Aquarium Naturkies aus Diabas mit einer Körnung von 2-5mm ??????

      Tut mir Leid, aber davon habe ich noch nie gehört.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      moin moin,
      ich lese gern die berichte, fisch des jahres, vogel des jahres usw. da gibt es auch gestein des jahres. das war 2017 tatsächlich diabas. es gibt nicht "das" gestein diabas, da streiten sich wohl noch die geologen, in anderen ländern wird ein anderes gestein so genannt. in deutschland wird es wohl "dolerit" genannt, den namen hatte ich auch schon gehört als ich einen bericht über das gestein des jahres 2017 gelesen habe.
      wer größere stücke braucht kann diabras an alten schienenstrecken sammeln, es liegt als unterlage im gleisbett.
      zu mehl gemahlen kann es den böden zugegeben werden, es ist voller kalzium und magnesium. also eigentlich nichts für die meisten aquarien...
      Viele Grüße, Apisto...
      Es findet anscheinend oft in Malawi Becken gebrauch. Allerdings als Steine und nicht so fein wie ich angeboten bekommen habe. Es gibt
      wohl nix ans Wasser ab, aber ich habe wegen Welse bedenken da ich nichts über die Beschaffenheit des "Mehls" finde. Diabas wird auch Grünstein
      genannt im Volksmund.
      Cu
      FirstOne :00000436:
      Hallo

      Ich pflege seit ein paar Jahren Malawis - aber von dieser Gesteinsart fürs Malawibecken habe ich persönlich jetzt noch nichts gehört.

      Ob sich dieses Gestein fürs AQ eignet kann ich nicht sagen. Aber die grünen Einschlüsse deuten auf jeden Fall auf irgendwelche Einschlüsse hin.
      Ob diese was ans Wasser abgeben daß den Tieren eventuell schhaden könnte weiß ich nicht.
      Ist das nicht das Gestein welches auch beim Gleisbau (Schotter) verwendet wird?
      muß da auch mal Google fragen :)
      Alle wollen individuell sein, aber wehe, jemand ist anders.

      viele Grüße
      Bernd
      Guten Morgen, Onkel Bernd,

      na, Schlaf aus? :D

      Schau mal, was Swen vorher schon geschrieben hatte:

      Apisto wrote:

      wer größere stücke braucht kann diabras an alten schienenstrecken sammeln, es liegt als unterlage im gleisbett.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Also, nicht in jedem Gleisbett liegt Diabas, bei uns wird dazu z. B. Grauwacke benutzt.
      Als Mineraliensammler liefere ich noch ein paar Hintergrundinfos:
      Diabas ist eigentlich auch nicht das Gleiche wie Dolerit, weil Diabas zu den Gneisen zählt und Dolerit nicht. Heißt, Diabas wurde schonmal unter Hitze und Druck verformt (Metamorphose) und Dolerit eben nicht. Die beiden Gesteinsarten sehen dadurch auch nicht gleich aus. Aber ob das jetzt für Aquarien so wichtig ist, wage ich mal zu bezweifeln. Diabas enthält Kalzit, härtet also auf, Dolerit enthält keinen Kalzit und härtet somit nicht auf.
      Tschö mit ö.
      Arndt :thumbsup:
      DCG D 42 2300