufliegenden Abdeckscheiben. Dort wo die Abdeckscheiben aufliegen, ist eine kleine "Treppe" eingeplant, wo oben eine Scheibe aufliegt und unten eine weitere, welche etwas schmaler ist. Dadurch spare ich mir Schiebeprofile und kann die Scheiben ohne Probleme schnell austauschen, bzw. komplett abnehmen.

      Abdeckung.png

      Zu Beginn habe ich mir einen Rückwandfilter überlegt einzubauen, jedoch nimmt mir das Platz weg und ich habe mich dazu entschlossen das Aquarium über einen Eck-HMF zu filtern.

      So, das wären dann mal die allgemeinen Infos, ich hoffe ich habe nichts vergessen.

      Aktueller Stand ist, dass die Konstruktion soweit verschraubt und verleimt ist. Zuerst habe ich auf den zugeschnittenen Platten die Bohrungspositionen ausgemessen und markiert, anschließend die Platten vorgebohrt und angesenkt. Danach habe ich trocken zusammengebaut und mit Hilfe sogenannter Gehrungswinkel auf rechtwinkligkeit geachtet. Danach habe ich durch die Löcher auch in die Stirnseiten der Platten vorgebohrt. Nachdem dass alles gemacht wurde, wurde wieder auseinandergebaut und alles staubfrei gereinigt. Danach dann wieder zusammenbauen, diesesmal allerdings endgültig mit Leim und Schrauben. Nachdem die Konstruktion fertig war, sah es so aus:


      IMG_2503.JPG


      Danach habe ich dann die Maße genommen, sowohl für die Leisten, wo später die Scheibe angeklebt wird, als auch die Leisten die für zusätzliche Stabilität sorgen und als Auflage der Abdeckscheiben dienen. Diese wurden auch alle sowohl verschraubt, wie auch verleimt.

      Ich habe jetzt nicht so viele Bilder während dem Bau gemacht, da ich denke viele Schritte selbsterklärend sind.

      Nachdem alles zusammengebaut und verleimt war, habe ich alle Ecken innen mit Sikaflex bestrichen und somit alle 90 Grad Winkel entfernt. Dadurch wird das spätere abdichten des Aquariums vereinfacht, da das Glasfasergewebe sich nicht perfekt 90Grad biegen lässt. Somit wird verhindert, dass eventuell Hohlräume zwischen Ecken und GFK-Schicht entstehen, was zu Rissen führen könnte.

      Das ist auch der aktuelle Stand. Weiter gehts nächste Woche mit dem versiegeln. Im Dezember wird dann die Scheibe geordert und eingeklebt, damit im Januar befüllt werden kann.

      Hier mal ein paar Bilder während des Bauvorganges, in chronologischer Reihenfolge:

      IMG_2491.JPGIMG_2497.JPGIMG_2499.JPGIMG_2501.JPGIMG_2606.JPGIMG_2610.JPGIMG_2612.JPG

      Beste Grüße
      Tobi
      Grüße Tobi
      Hallo Tobi,

      ich ziehe meinen (nicht vorhandenen) Hut!
      Wer sich an solche Dinge oder generell schwierige handwerkliche Aufgaben heran traut, vor dem habe ich allergrößten Respekt!

      Ich bin ja der geborene Tintenpisser, ähh, Kaufmann, meine Hände sind dafür völlig ungeeignet.
      Aber solche Dokumentationen genieße ich in vollen Zügen!
      Ich freue mich auf Deine nächsten Berichte!
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Sehr schön, solche basteldokus sind immer spannend. Auch ein nettes Maß, vor allem wenn's nicht auf Anhieb klappen sollte. Viele ist der Aufwand ja erst bei wirklich großen Becken wert, wo dann quasi gespart wird, wobei auch dann oft doppelt gezahlt wird wenn's dann doch nicht klappt. Von daher ideal erstmal ein mittelgroßes Becken zu bauen. Man kann sich ja immer wieder Mal was davon abschauen. Ich freu mich auf die weitere Dokumentation der Bauarbeiten :)
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Hi Tobi,

      hier sieht man dass du die Daumen an der richtigen Stelle hast :thumbsup: Sehr schöner Bericht !!!
      Aber der Umgang mit Holz scheint dir nicht fremd zusein oder sehe ich das falsch ?? Auch die "Abdeckung " ist clever durchdacht !!
      Und auch wenn es etwas Mühe macht sich sein Holzbecken selbst zubauen, sparst du letztendlich an dem Folgekosten, deine Heizung wird es dir Danken ;)

      Jetzt würde mich mal deine Holzauswahl interresieren : Warum ausgerechnet Multiplexplatte "Birke" ??
      Leichter zubeschaffen oder wegen der Bearbeitung ?? Oder hält die Beschichtung dort besser... hab schonmal ein Bericht gesehen der verwendet Siebdruckplatten
      hatte aber das Problem mit der Beschichtung innen und musste dort die Schicht abtragen !!!

      Danke fürs zeigen :held:
      LG Micha
      Tu,was du kannst,
      mit dem, was du hast,
      wo immer du bist.

      Th. Roosevelt
      Hallo Tobi,

      sieht gut durchdacht und handwerklich sehr professionell aus, dein Projekt. Ich verfolge solche Vorhaben immer mit großem Interesse, man kann ja nur dazulernen.
      Welchen Besatz hast du vorgesehen?
      Tank sei Dank! :howl:
      Frank (VDA 11/008/0342)

      "Unbegrenzte Wassermassen,
      die sich nie in Ufer fassen"

      (Perla la Gadeon)

      "Wo die Fische prächtig schwimmen
      und Garnelen Bäumchen klimmen,
      wo die Räume überquellen
      voll mit Aquariengestellen.
      Dort möcht ich mein Leben fristen,
      gemeinschaftlich mit Aquaristen."
      HI,

      erstmal danke für die netten Kommentare :)

      Ja, so sehe ich das auch. Ich probier mich jetzt an dieser Größe und kann dann am Ende, sofern es mal der Platz hergibt, aus den gewonnenen Erfahrungen, ein größeres Projekt ohne Probleme angehen.

      Mic71 wrote:

      Hi Tobi,

      hier sieht man dass du die Daumen an der richtigen Stelle hast :thumbsup: Sehr schöner Bericht !!!
      Aber der Umgang mit Holz scheint dir nicht fremd zusein oder sehe ich das falsch ?? Auch die "Abdeckung " ist clever durchdacht !!
      Und auch wenn es etwas Mühe macht sich sein Holzbecken selbst zubauen, sparst du letztendlich an dem Folgekosten, deine Heizung wird es dir Danken ;)

      Jetzt würde mich mal deine Holzauswahl interresieren : Warum ausgerechnet Multiplexplatte "Birke" ??
      Leichter zubeschaffen oder wegen der Bearbeitung ?? Oder hält die Beschichtung dort besser... hab schonmal ein Bericht gesehen der verwendet Siebdruckplatten
      hatte aber das Problem mit der Beschichtung innen und musste dort die Schicht abtragen !!!

      Danke fürs zeigen :held:
      LG Micha



      Gelernt habe ich Zerspanungsmechaniker und somit ein bisschen was "handwerkliches Geschick". Auch wenns mich seit neuestem an die Uni gezogen hat ;)
      Also die Holzwahl ist ohne große Bedingungen gefallen. Multiplex ist ein stabiles Holz und ich konnte es online bei meinem Baumarkt vorbestellen in meinem Wunschmaß. Viele verwenden Siebdruckplatten, was ja auch nur beschichtetes Multiplex ist. Außerdem war es relativ günstig.

      pilsen wrote:

      Moin Tobi,
      sieht schonmal richtig gut und sauber gearbeitet aus.
      Was für eine Scheibe planst du? ganz normales Floatglas in 12mm?
      Weiter so!


      Ja, die Scheibe soll aus 12mm Floatglas sein, evtl. sogar aus Weißglas. Mal schauen.


      Bei der Abdeckung bin ich auch mal gespannt, ob das alles so funktioniert wie ich es mir vorstelle :D

      Bezüglich Besatz bin ich noch relativ offen. Auf jeden Fall was in Richtung Cichliden.

      Nächsten Mittwoch werde ich die Beschichtung auftragen.

      Grüße Tobi
      Grüße Tobi
      Hi,

      heute habe ich die erste Lage aufgebracht. Wie sollte es auch anders sein, habe ich während der arbeiten erst gemerkt, dass ich die falsche Menge Epoxidharz bestellt habe. Also ist bisher nur eine Schicht drauf und es muss erstmal pausiert werden... Naja selbst schuld ;)

      Soweit hat aber alles geklappt, morgen gibts bei gelegenheit Bilder.

      Grüße Tobi
      Grüße Tobi
      Hallo Tobi,

      ärgerlich, aber gut Ding will Weile haben. Ich wrte nun schon zwei Wochen auf die Nachbestellung eines einzelnen Terassenbretts. Was solls.
      Tank sei Dank! :howl:
      Frank (VDA 11/008/0342)

      "Unbegrenzte Wassermassen,
      die sich nie in Ufer fassen"

      (Perla la Gadeon)

      "Wo die Fische prächtig schwimmen
      und Garnelen Bäumchen klimmen,
      wo die Räume überquellen
      voll mit Aquariengestellen.
      Dort möcht ich mein Leben fristen,
      gemeinschaftlich mit Aquaristen."
      Hallo,

      nach langer Pause auf Grund Zeitmangels, habe ich heute die farbige Versieglungsschicht aufgebracht. Und das obwohl ich gedacht hab im Januar ist auf Grund der Klausurphase keine Zeit :D

      Da die ersten Schichten ja schon lange gehärtet sind, wurden diese angeschliffen und anschließend so staubfrei wie möglich gereinigt. Anschließend wieder das Epoxidharz angemischt und mit dem schwarzen Farbpulver vermischt. Danach eine Fläche bestrichen, dann 2 Stunden Pause (in dieser Zeit hab ich gelernt), dann die nächste Seite. So hab ich das mit allen 4 Flächen gemacht. Morgen versiegel ich noch die "Abdeckung" oben, ebenfalls in schwarz. Anschließend mische ich das restliche Harz an und gehe einfach nochmal über alle flächen dünn drüber bis dieses leer ist.

      Hier mal ein paar Bilder vom aktuellen Stand:
      IMG_6600.JPGIMG_6602.JPGIMG_6603.JPGIMG_6606.JPGIMG_6608.JPGIMG_6620.JPGIMG_6621.JPG

      Beste Grüße
      Tobi :thumbsup:
      Grüße Tobi
      Was für eine Pampe!
      Ich glaube, ich würde zuhause rausgeworfen. :D
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Servus Tobi,

      was mir dazu einfällt: Du könntest probieren, die Harz-Schicht mit Sand und Steinchen zu bestreuen und so eine Art Rückwand zu erzeugen.
      Meinst du, dass das funktionieren könnte?
      Schöne Grüße aus Wien

      Benni


      Pro kurzflossige Kampffische und Guppys. Kontra Zuchtformen und Hybriden. Schätzt und erhaltet die Artenvielfalt.
      Hallo,

      Archivar, ja das würde auf jeden Fall funktionieren. Wird einem z.B. auch von der Firma von der ich das Harz habe vorgeschlagen. Hab mich aber dagegen entschieden. Rückwand wird entweder diese oder diese.

      Heute war es dann endlich soweit. Nachdem ich auch noch den oberen Teil des Holzbeckens, also die Streben, mit ner Schicht Harz gegen Wasser versiegelt habe, konnte die Scheibe endlich eingeklebt werden. Leide hab ich mich bei der Bestellung vertan und anstelle 93,5cm nur 92,5cm in der breite bestellt. Somit fehlen auf jeder Seite 0,5cm Scheibe. Dadurch war der Spalt etwas groß zwischen Seitenwand und Glasscheibe. Dadurch hat das Silikon nicht ausgereicht, diese vollständig auszufüllen. Werde ich evtl noch nachholen. Sollte aber trotzdem auch so dicht sein und halten tuts sowiese Es handelt sich um 10mm dickes Glas.

      Hier noch ein paar Bilder dazu, leider erkennt man nicht allzu viel darauf, schwarz auf schwarz eben...:
      #IMG_3710.jpg
      #IMG_3711.jpg
      #IMG_3712.jpg
      #IMG_3713.jpg
      #IMG_3714.jpg
      #IMG_3715.jpg
      #IMG_3717.jpg


      Beste Grüße
      Tobi
      Grüße Tobi
      Hallo,

      heute habe ich wieder ein bisschen weitergearbeitet. Hinten links in die obere Ecke habe ich eine Durchführung gemacht, für die Kabel von Pumpe und Heizer.

      #IMG_3733.jpg

      Dann wurden die Halterungen aus Aluminum L-Profilen in an die Streben angebracht. Dort kommen dann PVC-Platten drauf auf welchen LED-Module draufgeschraubt sind als Beleuchtung. Mehr dazu, wenn es soweit ist.

      #IMG_3737.jpg #IMG_3739.jpg

      Nachdem ich das gemacht habe, habe ich die "Treppen" für die Abdeckscheiben eingebracht. In der Mitte haben die beiden Aluminiumprofile eine verlängerte Seite, welche als Abtrennung zwischen den Scheiben dient und diese so sicher geführt werden.

      #IMG_3740.jpg #IMG_3743.jpg #IMG_3745.jpg
      auf dem letzten Bild sieht man die verlängerte Seite. direkt auf der anderen Seite ist ebenfalls so ein Profil angeklebt.

      Die Tage wird die Beleuchtung noch zusammengebaut, Bilder folgen..

      Beste Grüße Tobi
      Grüße Tobi
      Hi Tobi,

      so langsam kann selbst ich mir vorstellen, wie das alles einmal werden soll.
      Und das heißt schon was. :D

      Was Du zeigst und schreibst, sieht wirklich gut durchdacht aus.
      Ich bin ziemlich gespannt, wie es mal fertig aussieht und funktioniert.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hallo Leute,

      @Dieter: danke danke :) Ja, hab mir darüber auch wochenlang den Kopf zerbrochen bevor ich überhaupt angefangen habe. Und die Pläne teilweise auch komplett wieder verworfen, da einfach nicht meinen Wünschen, bzw. Ansprüchen entsprochen...

      So, heute Mittag habe ich das Becken zum ersten mal geflutet. Bis jetzt alles dicht und es sieht einfach Bombe aus, naja gut, noch ziemlich Baustellenmäßig von außen, aber das wird erst gemacht wenns die Dichtigkeitsprobe bestanden hat. Aber trotzdem ist es ein gutes Gefühl das bis jetzt alles dicht ist.Nachdem das Becken mit Wasser gefüllt war habe ich mich auch direkt an die Beleuchtung gemacht. Diese besteht aus insgesamt 26 LED-Modulen. Diese sind denen die man in letzter Zeit immer mal wieder im Internet hört sehr ähnlich, nur dass mich diese 0,99€ pro Stück gekostet haben und somit um einiges günstiger waren. Entschieden habe ich mich für 10 Stück mit 6500K und für 16 Stück mit 3000K. Diese wurden durcheinander je zur Hälfte auf eine PVC-Platte geklebt (werden demnächst zur Sicherheit noch geschraubt). Das Verlöten ging einfach dank Löthülsen und Feuerzeug, auch wenn ich mich bei der ersten Platte schwer getan habe, da ich, warum auch immer, die Module schon aufgeklebt hatte und das verlöten so kaum möglich war und die Module sich kaum wieder entfernen ließen. Trotz allem sind alle gut miteinander verlötet und es funktioniert. Die erste Platte sieht zwar etwas chaotischer aus, aber bei der zweiten sieht man, das man aus Fehlern schnell lernt, vor allem wenn man sich beim ersten Mal ständig die Fingerkuppen mit dem Feuerzeug sehr stark erhitzt hat... So genug Text, ich denke ihr wollt Bilder sehn:


      Die angesprochenen LED-Module und ein paar der Löthülsen:

      #IMG_3746.jpg #IMG_3749.jpg


      Hier der Aufbau der LED-Module auf den PVC-Platten. Auf den Bildern ist schon alles verlötet und am endgültigen Platz. Nächste Woche wird das ganze dann noch festgeschraubt, bin mir nicht sicher ob der Kleber, auch wenn aktuell sehr stark haftend, die Dauernässe und Wärme aushält, sicher ist sicher. Auf dem linken Bild sieht man meinen angesprochenen ersten Versuch, bei welchem ich mir selbst das Leben schwer machte und rechts dann den zweiten deutlich besseren:

      #IMG_3754.jpg #IMG_3753.jpg

      Damit ihr auch seht, wie ich die Lichtfarben angeordnet habe, habe ich euch ein kleines Bildchen davon gemacht:

      #IMG_3757.jpg

      Fertig "montiert" sieht das ganze dann so aus, wobei das Kabel vorne natürlich noch unter dem Holz durchgehen soll, aber das geht natürlich nicht, wenn das Becken schon voll ist, da sonst die Platte auf Tauchstation gehen müsste...

      #IMG_3761.jpg


      Und zu guter Letzt noch ein Bild von vorne. Ich finde es einfach Hammer. Für kaum 50€ so eine tolle Beleuchtung. Und das Holz hab ich auch direkt mal mit reingelegt zum wässern, damit das Wasser auch nen richtigen Nutzen hat;)

      #IMG_3763.jpg


      Nächste Woche geht es dann weiter, wenn alles dicht bleibt, mit dem verschönern der Aussenseite.

      Beste Grüße
      Tobi
      Grüße Tobi
      Hallo Tobi,

      ich teile deine Euphorie! :thumbsup:
      Verfolge gespannt deine Aktivitäten, zumal man als Bastler immer wieder von anderen lernen kann. Schön, dass du uns an deinen Gedankengängen und den Teilschritten teilhaben lässt und alles super dokumentierst. Das weckt mein Tüftlerherz - muss dringend auch mal wieder etwas zusammen fummeln! 8o
      Ich freue mich schon auf den Besatz und drücke weiterhin die Daumen!
      Tank sei Dank! :howl:
      Frank (VDA 11/008/0342)

      "Unbegrenzte Wassermassen,
      die sich nie in Ufer fassen"

      (Perla la Gadeon)

      "Wo die Fische prächtig schwimmen
      und Garnelen Bäumchen klimmen,
      wo die Räume überquellen
      voll mit Aquariengestellen.
      Dort möcht ich mein Leben fristen,
      gemeinschaftlich mit Aquaristen."
      Hi Leute,

      die letzten 2 Wochen waren, nachdem das Becken dicht blieb, folgende Dinge am Aquarium zu erledigen:

      - außenrum einigermaßen sauber verspachteln
      - Zierleisten bei Scheibe anbringen
      - Becken streichen
      - Rückwand einbauen

      Wurde alles auch erledigt, deswegen hier mein kleiner Bericht dazu:

      Nachdem das Aquarium den Dichtigkeitstest bestanden hat, wurde das Wasser wieder abgelassen und die Löcher wo die Schrauben sind, sowie alle Übergänge zwischen den einzelnen Platten verspachtelt. Nachdem dies erledigt wurde, habe ich mich entschieden die Scheibe nicht so zu lassen wie es war, sondern mit Dreieck-Leisten zu "dekorieren". Und ich muss sagen, sieht echt gut aus, mir gefällts. War zwar etwas kurios und kompliziert die Ecken sauber hinzubekommen, hat aber am Ende geklappt :D

      Sah dann, so aus, leider fehlt ein Bild von den verspachtelten Zierleisten, die mussten an den Übergängen in den Ecken verspachtelt werden, da ich da nicht genau genug gearbeitet habe.
      #IMG_7085.jpg #IMG_7112.jpg #IMG_7113.jpg
      Der Zwischenraum zwischen Scheibe und Leisten habe ich nachdem diese gestrichen wurden noch mit schwarzem Silikon ausgefüllt, damit dort kein Dreck reinkommt und es sauber aussieht.

      Anschließend wurde von mir der obere Teil des Beckens innen und außen mit matter schwarzer Farbe und Klarlack, ebenfalls matt, besprüht, damit das ebenfalls ordentlich aussieht. Sah dann so aus:
      #IMG_7115.jpg

      Nachdem dies alles erledigt wurde, konnte ich mich an die Rückwand machen. Diese wurde zuerst auf die passende Breite geschnitten. Danach wurde sowohl eine Öffnung für den Filterkamm oben, sowie für ein Filtersieb (Ansaugung knapp überm Boden) geschnitten. Dafür habe ich einen Dremel genommen, was super funktioniert hatte.
      #IMG_3773.jpg #IMG_3774.jpg #IMG_3775.jpg #IMG_3776.jpg
      Der Filterkamm musste auf Grund der Struktur seitlich erweitert werden:
      #IMG_3791.jpg

      Weiter gehts im nächsten Beitrag ;)
      Grüße Tobi
      Soooo, nachdem das alles erledigt war, hab ich mich an das Erstellen der einezelnen Filterkammern gemacht. Dazu habe ich 3mm Bastel-PVC-Hartschaumplatten aus dem Baumarkt genommen. Diese kann man ganz leicht mit einem Teppichmesser schneiden.Die Platten wurden auf je 12,5 x 50cm geschnitten als Vormaß und daraus dann jeweils versucht die Struktur der Rückwand so gut es geht herauszuschneiden, sodass die Platten passgenau sind. Gelang mir sogar relativ gut. Die entstandenen Leerräume wurden von mir einfach mit Silikon aufgefüllt. Sollte dicht sein ;) . Unten habe ich jeweils Filtergitter geklebt und mit Stützen nach unten etwas stabilisiert. Diese habe ich Günstig in der Bucht gekauft, da mir Lichtrasterplatten einfach zu teuer waren.


      #IMG_3782.jpg #IMG_3786.jpg #IMG_3788.jpg #IMG_3789.jpg


      Danach wurde die Rückwand mit Silikon eingeklebt. Zuerst nur über die Platten an die Rückwand und von vorne mit Holzlatten gegengedrückt. Das musste sein, da die Platten nicht perfekt gleichmäßig und gerade waren. Habe auf jede Kante der Platten sehr viel Silikon gemacht. Habe nur für die Platten einzukleben eine ganze Tube Silikon gebraucht. Nachdem das einen Tag getrocknet hatte, wurden nochmal von jeder Seite eine Naht von Platte zur „Rückscheibe“ gezogen. Danach dann noch die Rückwand vorne dicht verklebt, damit das Wasser nicht falsch angezogen wird und schon war die Rückwand eingebaut.

      Dann kam mir eine Idee. Da meine Pumpe ja nur 800 l/h packt und diese Umwälzung ja auch durch Höhe beeinträchtigt wird, habe ich oben Stege eingeklebt worauf ein Filtergitter kommt, auf welchem die Pumpe anschließend ihren Platz finden wird. Daneben ist eine Aussparung für den Heizer. Der Raum unter der Pumpe wird teilweise ( im Bodenbereich ) mit PPI 45 Filterschaum gefüllt um die letzten Unreinheiten zu entfernen die es bis dahin geschafft haben.
      #IMG_7159.jpg #IMG_7203.jpg

      Fertig gestrichen und mit eingeklebter Rückwand sieht das ganze dann so aus. Ich weiß, es ist nicht perfekt verspachtelt worden, aber dafür bin ich einfachzu ungeduldig und ja ist einfach nicht meins :D
      #IMG_7161.jpg #IMG_7201.jpg

      Bis denne Tobi :)
      Grüße Tobi
      Sauber Tobi,

      auch wenn ich bei einigen Ansichten etwas länger denken musste - und sie teilweise auch dann nicht einordnen konnte - jetzt hab ichs.
      Insgesamt bin ich noch total unschlüssig, was ich von den Kammernfiltern halten soll. Ich selbst nutze aktuell noch keinen (Mehrkammernfilter) MKF, nur HMF, Einkammernfilter oder Töpfe respektive Filterbecken.

      Bin total gespannt, wie es weitergeht, wie zufrieden du bist und wie du die "Geschichte" in 2 jahren einordnest und was du anders machen würdest.

      Jetzt wirds erstmal Zeit für Wasser und Fisch!

      Gutes Gelingen, dokumentiere bitte weiter!
      Grüße Phil (VDA 18/026/0094)

      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt
      Hi Phil,

      haha solang du alles erkannt hast is ja gut ;) :D

      Bin auch mal gespannt ob mein Rückwandfilter auch so funtkioniert wie ich es mir vorgestellt habe.

      Die Tage kommt auch das Gestell. Wird gerade von meinem Vater auf der Arbeit zusammengeschweißt. Lasst euch überraschen, ich weiß auch nicht ganz genau wie es aussehen wird..

      Ja, für Wasser und Fisch wird es echt langsam mal Zeit, Einrichtungsgegenstände liegen sich hier schon Wund :D
      Grüße Tobi
      Hallo Tobi,

      ich finde insbesondere die Rückwand sehr gelungen! Wenn du Zeit findest, schreibe doch noch etwas zu deren Konstruktion. Welche Struktur hast du als Unterlage gewählt?
      Das Becken wirkt sicher richtig gut, wenn es erstmal besetzt ist. Gut durchdacht, wie du die Technik optisch verschwinden lässt. Ich denke schon, dass das Ganze so funktionieren wird. Wass soll bei einem Mehrkammerfilter schon schiefgehen, wenn die Kammern nach außen gut abgedichtet sind. Bitte weiter dokumentieren! :thumbsup:
      Tank sei Dank! :howl:
      Frank (VDA 11/008/0342)

      "Unbegrenzte Wassermassen,
      die sich nie in Ufer fassen"

      (Perla la Gadeon)

      "Wo die Fische prächtig schwimmen
      und Garnelen Bäumchen klimmen,
      wo die Räume überquellen
      voll mit Aquariengestellen.
      Dort möcht ich mein Leben fristen,
      gemeinschaftlich mit Aquaristen."
      Hi ,
      hatte überlesen, dass du nach Rückwänden gesucht hast. Gefällt mir auf jeden Fall gut, kannte ich noch nicht.
      Tank sei Dank! :howl:
      Frank (VDA 11/008/0342)

      "Unbegrenzte Wassermassen,
      die sich nie in Ufer fassen"

      (Perla la Gadeon)

      "Wo die Fische prächtig schwimmen
      und Garnelen Bäumchen klimmen,
      wo die Räume überquellen
      voll mit Aquariengestellen.
      Dort möcht ich mein Leben fristen,
      gemeinschaftlich mit Aquaristen."
      Hi Frank,

      ja passiert mal ;) DIe Rückwand hat echt was, sieht richtig gut aus und die nachgebildeten Kiesel in der Rückwand sehen aus als wären diese echt.

      Gestern Abend hat mein Vater das Untergestell gebracht. Wurde Anthrazit lackiert. Die Außenmaße betragen 104x74x73cm, somit auf jeder Seite 2cm breiter als das Aquarium. Verkleidet wird es ringsum noch mit weiß lackiertem Holz, vorne kommen noch 2 Türen dran. Bis das Holz lackiert ist, heißt es erstmal noch Geduld zeigen... Maaaan ich will endlich befüllen :D

      Unter dem Gestell befindet sich so ein Gummizeugs, zum Ausgleichen von Unebenheiten, sowie dient es dazu dass das Gestell kaum rutschen kann, schieben war fast unmöglich.
      Ein paar Bilder vom Untergestell gibt es natürlich auch noch.

      Während dem Bau:
      #IMG_12650.jpg#IMG_12651.jpg#IMG_12652.jpg#IMG_12653.jpg

      Fertig, schon am richtigen Platz, jedoch noch ohne die Holzverkleidung:
      #IMG_3866.jpg#IMG_3867.jpg#IMG_3868.jpg#IMG_3869.jpg#IMG_3871.jpg
      Grüße Tobi
      Hallo Leute,

      seit Montag ist es endlich vollbracht! Das Becken wurde erfolgreich eingerichtet und geflutet. Filter hinter der Rückwand läuft auch einwandfrei. Vorm einrichten wurde der Unterbau noch mit dem Holz verkleidet. Leider haben wir bei den Türscharnieren etwas versemmelt, sodass die Türen vorne noch nicht angebracht werden konnten, aber das wird noch nachgeholt die nächsten Tage, ist ja nicht so wichtig.
      Hier ein paar Bilder davon, leider alle nur mit dem Handy gemacht:
      #50180760-411A-4FA5-82E0-08167AA0EF59.jpg #IMG_7289.jpg
      #IMG_7290.jpg #IMG_7292.jpg

      Der Boden wurde geteilt geplant, damit man ihn ohne Probleme bei Bedarf, herausnehmen kann. Wie man sieht, passt da unten perfekt ein kleines Aufzuchtbecken hin. :00000441: :whistling:

      Als der Unterbau fertig war, wurde alles an den richtigen Platz gestellt und das Becken eingerichtet. Benutzt wurden dazu zwei Module von Rockzolid, sowie mehrere Feldsteine (insgesamt so ca. 50-55kg) Der Bodengrund besteht aus Filtersand mit unterschiedlichen Körnungen (0,5 - 4mm). Dazu ein paar Äste aus dem Wald:

      #IMG_7294.jpg #IMG_7296.jpg

      Mit Wasser (leider etwas trüb nach dem einrichten, aber mittlerweile ist es etwas besser)
      #IMG_7298.jpg


      Außerdem konnte ich die Abdeckung fertigstellen, also die Platten aus Alu-Dibond auflegen: Sieht dann so aus und funktionieren wie Scheiben in Schiebetürprofilen. Nur einfacher abzunehmen:
      #IMG_7334.jpg #IMG_7335.jpg

      Am Donnerstag gehts dann nach Duisburg zu Tillmann, mal schauen was ich mir so fangen lasse :thumbsup:
      Grüße Tobi
      Hallo Tobi,

      sieht super aus. Zum Besatz, hätte ich mich am 15.03. nach Dülmen aufgemacht, zum WAC-Treffen.Das Aquahaus tischt da ordentlich auf und auch private Züchter verkaufen am Wochenende. Da bekommst du dann wirklich mal etwas Exklusives.
      Tank sei Dank! :howl:
      Frank (VDA 11/008/0342)

      "Unbegrenzte Wassermassen,
      die sich nie in Ufer fassen"

      (Perla la Gadeon)

      "Wo die Fische prächtig schwimmen
      und Garnelen Bäumchen klimmen,
      wo die Räume überquellen
      voll mit Aquariengestellen.
      Dort möcht ich mein Leben fristen,
      gemeinschaftlich mit Aquaristen."
      Hallo Tobi,

      ich muß Dir ein ganz großes Kompliment machen: das hast Du richtig toll geplant und umgesetzt!
      Es muß doch ein erhabenes Gefühl sein, mit seinen eigenen Händen so etwas geschafft zu haben.

      @Alopex Frank, hast Du noch ein paar mehr Informationen zu diesem WAC-Treffen?
      Ich kann mir darunter noch so gar nichts vorstellen.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Tank sei Dank! :howl:
      Frank (VDA 11/008/0342)

      "Unbegrenzte Wassermassen,
      die sich nie in Ufer fassen"

      (Perla la Gadeon)

      "Wo die Fische prächtig schwimmen
      und Garnelen Bäumchen klimmen,
      wo die Räume überquellen
      voll mit Aquariengestellen.
      Dort möcht ich mein Leben fristen,
      gemeinschaftlich mit Aquaristen."
      Danke, Frank!
      Von denen habe ich zwar noch nie gehört, scheint aber interessant zu sein. :thumbsup:
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hallo Dieter,

      das momentan wohl die rührigste Gruppe der DCG.
      Die Initiative geht wohl auf Michael Keijman aus den Niederlanden zurück, der auch die WAC-facebook-Gruppe mitbegründete. Es tummeln sich sehr namhafte Aquarianer: Anton Lamboj, Uwe Werner, ...
      Ich wollte schon lange mal hin, kommt mir aber leider immer wieder etwas dazwischen. Mit etwas Glück bringt mir aber ein Bekannter aus Wolfsburg Pelvicachromis drachenfelsi mit. Daumen drücken!
      Tank sei Dank! :howl:
      Frank (VDA 11/008/0342)

      "Unbegrenzte Wassermassen,
      die sich nie in Ufer fassen"

      (Perla la Gadeon)

      "Wo die Fische prächtig schwimmen
      und Garnelen Bäumchen klimmen,
      wo die Räume überquellen
      voll mit Aquariengestellen.
      Dort möcht ich mein Leben fristen,
      gemeinschaftlich mit Aquaristen."
      Hallo Leute,

      Dieter, also erhaben direkt würd ich jetzt nicht sagen, sondern eher stolz, das man so genau gearbeitet hat und es - bisher - dicht ist. Danke für das Kompliment :saint:

      pilsen wrote:

      Tobi,was schwebt dir denn vor?Geht es in die kliene mittelamerikanische Ecke? Amaltitlania, Cryptoheros und co?


      Ja genau, es sollen Amatitlania nanolutea einziehen und wenn beschaffbar Salmler aus Mittelamerika. Beides habe ich vor gut 1 Woche bei Tillmann schwimmen sehen, als ich mit meiner Freundin auf Durchreise war und kurz vorbeigeschaut hatte. Deswegen muss ich da ja auch am Donnerstag wieder hinfahren und hoffen dass beides noch vorhanden ist 8)

      @Frank:
      interessant, hab ich ehrlich gesagt aber auch noch nix von gehört. Liegt noch in meinen Semesterferien, vllt. fahr ich dort auch mal vorbei am 15.03. Mal schauen was mein Zeitplan dazu sagt :D


      Zum Filter des Aquariums:
      Am Anfang hat er leider ein paar Probleme gemacht, sprich das Wasser ist aus der zweiten Kammer mit Filterschaum nicht schnell genug in die Kammer mit Siporax nachgelaufen, dadurch war in den letzten beiden Kammern (Siporax und Pumpenkammer) irgendwann zu wenig Wasser und die Pumpe lief trocken. Behoben habe ich dies indem ich die Abtrennung an der Stelle um 1cm oben gekürzt habe. Jetzt läuft es ohne Probleme. Wasser wird auch immer klarer. Mal schauen wann ich meine Kamera von meiner Freundin holen kann, damit ich euch mit neuen Bildern versorgen kann ;)
      Grüße Tobi
      Hi Tobi,
      auch von mir ein dickes Lob, das sieht wirklich super aus. Glückwunsch auch zur Fischwahl, Amatitlania nanolutea habe ich selber (auch noch div. Nachzuchten :whistling: ) sind schöne Fische. Salmler (die auch halbwegs gut aussehen) sind mir aus Mittelamerika nicht bekannt, aber Thomas Tillmann wird dir sicher mit allem weiter helfen können...ansonsten gibt es einige schöne mittelgroße Lebendgebärende aus der Region, die könnten sich bei dir als Ersatz auch gut machen.

      MFG und in gespannter Erwartung auf Neuigkeiten aus dem Becken :dafuer:
      Sebastian
      Hi,

      Ja Sebastian, die Salmler aus Mittelamerika, die mir bekannt sind, sind realtiv "Farblos", mal schauen was ich mir anschaffe :)

      Heute gibts en paar Frische Bilder aus dem Becken, viel zu sagen gibts aber nicht, also einfach anschauen und genießen ;)
      #IMG_4165.jpg #IMG_4168.jpg #IMG_4173.jpg #IMG_4174.jpg #IMG_4176.jpg #IMG_4178.jpg #IMG_4179.jpg


      Morgen gehts dann endlich los zu Tillmann... 5:30 klingelt der Wecker, ohje das kann ja was werden :D
      Grüße Tobi
      Hi Maggi,

      genau daran hab ich auch schon gedacht. evtl schmeiß ich noch nen feineren Ast rein, welcher verzweigt ist. Mal schauen.

      Gestern war ich ja wie angekündigt bei Tillmann in Duisburg. Die 3 Stunden Fahrt (einfacher Weg) haben sich definitiv gelohnt. Wurde super beraten was den Beibesatz angeht und konnt mich so doch für was schickes entscheiden.

      Mitgenommen habe ich folgende Tiere:

      1 Pärchen Amatitlania nanolutea Wildfänge aus dem Rio Robalo
      6 Stück Alfaro cultratus Nachzuchten (1M und 5W)

      Die Amatitlania hat Herr Tillmann sogar selbst gefangen, ihm tut es immer leid solche Tiere abzugeben. Zum Glück konnte er sich überwinden ;)
      Für die Alfaro cultratus hab ich mich entschieden, da Herr Tillmann selbige schon zusammen mit Amatitlania nanolutea in freier Wildbahn schwimmen gesehen hat.

      So genug Text, hier ein paar Bilder, die Amatitlania, allen voran das Männchen, sind noch etwas scheu, wird aber immer besser:
      #IMG_4273.jpg

      Alfaro cultratus

      hier zwei Weibchen:
      #IMG_4190.jpg#IMG_4205.jpg

      das Männchen:
      #IMG_4247.jpg

      Amatitlania nanolutea:
      Weibchen:
      #IMG_4207.jpg #IMG_4193.jpg

      Männchen von vorne:
      #IMG_4259.jpg#IMG_4260.jpg
      Grüße Tobi
      Servus Tobi,

      das Becken schaut richtig harmonisch aus, einfach ein sehr gelungener Biotopausschnitt.
      Die Kärpflinge sind etwas Besonderes und ein Pärchen Buntbarsche mit einem so genauen Fundort ist auch top. Den Cryptoheros sieht man auch schon richtig ihr Potenzial an.

      Ich bin wirklich begeistert von deinem Setup. Der Besatz und die Einrichtung sind so simpel und doch wirkt es so toll.
      Ich freue mich auf weitere Doku zu dem Becken... :)
      Schöne Grüße aus Wien

      Benni


      Pro kurzflossige Kampffische und Guppys. Kontra Zuchtformen und Hybriden. Schätzt und erhaltet die Artenvielfalt.
      Moin Tobi,
      mir gefällt es ebenso richtig gut. Die Beschränkung auf zwei fein und sauber ausgesuchte spezielle Arten.
      Ich wünsch Dir viel Freude damit. Mich interessiert brennend wie es weitergeht, wie sich die Amatitlania machen und vor allem auch die Lebendgebärenden.
      Was hast du eigentlich für ein Wässerchen?
      Grüße Phil (VDA 18/026/0094)

      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt
      Hi,

      pilsen wrote:

      Moin Tobi,
      mir gefällt es ebenso richtig gut. Die Beschränkung auf zwei fein und sauber ausgesuchte spezielle Arten.
      Ich wünsch Dir viel Freude damit. Mich interessiert brennend wie es weitergeht, wie sich die Amatitlania machen und vor allem auch die Lebendgebärenden.
      Was hast du eigentlich für ein Wässerchen?


      Ohje Wasserwerte. Messe eigentlich fast nie Wasserwerte. Ganz selten mess ich mal, wo genau ich liege mit dem PH-Wert und den KH- und GH-Werten. Aber da ich ja nicht so bin, hab ich mal ein paar Minuten geopfert und gemessen:

      Ph-Wert: 7,4
      GH-Wert: 6°dGH
      KH-Wert: 4°dKH
      No2-Wert: 0,1mg/l
      No3-Wert: zwischen 30 und 50 mg/L
      Grüße Tobi
      Hallo, Tobi ! Meinen Respekt- ich ziehe meine noch weiße Mütze !!! Man merkt, du bist auf jeden
      Fall mit Leidenschaft und vorallem HERZBLUT bei der Sache. Einfach nur Klasse,diese Leistung.
      Viel Freude mit Becken und neuem Besatz ! Eine gute Zeit, Claus :thumbup:
      Hi,

      ein paar Bilder vom aktuellen Stand:

      Gesamtansicht kommt morgen nach dem Wasserwechsel ;)
      Files
      • #IMG_4299.jpg

        (471.77 kB, downloaded 6 times, last: )
      • #IMG_4304.jpg

        (492.8 kB, downloaded 6 times, last: )
      • #IMG_4308.jpg

        (820.26 kB, downloaded 6 times, last: )
      • #IMG_4309.jpg

        (808.16 kB, downloaded 7 times, last: )
      • #IMG_4371.jpg

        (539.92 kB, downloaded 6 times, last: )
      • #IMG_4378.jpg

        (570.2 kB, downloaded 8 times, last: )
      • #IMG_4388.jpg

        (720.73 kB, downloaded 6 times, last: )
      • #IMG_4392.jpg

        (506.98 kB, downloaded 7 times, last: )
      • #IMG_4398.jpg

        (616.59 kB, downloaded 7 times, last: )
      • #IMG_4404.jpg

        (672.54 kB, downloaded 15 times, last: )
      Grüße Tobi
      Hi Tobi,

      was ich da sehe, gefällt mir außerordentlich gut!
      Also sowohl die Fische als auch das, was man vom Aquarium sieht.
      Ich bin gespannt auf die Gesamtansicht!
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hi,

      Wie versprochen, die Gesamtansicht:

      #IMG_4458.jpg


      und noch ein paar Bilder:
      Files
      • #IMG_4432.jpg

        (412.57 kB, downloaded 8 times, last: )
      • #IMG_4434.jpg

        (287.3 kB, downloaded 5 times, last: )
      • #IMG_4437.jpg

        (501.68 kB, downloaded 5 times, last: )
      • #IMG_4440.jpg

        (591.51 kB, downloaded 5 times, last: )
      • #IMG_4442.jpg

        (555.34 kB, downloaded 5 times, last: )
      • #IMG_4449.jpg

        (615.77 kB, downloaded 5 times, last: )
      Grüße Tobi
      Hi Tobi,
      ich bleib dabei, tolles Becken. Dieses reduzierte bei der Einrichtung hat was, da wäre bei mir viel mehr grün drin, weil ich mich nicht beherrschen könnte aber der Eindruck ist super :) . Nur die Tiefe von 70cm kommt auf den Fotos nicht so rüber... auch deinen Besatz finde ich schön, auch da könnte ich mich nur schwer auf zwei Arten beschränken :D , die Variante der Cryptoheros ist vielleicht noch ein bisschen schöner als meine (oder ist das nur "das Gras auf der anderen Seite ist grüner"? :D )

      LG
      Sebastian