Becken auseinanderschneiden, Glasscheiben kürzen, Entgraten

      Becken auseinanderschneiden, Glasscheiben kürzen, Entgraten

      Hey zusammen,
      mich interessieren diese Themen, da ich einige Becken zerlegen muss.
      Die Scheiben anschließend als Abdeckscheiben einsetzen möchte.

      Manuel @Cepedian hat uns ja schonmal was von seinem gekürzten Becken verraten.
      Gibt es noch weitere Möglichkeiten?

      Herzlichen Dank schonmal vorneweg!
      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt
      Hi Phil,
      ich mach sowas mit einem einfachen Kuttermesser möglichst mit einer breiten Klinge.
      Es ist dabei aber große Vorsicht angesagt, man sollte die Klinge nicht zu stark nach links oder rechts biegen, da sie leicht brechen und dann duch die Gegend fliegen !! ;)
      Hallo, Phil ! Spannendes Thema auf jeden Fall.. Ich hatte ja nun das Glück, das ich meinem
      Bekannten in Münster beim Beckenbau, Vorort-verklebungen, Einrichtungen etc. über die
      Schulter schauen konnte. Beim Glas-Schnitt hat er immer Schneid-Oel benutzt und dann mit dem
      rattenscharfen Glasschneider einen sogenannten Kalten Schnitt gemacht, Dachlatte drunter und
      KNACK !! Hat immer super geklappt, ich habe den Werkstoff Glas auf jeden Fall gut kennen-
      gelernt. Mit feinem Schleifpapier entgraten und dann ordentlich reinigen (Aceton)oder Pril-Wasser !
      Ich werde diesen Thread gerne weiterverfolgen, schönen Abend noch- Claus :thumbsup:
      Euch einen fischigen, lieben Gruß aus Greven, Claus :00000441:
      Hey Phil,

      danke, das Du dieses Thema mal in den Ring wirfst!
      Das zerlegen von Aquarien ist zwar nicht mein täglich Brot, aber versucht habe ich mich daran natürlich auch schon. Mein Erfolg dabei war aber eher unterirdisch!

      Ich habe das auch immer mit einem scharfen Cuttermesser versucht, und jedes Mal ist mir die Klinge dabei weggebrochen. Wahrscheinlich hatte ich da eine schlechte Messerqualität, und ich habe ganz sicher mit zu viel Druck auf die Klinge gearbeitet.

      Jetzt bin ich schon sehr gespannt, was hier noch an Berichten zusammen kommt. :thumbsup:
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hi Phil,

      also zum Becken zerschneiden funktionieren am besten solche Messer:
      amazon.de/gp/product/B00CFF3PR…047872&ref_=sr_1_3&sr=8-3

      Da sind die Klingen einfach stabiler, da die Halterung aus Metall ist. Mit den Kunststoffmessern tut man sich nur selber weh. Und die Scheiben immer ein wenig auseinander ziehen, dann sieht man wenn man seitlich reinschaut wie die Silikonnaht durch den Zug grau wird dann schneidet es sich leicht.

      Glasschneiden mit Hand funktioniert gut, wie Claus schon geschrieben hat gehts mit Schneidöl leichter. Aber alles über 8mm, da ist schon ein bisschen Übung nötig für einen schönen Schnitt. Auch wichtig ist dass der Handschneider auf solche Dicken ausgelegt ist, das hat glaub ich mit den Winkel von dem Diamanträdchen zu tun. Denn wenn der nur für dünne Scheiben ist bricht das glas nicht im 90° Winkel ab. So waren zumindest meine Erfahrungen...
      Schöne Grüße,
      Manuel


      Keep on breeding!
      ;)
      Hallo zusammen,
      ich benutze auch nur ein Cuttermesser zum zerlegen.
      Dann eine lose ganze Cutterklinge um die Silikonreste, so gut es eben geht, von den Scheiben zu entfernen.
      Um die Scheiben zu bearbeiten nehme ich einen einfachen Glasschneider und ein paar Tropfen Öl (Olivenöl z.B.) das Schneidewerkzeug gleitet einfach besser.
      Schwierig zu schneiden sind alte Aqua-Scheiben, das zerbricht doch mal die eine oder andere, an Stellen wo es nicht brechen sollte.
      Gerade dickere Scheiben brechen auch mal "fernab" der Schnittstelle.
      Tipp von mir; sofort die Schnittstellen schleifen, nicht später oder irgendwann- kostet mich immer mal wieder "Blutzoll". :cursing:
      Viele Grüße, Apisto...
      Hallo, Fischfreunde ! Dicke Scheiben 15 er / 19 er würde ich auch immer beim Glaser-

      Experten in einer Spezial-Schleifmaschine schleifen lassen, die reinigen auch das Glas hinterher !

      Wünsche ein tolles Wochenende, Claus :thumbup:
      Euch einen fischigen, lieben Gruß aus Greven, Claus :00000441:
      Hey Phil,

      ich hab das zum Glück noch nie machen müssen aber wenn ichs machen würde,
      würd ich Sägedraht oder Schneidedraht versuchen.
      Cuttermesser is sicher praktikabel aber ich glaub, das is eher was für erfahrene Füchse wie Jörg, mir wär das eventuell fast zu gefährlich.
      Definitiv würd ich in jedem Fall mit Handschuhen arbeiten.
      Und gegen das Klingenbrechen würde ich ein Cuttermesser versuchen, das noch so gestaltet ist, wie früher, wo nur eine Klinge drin ist,
      die man umdrehen kann, wenn sie stumpf wird aber keine Bruchlinien hat.
      Das gibts auch als Teppichmesser in Hakenform oder auch in geschwungener Degenform,
      das könntest Du auch versuchen, möglicherweise rutscht man damit nicht so leicht ab oder "aus der Fuge"

      Sowas mein ich, die Hakenklingen nennen sich Delphinklingen - da wären wir dann schon mal bei Wasser..... ^^

      amazon.de/Teppichmesser-Univer…ngen-Mozart/dp/B015FGZ59O

      oder in Degenform :

      amazon.de/Bessey-DBKPH-SET-Cut…fRID=1EMNVVPDC0K8YB0F9FN4

      Schneidedraht kostet nicht die Welt oder hat sogar Dein Mechaniker in der Werkstatt, die verwenden das Zeug zum Scheibenwechseln.
      Sägedraht dürfte besser funktionieren aber ich weiß nicht, ob es so dünnen Sägedraht gibt, der in die Fuge passt.

      Was es noch gäbe, wäre ein Ausschneidemesser, ich hab Dir auch das verlinkt, nennt sich Scheibenaustrennmesser.

      conrad.de/de/Search.html?search=schneidedraht

      eshop.wuerth.de/is-bin/INTERSH…d=box1@productdetailpageA

      eshop.wuerth.de/is-bin/INTERSH…Id=box1@modelldetailpageA

      eshop.wuerth.de/is-bin/INTERSH…Id=box1@modelldetailpageA

      proglass.de/99/drahtaustrennte…aht,-4-teilig-sdk-202.htm

      Haxe wrote:


      Ich werde diesen Thread gerne weiterverfolgen, schönen Abend noch- Claus :thumbsup:


      Hey Jungs, hey @Haxe,

      ja ich auch! :)
      Es wird ja akut...

      Gestern habe ich mit einem Kollegen vier Becken zerlegt.
      Die Scheiben benötige ich als Abdeckscheiben für meine drei neuen Becken. Die erste Passprobe überzeugte auch.
      Das Zerlegen mit einem besseren Cutter ging mal besser mal schlechter von der Hand. Teilweise splittert etwas Glas. Bei einer brechenden Klinge hatten wir Glück.
      einige Seitenscheiben passen schon ausreichend - bspw. 30x35cm Seitenscheibe aus 80cm Becken passt gut auf ein 40cm breites Filterbecken u.ä. Hat auch die richtige Größe und Handlichkeit.

      Cepedian wrote:

      Hi Phil,
      Auch wichtig ist dass der Handschneider auf solche Dicken ausgelegt ist, das hat glaub ich mit den Winkel von dem Diamanträdchen zu tun. Denn wenn der nur für dünne Scheiben ist bricht das glas nicht im 90° Winkel ab. So waren zumindest meine Erfahrungen...


      Meine Scheiben stammen von 112 und 200l Becken. Ich denke es sind 6mm. Das sollte passen.
      Im Baumarkt gab es wie von euch erwähnt Schneider für verschiedene Dicken. Viele in Hartmetall, der teuerste ~38€ diamantbesetzt.
      Ich habe einen teureren Hartmetallbesetzten genommen - ich glaube 16€.
      Mal sehen wie das funktioniert.

      Über die Kanten wollte ich diese "Plastik-U"s nehmen, mit denen man diese Hohlkammernplatten versieht:
      stegplattenshop.com/profilleis…0x2A5OEAkYEiABEgIDYvD_BwE

      Es geht voran...
      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt
      Kauf auf jeden Fall keinen billigen Glasschneider. Meine Glasschneidkünste damit gleichen eher einem gezielten Chaos, mit ner Menge Hoffnung, dass es zumindest so bricht, dass man es noch verwenden kann haha ... beim letzten mal gabs übrigens auch ne schöne Kürzung meiner Fingerkuppe :whistling:
      mfg Jesse

      mein Youtube-Kanal: youtube.com/channel/UCl6ws3BOK_R-X60WQMhedrA
      Moin Leute,
      ich denke ich liefere mal - bin fast durch.

      Abdeckscheiben bearbeiten.jpg

      Also mein zweiter Glasschneider von Ebay funktionierte wesentlich besser als das erste Ding vom 'Bieber':
      ebay.de/itm/221801352997

      Beide Seiten zweimal angerissen, dann Druck auf die Stelle und zack, 4 mal von 5 geht es gut...

      6€ 40mm Glasbohrer, der super funktioniert:
      ebay.de/usr/bohrer-onlineshop?_trksid=p2060353.m2749.l2754

      Also habe ich alte 100cm Becken Scheiben gereinigt, gekürzt, angebohrt und die Grate einfach mal mit einem U-Profil überklebt Silikon :love: .

      Tjo, ein Foto, weil gerade alles zusammen lag.

      Danke für eure Tipps :)
      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt

      Ecken aus Glas brechen

      Hallo,

      Ich wollte mal nachfragen, ob hier im Forum jemand Ahnung vom Theman Glas schneiden/brechen hat?

      Wie man Glas normal schneidet ist mir bewusst, darum geht es hier nicht direkt.

      Mir geht es eher darum, wie man z.B. eine Ecke aus einer Glasscheibe herausbricht, so wie hier in dieser Skizze:
      Unbenannt.png

      Kann ich da einfach die Kanten mit einem Glasschneider ritzen und dann das Eck rausbrechen? Oder wäre es Sinnvoll das Eck mit einem kleinen Glasbohrer vorzubohren und in dieses Loch dann zu ritzen? so wie hier auf der Skizze:
      Unbenannt2.png

      Wäre sehr toll wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte.
      Grüße Tobi
      Hi Tobi,
      ich habe zuletzt etwas mit Glas gewerkelt.
      Ich würde es eher wie in Variante 2 angehen.
      Gerade kleinere Arbeiten sind mir nicht gut gelungen.
      Grade Schnitte und Linien hingegen schon. Das Eck bricht sicher nicht sauber raus. eher reist das Glas weiter, weil du wohl den Schneider auch nicht sauber punktgenau abgebremst bekommst.
      Halt uns auf dem Laufenden!
      @Apisto und @Cepedian haben sicher schon mehr mit Glas gewerkelt - und Blutzoll bezahlt? :)
      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt
      Hi Phil,

      danke für deine Antwort. Bin so gesehen beim Glas schneiden noch jungfräulich. Einmal gemacht vor ein paar Jahren. Bin mal gespannt ob alles klappt :D

      pilsen wrote:


      Das Eck bricht sicher nicht sauber raus. eher reist das Glas weiter, weil du wohl den Schneider auch nicht sauber punktgenau abgebremst bekommst.

      Genau das habe ich mir auch gedacht, bei der 90 Grad Ecke. Deswegen auch die Überlegung mit der Bohrung im Eck. Würde man sowieso nicht sehen, dass dort das Eck nicht perfekt aussieht, da es zur Sichtseite hin verdeckt wird.
      Grüße Tobi
      Hallo Tobi,

      ich habe mir ja erst vor kurzem Abdeckscheiben herstellen lassen.
      Da mussten auch Ecken herausgeschnitten werden, um Platz für die Filterschläuche zu haben.
      Mein Aquarienbauer hat es genau so gemacht wie in Deiner zweiten Abbildung.
      Aber Vorsicht, selbst dem ist dabei eine Scheibe kaputtgegangen. :D
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Also ich habe es gerade zuletzt eine Scheibe mit Vorbohren probiert. Bei mir ging das total in die Hose.

      Grundsätzlich denke ich das du mit genauem Ritzen besser fährst, aber ich bin da nicht gerade der Experte. Vielleicht war es auch Zufall, das bei meiner 2. Scheibe die Ecke nur durch Ritzen perfekt ohne Vorbohren rausgebrochen ist :whistling:
      Meine neue Glasabdeckung habe ich übrigens in der Glaserei nachbearbeiten lassen. Zum Glück kostete es mich nur 5 Euro für die Kaffeekasse.

      Auf Nachfragen hin, meinte der Chef der Glaserei, das jeder da wohl seine eigene Technik hat. Aber das die Scheibe Spannung bekommt und kaputt geht, könne man nie ausschließen.
      Tobi,
      ich habe nur zwei Schieben zerdeppert, bis ich endlich gelernt habe, den Glasschneider nicht senkrecht, sondern mit einem bestimmten Winkel - waren es 60° - zu halten. Ich wollte mitten aus einer Scheibe Platz für den Filterrücklauf lassen und habe zwei Löcher gebohrt und wollte diese verbinden - die Scheibe steht immernoch mit den beiden Löchern, weil ich es nicht herausgebrochen bekomme :)

      Aktuell möchte ich meine gebohrten 40mm auf 60mm Löcher erweitern und bin aber nicht so sicher, ob die Scheibe die auftretende Spannnung hält, wenn ich einfach den größeren 60mm Bohrer drüberstülpe... ich fürchte sie bricht und dazu habe ich gerade nicht die Zeit und Lust :whistling:

      Können wir den interessanten Thread hierher verschieben oder ist das nicht in deinem/eurem Sinne:
      Becken auseinanderschneiden, Glasscheiben kürzen, Entgraten

      Ich bin immer Fan von geballter Ladung und nicht davon, dass man bei der Suche x Threads mit 3 Antworten bekommt.
      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt
      Hi Phil,

      Deine Idee, alles, was mit Glasbearbeitung zu tun hat, hier zusammenzufassen, finde ich sehr gut. Darum bin ich Deinem Wunsch auch schon nachgegangen.
      Grüße aus dem Pott,

      Dieter

      Theoretisch kann jeder an einem Tag der nächsten 12 Monate sterben.

      Aber an allen anderen Tagen dürfen und können wir leben!

      Meine Youtube-Aquaristik-Seite vom "alten" Aquarium:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrBs0WkeXcTDma0pBzrljGE

      Und meine Seite über das "neue" Becken:

      youtube.com/playlist?list=PLrzEIVMxzMgrM8kHbt61VeIpFLz_47MLz

      Hi,

      okay, dann werde ich es mal mit dem vorbohren probieren. Mal gespannt ob es hinhauen wird.

      Danke für das verschieben. Hab ehrlich gesagt nicht gesucht, sondern einfach ein neues Thema getippt, aber geballt an einer Stelle ist es natürlich viel besser :)
      Grüße Tobi
      Hi,

      was ich mal fragen wollte, hat jemand ne Idee, wo man günstig Glasscheiben herbekommt? Weil im Internet bekommt man ja meistens nur Zuschnitt und ich find das relativ teuer. Irgendjemand eine Idee wo man so Glasscheiben herbekommt um die daheim selbst zuzuschneiden?
      Grüße Tobi
      Moinsen,
      wichtig ist beim Glasschneiden und vorher anbohren dass Du kühlst, dann bricht die Scheibe nicht so leicht, bzw. reisst weg! Als Kühlung benutzt man Öl mit Wasser gemischt, oder pures Öl, das Glas erhitzt sich stark beim Bohren! Die Bohrung in die innere Ecke setzen, auf den Bildern sieht es aus wie mittig, sprich die Schneidekanten laufen zum Mittelpunkt.
      Fläche mit einem wasserfesten Stift markieren, dann in die zu schneidende Ecke die Bohrung setzen unter Zufluss von Öl, hast das Loch gebohrt bitte von aussen her mit dem glasschneider (Diamantrad) anfangen zur Bohrung hin, da ist die Entspannungsentlastung gegeben und beim Schneiden weiterhin mit Öl arbeiten!
      Liebe Grüße aus dem Norden
      Maggi :howlwink:
      Hi,
      kurz dazu:
      Ich hatte die Schnittmarkierungen mit Schneideöl bestrichen. das reichte gut aus. Es ritzt sich dann etwas besser an.
      Die Bohrungen mit einem Wassersprüher und einem - unter der Scheibe - getränktem Lappen/Kuchentuch gekühlt.
      Kein so großer Akt. Man muss sich aber Zeit nehmen... auf Youtubes gibts aber auch Videos dazu.
      Insgesamt war vor allem das Bohren KEIN Hexenwerk. Ich würde sagen: Wer sich ein Becken aus Holz baut, der macht das mit links.
      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt
      Hallo, Tobi ! Gruß aus Greven. Nur zur Info, wir haben damals einiges an Glas aus den Nederlanden
      bekommen, auch selber abgeholt, auch Spezialglas, z.B. OptiWhite etc. frag mich jetzt aber nicht nach
      der Adresse, Preise waren OK ! Mußte schauen, viel Glück dabei... Claus :thumbsup:
      Ps. der Werkstoff GLAS ist aber auch in den letzten Jahren ganz schön angestiegen vom Preis her !!
      Euch einen fischigen, lieben Gruß aus Greven, Claus :00000441:
      Tobi,

      hat jemand ne Idee, wo man günstig Glasscheiben herbekommt?


      Für welche Größe soll es denn sein?

      ich habe alte Becken zerschnitten und die Glasscheiben grob gereinigt und nutze diese. Das war kostenneutral. Ich habe mir auch gar kein Angebot geholt, weil ich hörte, die würden teurer.


      Nur so als weitere Anregung:
      terra-natur.eu/shop/de/102-abdeckungen
      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt
      Hi,

      also geplant hatte ich es, mir ein Aquarium mit 80x73x45cm zu kleben. Die entsprechenden Scheiben wollt ich mir am liebsten aus einer großen Platte selbst raus schneiden. Denke wenn ich es z.B. bei ner Glaserei kaufe, wird es sowohl bei fertigen Scheiben als auch bei großen Platten günstiger als bei Online-Anbietern wie z.B. MySpiegel.
      Grüße Tobi