Mein kleines Südamerika Becken

      Hallo,
      erst mal danke für diesen tollen Therad, ich habe den gerade durchgelesen.

      Ein tolles Becken, gerade die Tiefe muß ein Hammer sein, wenn man davor sitzt!

      Zu Deinem Problem momentan... ist natürlich immer etwas schwer zu beurteilen, wenn man das Becken nicht selber pflegt.

      Im ersten Moment dachte ich auch an Frass-schäden, was nicht ausgeschlossen werden kann, aber sekundär.
      Sterben Blätter ab, so kann ich mir vorstellen, daß die Welse diese dann lecker finden und rangehen.

      Auf den Bilden scheinen primär die alten Blätter betroffen zu ein, von einer Chlorose?
      Sehe ich auch richtig, daß die Blattnerven grün bleiben?

      Hier würde ich mal ganz banal mit Magnesium nachdüngen, z.B. Bittersalz.
      Fehlendes Magnesium verhindert zudem die Augnahme von Eisen.
      Hier könntest du ja mal mit einem Eisentest erst mal prüfen, wo dein Wert liegt.
      Eventuell aufdüngen, schauen, ob sich die Pflanzen erholen.
      Bei reinem Eisenmangel sollte eine optimierung des Wertes innerhalb einer Woche deutlich sichtbar sein.

      Der Kaliumspiegel wäre auch interessant zu wissen.
      Zu hohe Werte könne sich auch blockierend auswirken udn wenn sich das Kalium im Laufe der Zeit akkumuliert, dann wäre dies mit ein Rädchen im ganzen.

      Wie oft und wie viel Wasser wird denn eigentlich gewechselt?



      Mangan wäre sicherlich auch eine Idee...hier kenne ich es aber nur, daß sich die Blätter "wellen"/ "kräuseln".... das kannst Du natürlich am besten überprüfen, sitzt ja davor. :)


      Zu diesen Kohlenstoffdüngern habe ich, ich gestehe, eine sehr negative Einstellung.
      Sollte es auf Basis von Glutaraldehyd funktionieren, so ist es ein Wirkstoff, der für mich in einem Aquarium ( vor allem dauerhaft) nix zu suchen hat.
      Da würden für mich zu viele unüberblickbare Prozesse stattfinden, die ich nicht einschätzen kann auf lange Sicht.
      Ich dünge, wenn nötig, mit CO zu, das habe ich im Griff, weiß genau as es bewirkt. ^^

      Langzeitschäden von Glutaraldehyd an Pflanzen und Fischen konnte mir bisher noch niemand glaubhaft absprechen.

      Auch hier KÖNNTE es mit solchen Mitteln zusammen hängen.

      Wer sagt, daß hier nicht Ablaufprozesse in den Pflanzen behindert/zerstört werden, die auf lange Sicht negativ sind.

      Ob es wissenschaftlich korrekt ist, kann ich nicht beurteilen, aber solche Artikel sollte man nicht ausser acht lassen.
      jbl.de/de/blog/detail/123/das-…r-fluessigen-co2-duengung
      Liebe Grüße Verena

      Generell gilt erstmal: :ichwarsnicht:

      verenas-aquaristik.de
      Hallo Dieter,

      wenn ich zurückdenke, dann gab es um 2010 einen riesen Hype um ein neues Produkt Namens Easy Carbo. Die Aquarienscene schwärmte von super Pflanzenwachstum und Lösung aller Algenprobleme.
      Dann setzte man sich analytisch damit auseinander und kam auf ein Bestandteil all dieser Kohlenstoffdünger-Glutaraldehyd.

      de.wikipedia.org/wiki/Glutaraldehyd

      All diese Kohlenstoffdüger benötigen zur Bindung von Kohlenstoff Glutaraldehyd.
      Sie enthalten kein Kohlenstoffdioxid (CO2), sondern nur Kohlenstoff(CO). Kohlenstoffdioxid ist gasförmig und würde z.b. bei der Pflaschenöffnung entweichen.
      Fazit:
      Der Kohlenstoffdünger ersetzt keine CO2-Anlage!
      Möchte man sich mit dieser Problematik noch weiter auseinandersetzen so möchte ich auf folgendes verweisen:
      flowgrow.de/naehrstoffe/easy-carbo-t1141-45.html
      zierfischforum.at/easycarbo-t28263,start,360.html

      Ich verwendete dieses Produkt auch zur gezielten Algenbekämpfung

      flowgrow.de/algen/easy-carbo-ec-einnebelmethode-t23386.html

      Das Produkt habe ich durch Kanne Brottrunk ersetzt, denn ein besseres Antialgenmittel auf rein biologischer Basis gibt es für mich nicht.
      Wobei ich natürlich betonen möchte, dass der Hauptansatz zur Algenbekämpfung, die Beseitigung der Ursachen für ein Algenwachstum ist und nicht deren Auswirkungen!

      Gruß

      Jürgen

      Post was edited 2 times, last by “Hobby” ().

      aquaristik-community.info/inde…03734c7bf6ccfd66db704af33So heute mal paar aktuelle Bilder nach dem Umbau der ja jetzt schon 14 Tage her ist . Habe einige Pflanzen draußen gelassen eine Wurzel entfernt dafür aber paar Äste eingesetzt die von meinen Welsen sehr gut angenommen werden und die Skalare finden Sie auch super alles in allem finde ich mein Becken jetzt noch besser als vorher ,sieht bisschen so aus als würde man von der Flussmitte direkt ans Ufer schauen zumindest ich finde das total super .
      Files
      So und jetzt noch aktuelle Bilder von dieser Woche
      Files
      Hallo Thomas,

      stimmt, das wirkt wie ein ansteigendes Ufer!
      Mir gefällt die neue Einrichtung auch gut!!!
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hi Thomas,
      super!
      Toller Apistogramme borelli - ich mag die einfach.
      Das bedeutet aber sicher, dass du dich von Heros und Krobia getrennt hast?
      Was hast du gegen die Pflanzenprobleme unternommen?
      Grüße
      Grüße Phil (VDA 18/026/0094)

      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt
      Pilsen die Heros sind schon lange raus haben zuviel Stress im Becken verursacht und da habe ich sie nach und nach rausgefangen den einen mit ner selbstgebauten Fisch Falle und den anderen mit der Angel. Die Krobia sind noch drin und sind sehr ruhige Zeitgenossen nur wenn es ums Futter geht ist alles Ihnen. Die Pflanzen habe ich etwas ausgedünnt und ich denke mal ich habe nen Fehler entdeckt ich habe vorher immer mit Wasseraufbereiter gearbeitet und dann aber nen halbes Jahr nicht mehr weil ich ja Brunnen Wasser verwende da denke ich mal liegt der Fehler jetzt benutze ich wieder welchen und werde mal sehen ob es daran lag .
      Hier noch paar Bilder von meinem Holzhaufen .
      Stehen Bilder Kopf müsst ihr den Bildschirm vom PC oder Handy in die richtige Position drehen der Sand ist immer unten (das helle feinkörnige Zeug) ich drücke die Daumen ihr bekommt das hin .
      Gruß Thomas
      Files
      Wieder mal was aus Südamerika
      Files
      Hallo Thomas,

      Dein Aquarium sieht echt toll aus!
      Ganz besonders gut gefällt mir, wie Du den Bereich über der Wasseroberfläche ins Gesamtbild integriert hast.
      So etwas macht ein Aquarium einfach noch viel schöner, und es erinnert zumindest ein wenig an einen Naturbiotop! :thumbsup:
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Heute mal bisschen gegärtnert und Ww auch noch mit gemacht
      Files
      Hallo Thomas,

      das sieht echt Klasse aus!
      Und man kann sich gute Anregungen holen, was man selbst auch mal versuchen könnte.
      Die Kokosnußhöhle, die bepflanzt und aufgehängt ist, gefällt mir z.B. sehr gut!

      Was sagt denn eigentlich die Luftfeuchtigkeit in dem Raum?
      Die Pflanzen müssen doch Unmengen an Wasser über ihre Blätter verdunsten.
      Dazu noch feuchte Luft vom Aquarium, hast Du das irgendwie im Griff?
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hi Thomas,

      schönes Becken, toller Besatz und soweit das Auge reicht ein Dschungel......innen wie aussen :thumbup:

      Du hast es gut.... das ganze Jahr Dschungelcamp..... was sagt eigentlich RTL dazu :P

      Ja sogar ein Pflanzchen aus Madagaskar sehe ich.... haste ja gleich Nahrung für Samenfresser ;)

      Schön weiter berichten.....einen schönen Tag noch :thumbsup:

      Ps: Der Mann mit dem grünen Daumen

      LG Micha
      Tu,was du kannst,
      mit dem, was du hast,
      wo immer du bist.

      Th. Roosevelt
      Hallo Zusammen

      Zur Luftfeuchtigkeit die ist im Raum circa 40 Prozent und über dem Aqua sind es circa 60 Prozent ich habe aber einen Lüfter installiert der die Feuchtigkeit ins freie befördert deshalb die Werte.

      Dann zu RTL psst nix verraten sonst wollen die bloß in meinen Jungle
      Hallo Thomas,

      das hatte ich mir schon gedacht, das Du da mit einem Luftentfeuchter hantierst.
      Ohne würde sich ja sicher irgendwo Schimmel entwickeln.

      Wenn die RTL-Zuschauer zu Dir kämen, dann könntest Du doch durch Eintrittsgelder reich werden.
      Wär das nix für Dich? :D
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Neues Jahr neues altes Becken

      Hallo

      es hat sich ja viel getan bei dem Becken. Das Becken wurde aufgelöst die Fische sind in den Keller gezogen ,wo sie jetzt viel Platz haben .Danach habe ich aus dem Becken ein Paludarium gemacht was mir aber nicht lange Freude gemacht hat,die Pflanzen sind explosionsartig gewachsen,das war dann nicht so meins . Ja kurz gesagt ich habe es wieder aufgelöst die Fische die drin waren sind bei meiner Tochter im Becken gut untergebracht. Dann wo es leer war die große Frage was mache ich da drauß ,es stand schnell fest ein Aquarium soll es wieder werden,nur was für Fische rein , ja überlegt und überlegt mal was neues Tanganjika oder Malawi mmh, Wasser bekommste hin, Steine kein Problem, Fische ausgesucht check,warte im Keller gesessen und ins Aquarium geschaut ,zu mir gesagt ist das T oder M was für dich und die Fische meinten auch nee schau doch mal wie schön du unser Becken gemacht hast ,bleib dabei ja gesagt getan jetzt habe ich noch nen Süd u.Mittelamerika Becken und bin froh drüber.
      Jetzt steht es da wird über einen HMF gefiltert mit einem 300 watt Heizer beheizt und mit 2x20 Watt beleuchtet in warmweiß.

      Besatz habe ich ja noch vergessen : 4 carpintis, 4 Sajica, 2 Oscars,1 L001, 2 Albino Schwielenwelse und eigentlich 5 Metallpanzer wo ich aber nur noch einen sehe
      Files
      Halli Hallo,

      geht mir genauso, immer mal wieder denke ich an T oder M (tendiere immer zu T) Fische.
      Aber dann kommen die "Südamerikagedanken" und die Erinnerung an diese unglaublichen Biotope und "schwuppdiwupp" ist alles wieder beim Alten.
      Das ich mindestens ein Aqua mit T in den Keller bringe steht aber fest, die Clowns faszinieren mich am meisten...
      Viele Grüße, Apisto...
      Tja Leute,

      mit den Gedanken seid ihr ja nicht alleine, man muss sich aber einfach mal trauen, nehme ich an.

      Ich hab aber immer schon ein Becken zu wenig, leider :)

      Thomas, viel Spaß mit dem Becken. Besonders die Herichthys finde ich spannend!
      Schwielenwelse sowieso, da habe ich gerade einmGrüppchen in einem Pflegebecken und,sehe erstmal was die Männer für tolle Brustflossen bekommen, wenn sie etwas größer sind!
      Grüße Phil (VDA 18/026/0094)

      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt