Search Results

Search results 1-20 of 132.

  • User Avatar

    Vielen Dank für deine Links und die Erörterung:-). Werde mir gleich die entsprechenden Stellen deiner PDF ausdrucken...Da wir sowieso nur eine kleine "Stelle" eines Gewässers abbilden können möchte ich die eben so gut es geht nachbilden. Und da es ein Bachlaufbecken wird, liegt der Schwerpunkt auf der Strömung und vermeidung von unnötigen Verwirbelungen. Habe mir auch schon 3 Gesteinsarten wie sie in einem Bornesichen Quellgewässer vorkommen mischen lassen. Ist ja nicht nur eine Körnung vorzufin…

  • User Avatar

    Das ist doch mal eine Antwort:-). Hut ab und vielen Dank Tom . Ich kann dir gerne sagen warum mich dieses Thema so brennend interessiert. Ich habe ein reines Strömungsbecken in Auftrag gegeben und meine dafür ausgesuchte Hardware ( SICCE Syncra SDC 7.0 und 4 Rossmont MX 11600 mit dem Mover) sind programmierbar was die Strömungstärke zu verschiedenen Uhrzeiten am Tag angeht. Und um möglichst ein Naturgetreues Fließbild eines Oberlaufs abzubilden suche ich die Informationen. Gibt ein reines Flosse…

  • User Avatar

    Ja der Faktor Regen/Trockenzeit ist klar. Aber ich suche irgendwas brauchbares über Veränderung von richtig starken Flussläufen wie in Borneo, Malaysien etc.. Dagegen sind unsere "normalen" Bachläufe stehende Gewässer:-).

  • User Avatar

    Hat jemand Infos ob an schnell fließenden Stellen in Bächen die Strömung über den Tag verteilt immer gleichbleibend ist? Oder ob sogar Unterschiede bei Nacht/Tag zu verzeichnen sind? Aus wissenschaftlichen Abhandlungen haben sich folgende Aufzählungen herausgestellt: Quellregion:120 – 200 cm/s≙ 4,3 – 7 km/h Oberlauf:60 – 120 cm/s≙2,16 – 4,3 km/h Mittellauf:20 – 60 cm/s≙0,72 – 2,16 km/h Unterlauf:3 -20 cm/s≙0,11 – 0,72 km/h Die Strömungsgeschwindigkeit legt fest, welche Teilchen im Bach transport…

  • User Avatar

    Ich suche eine Zeitenprogrammierbare Förderpumpe wie die SICCE Syncra SDC 7.0. Ist es wirklich die einzige auf dem Markt mit der Funktion? Gibt ja viele bei denen man den Durchfluss steuern kann, aber außer die Sicce und die Rossmont Riser R3200 bei der man noch die 250Euro teure Waver Einheit dazu kaufen muss habe ich nichts gefunden. Falls jemand noch eine in petto hat, gerne melden:-).

  • User Avatar

    Super, dankef für die Feedbacks. Dann fokusiere ich mal 3Stück an. Vielleicht habe ich Glück und ein Paar ist darunter irgendwann:-).

  • User Avatar

    Wie immer findet man unterschiedliche Aussagen über Messerfische im Aquarium. Spricht was gegen Gruppenhaltung ( 2-3 Stück) wegen Ihrem territorialen Verhalten im adulten Stadium. Hatte vor längerer Zeit 3Jahre ein Tier in Pflege, und alles lief ohne Schwierigkeiten ab. Liebäugle wieder mit der Art deswegen meine Frage.

  • User Avatar

    Fand es auch schade, daß wir uns wegen den verschiedenen Vorträgen nicht über den Weg gelaufen sind. Trotz Whats ap *hehe* Die Messe an sich war sehr Aquascape und Zwergganelen lastig fand ich. Schade das nicht mehr Becken mit Fischen zu sehen waren. Super war das ich mit Bernhard von Terra Natur mich sehr ausführlich über mein zukünftiges Strömungsbecken unterhalten konnte:-). Und die Module von Daytime waren auch um einiges günstiger wie im Handel. Wäre super wenn sich nächstes Jahr mehr Auste…

  • User Avatar

    Quote from Käpt'n_D: “Hallo Dirk, wenn Du da bist, dann ruf mich doch einfach kurz auf meinem Handy an oder schreibe eine kurze Nachricht. ” eben geantwortet:-)

  • User Avatar

    Ich komme auf jeden Fall am Samstag, aber ob ich zehn Uhr schaffe ist fraglich. Wie treffen sich die Nachzügler auf der Messe?

  • User Avatar

    Bei pH-Werten unter 5,5 und über 8,5 beginnen sich Aluminiumionen zu lösen, diese sammeln sich im Wasser. Fischtoxisch wird es ab einem Gehalt von 0,1 mg/l, die Aluminiumionen lagern sich auf den Kiemen ab. Aber auf jeden Fall ist Eloxal behandeltes chemisch 20x stabiler als nacktes Alublech. Aluminium reagiert im allgemeinen aber nur an den Stellen wo die Aluminiumoxidschicht beschädigt ist. Würde es aber trotzdem nicht auf ein Versuch im Becken kommen lassen

  • User Avatar

    Danke Tom. Werde ich machen:-). Frage ich mal die kommende Woche nach und berichte dann.

  • User Avatar

    Vielen Dank Micha für den Link:-). Leider bin ich nicht begabt was solche Sachen angeht und überlasse sowas lieber dem Profi. Witzigerweise habe ich Torben von Amazonasbecken.eu auch schon angeschrieben vor paar Wochen. Leider hat er keine Kapaziäten mehr frei um mir eines zeitnah zu bauen.:huh:. Vielleicht habe ich ja irgendwann Glück und jemand verkauft eines bei Ebay etc..oder Panta Rhei kommt endlich mal in die Gänge mit Ihren Ankündigungen was den Vertrieb solcher Becken angeht.

  • User Avatar

    Update : Guido UKA schon 2x angeschrieben bis dato. Leider keine Reaktion. Vielleicht lag es an dem Empfehlungsgruß von dir Claus *hihi* Amazonas Aquatics würde mir eines bauen, allerdings 6Monate Wartezeit. Ist mir dann doch etwas zu lange .

  • User Avatar

    Quote from FirstOne: “Eine Fehlerquote bleibt allerdings immer enthalten, da meist nur Natriumchlorid zur Berechnung herangezogen wird, die Leitfähigkeitallerdings von allen Ionen bestimmt wird.” Wenn ich das richtig verstehe, würde dies bedeuten, dass wenn ich reines Osmosewasser mit einem Leitwert von beinahe 0 habe, danach salze ich das dann auf mit Meersalz, könnte ich eigentlich mit dem Leitwert arbeiten. Da sollte es ja eigentlich keine anderen Ionen drin haben. Hingegen im Becken kommen n…

  • User Avatar

    Und nicht zu vergessen sind, das Leitfähigkeit und Salinität nicht ohne weiteres miteinander vergleichbar sind ! Die Salinität von Wasser bei 25°C zu bestimmen, misst man die Leitfähigkeit in µS/cm, multipliziert mit 0,00065. Die Salinität wird überwiegend von Natriumchlorid verursacht. Um genauere Bestimmungen zu machen sind aufwendigere Rechnungen notwendig. Eine Fehlerquote bleibt allerdings immer enthalten, da meist nur Natriumchlorid zur Berechnung herangezogen wird, die Leitfähigkeit aller…

  • User Avatar

    Also wenn du die reine Salinität ( Dichte) messen möchtest würde ich ein Refraktometer vorschlagen. Wie wir Ihn beim Meeraqua auch nutzen um exakte Werte zu ermitteln. Dann hast du die linke Seite mit der Dichte und rechte Seite mit der Salinität. Zu beachten wäre aber: Ein Refraktometer misst aber nicht direkt die Salinität sondern die optische Dichte. Diese optische Dichte wird "umgerechnet" und als Salinität angezeigt. Diese optische Dichte ist allerdings Temperaturabhängig. Damit sich diese …

  • User Avatar

    [ Der pH-Wert bleibt aufgrund der Äquivalenz jedoch neutral.[/quote] Das ist doch ein Anzeichen dafür, dass deine Osmoseanlage einen guten Dienst leistet. Der PH Wert liegt bei 4,5 beim desti. Wasser

  • User Avatar

    Das habe ich auch gelesen, ist aber schwer nachvollziehbar da mein Osmosewassser bei ca.7µs liegt. Da müsste ja das Ausgangswasser einen 3x so hohen Ausgangswert haben wie mein damaliger Wohnort. Werde wenn ich wieder im MeWa Laden bin mein Ausgangswasser mal testen lassen. Mein Hanna PH/LW/Temp. Messer ist leider verloren gegangen beim Umzug. Muss mal wieder einen günstigen ersteigern...

  • User Avatar

    Weiß jemand zufällig die Leitwerte von destilliertem Wasser? Habe vor 3-4Jahren mal was gelesen von einem Wert zwischen 200-400µs. Thx:-)